13.02.12 16:47 Uhr
 97
 

Griechen demonstrieren gegen Sparpaket

Die griechische Bevölkerung ging am vergangenen Sonntag auf die Straßen, um gegen die neuen Sparmaßnahmen der Regierung zu demonstrieren. Die erst friedlichen Proteste entwickelten sich im Laufe des Tages zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei.

Am Ende des Abstimmung am Sonntag stimmten 199 Abgeordnete für den neuen Entwurf von IWF, der EU-Kommission sowie EZB. Nur 74 stimmten gegen das Sparpaket. Mit der Zustimmung aus dem griechischen Parlament ist das Land jedoch noch nicht gerettet. Ausschlaggebend ist die Umsetzung der Reformen.

Die Sparpläne sollen unter anderem jede fünfte Stelle des öffentlichen Dienstes streichen sowie den Mindestlohn stark kürzen. Mit diesem Schritt möchte die Regierung in Athen um die 3,3 Milliarden Euro einsparen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: EuropeanCircle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Demonstration, Abstimmung, Mindestlohn, Sparpaket, Kürzung
Quelle: www.european-circle.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Zu wenig Freiwillige - Wehrpflicht soll wieder eingeführt werden
Keine Zulassung von Autos mit Verbrennungsmotoren mehr ab 2030? - Grüne mit drastischem Plan
Schweiz: Automatische Abschiebung krimineller Ausländer startet schon übermorgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?