13.02.12 16:07 Uhr
 1.175
 

Kölner Stadtrat diskutiert über Rehabilitierung von Hexen

Auf Antrag des evangelischen Pfarrers Hartmut Hegeler diskutiert der Kölner Stadtrat am heutigen Montag über eine mögliche Rehabilitierung von Hexen.

Katharina Henot war vor rund 400 Jahren hingerichtet worden. Ihr wurde vorgeworfen eine Hexe zu sein. Auch andere Hexen sollen nach dieser langen Zeit rehabilitiert werden.

38 Todesurteile wurden insgesamt in Köln wegen angeblicher Hexerei vollstreckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Pfarrer, Antrag, Stadtrat, Hexe, Rehabilitierung
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 19:02 Uhr von Floetistin
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ergänzung zu 1984: wenn sie unten schwimmen und es überleben, sind es definitiv hexen und müssen verbrannt werden.

überleben sie es nicht, warens auch keine hexen :)

hach, was war urteilsfindung und rechtsprechung doch einfach anno duzemal ;)
Kommentar ansehen
13.02.2012 21:11 Uhr von GaiusBaltar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Paradebeispiel: für Steuerverschwendung!
Kommentar ansehen
13.02.2012 21:19 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"sie oben schwimmen, sind es hexen, wenn sie untergehen, sind sie keine :) "

Das ist etwas komplizierter.
Erst mal muss man etwas finden was oben schwimmt.
Ja Scheiße schwimmt auch oben XD
Holz zb. schwimmt immer oben. Wenn also eine Frau oben schwimmt ist sie somit aus Holz, ergo ist sie eine Hexe XD

So oder so ähnlich^^
Kommentar ansehen
13.02.2012 22:50 Uhr von Zitronenpresse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Popkorn raus! Was ich von der CDU erwarte:"Wie will man denn heute noch raus finden können, wer eine Hexe war und wer nicht?"

In 500 Jahren werden die ganzen Idioten von heute Rehabilitiert - die CDU muss sich also keine sorgen machen, dann kommen die halt 500 Jahre später in den Himmel...
Kommentar ansehen
14.02.2012 00:03 Uhr von Kappii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@GaiusBaltar: Verhält sich ungefähr wie mit den ganzen Städten und deren Ehrenbürger Adolf Hitler. Wenn da ein Archivar rausfindet, dass das nie ausgetragen wurde, haben wir innerhalb einer Woche eine weitere langweilig Nachricht auf Shortnews.
Kommentar ansehen
14.02.2012 00:13 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was will man da jetz gross rehabilitieren? ich glaube mittlerweile hat captain obvious eindeutig aufgeklärt, wer damals die wahren vollidioten waren
Kommentar ansehen
14.02.2012 00:23 Uhr von Bastelpeter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Warum sollte: Hexerei rehabilitiert werden?
Die Katholische Kirche hat die Urteile nach damals geltendem Recht gefaellt und vollstreckt. Warum soll nun die evangelische Kirche da etwas dran aendern wollen, wo sie sich mit der Oekumene wieder den Katholiken annaehern wollen. Und alle misachten und misinterpretieren im Wettstreit die Bibel. es geht bei denen nur um Geld, nicht um das Wesentliche. Diesem Wesentlichen nehmen sich die Pfingstgemeinden an, aber die werden ja auch nur belaechelt, da sie ohne jegliche stattliche Mittel aus eigener Kraft arbeiten.
Kommentar ansehen
14.02.2012 09:44 Uhr von Phillsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie konspirieren mit Hexen? Verbrennt Sie!

Herrlicher Schwachsinn die Diskussion. Davon wird weder jemand wieder lebendig, noch hilft es Irendwem.

Demnächst wird dann diskutiert, ob man für irgendwelche Stammeskriege in der Steinzeit Mahnwachen abhalten sollte...
Kommentar ansehen
30.04.2012 16:40 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Coffeemaker, nein, nicht jedes Holz schwimmt- Pockholz ist so dicht, daß es sinkt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsgericht: Beschwerde von Muslima mit deren Argument abgelehnt
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?