13.02.12 15:39 Uhr
 19.396
 

Hure Nicole packt aus: Bonner Straßenstrich nur noch brutal

Die 32-jährige Hure Nicole erzählte nun wie die Zustände auf dem Bonner Straßenstrich wirklich sind. Sie berichtet von schlimmen Zuständen und wachsender Brutalität auf der Straße.

Quetschungen, Rippenbrüche und Prügel gehören zum Alltagsgeschäft auf dem Strich und vor allem unter den Prostituierten.

"Bulgarische Zuhälter halten sich immer in der Nähe auf, um auf ihre Mädchen aufzupassen. Sie zwingen sie, bei diesen Minusgraden in Pumps am Straßenrand zu stehen. Die Mädchen frieren ohne Ende", so die 32-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bonn, Prostituierte, Hure, Strich, Straßenstrich, Brutalität
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 15:52 Uhr von kingoftf
 
+85 | -8
 
ANZEIGEN
Mein Reden, mit den Hells Angels ging es ihnen besser.....
Kommentar ansehen
13.02.2012 15:54 Uhr von End-Of-West
 
+37 | -38
 
ANZEIGEN
Ja, hartes Geschäft aber was fickt man auch dumm in der Gegend rum mit so dubiose Typen...

und dann wundern se sich, daß der Freund ein Zuhälter is...
Kommentar ansehen
13.02.2012 16:07 Uhr von architeutes
 
+79 | -6
 
ANZEIGEN
Da werden Mädchen aus dem Ausland hierher verfrachtet ,
teilweise von der Familie "verkauft"oder unter falschen
Versprechungen hergelockt , der Pass abgenommen und
zur Prostituierung gezwungen . Schlimmer kann das Leben
gar nicht mehr sein . Aber warum tut man nicht etwas gegen
die Zuhälter , das Verbrechergesockse holt nur noch mehr
ihrer Brüder ins Land .Weg mit denen , und sich um die
Frauen kümmern , das ganze Umfeld ist abartig . Wer in
den Puff will , ok aber die Gewalt nicht.
Kommentar ansehen
13.02.2012 17:41 Uhr von Robman4567
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
architeutes Aber warum tut man nicht etwas gegen
die Zuhälter , das Verbrechergesockse holt nur noch mehr
ihrer Brüder ins Land.

Das ist doch gewollt. In allen Lebensbereichen.
Auch damit die Menschen hier für immer weniger Geld, mehr arbeiten. Oder wenn die Kriminalität zunimmt, uns noch mehr "Sicherheit" zu verkaufen.

Sie lassen das "Kleine" gewähren, oder machen mit, weil es die Leute so schön von den wirklichen Problemen in diesem Land und um uns herum ablenkt.
Kommentar ansehen
13.02.2012 18:15 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
hoenigpoenoekel: wenn soll man denn wählen? sind doch alles die gleichen
Kommentar ansehen
13.02.2012 18:26 Uhr von Bruno2.0
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: Die aussage mit solange ihr solche Parteien wählt ist SOOOOOOOO dumm und ausgelutscht ich kann es nicht mehr hören....


es wird halt nichts gegen solche Idioten gemacht man muss nur ordentlich durchgreifen dann ist da auch ruhe alle 2 Tage Razzien machen dann überlegen sie sich das 3mal ob sie darauf noch lust haben
Kommentar ansehen
13.02.2012 19:19 Uhr von bodenheim
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2012 19:21 Uhr von D4L
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@Robman: Das sage ich schon seit Jahren und krieg immer nur dieses dämliche "ach alles unsinnige Verschwörungstheorien" zu hören...
Aber so ist der heutige Pöbel nunmal! Dumm, dümmer, Wahlvieh...
Kommentar ansehen
13.02.2012 21:37 Uhr von Justus5
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Letztendlich können einem die Mädels leid tun.
Aber davon ham sie leider nix. Unsere Kommentare hier helfen ihnen nix.
Kommentar ansehen
13.02.2012 23:28 Uhr von Hafturlaub
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, Zuhälterei nachzuweisen. Die betroffenen Mädels werden in der Regel aus Furcht nicht aussagen und schon gar nicht Anzeige erstatten. Wer meint, dies wäre politisch gewollt sollte dann endlich mal politisch aktiv werden und dies ändern anstatt schwachsinnige Verschwörungstheorien zu basteln.
Kommentar ansehen
13.02.2012 23:54 Uhr von bodenheim
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Arme Mädchen? Quatsch! Straßenstrich ist vielleicht übel, keine Ahnung. Kann sein.
Aber als ich das letzte Mal im Puff war, hat die halbe Stunde 100 Eur gekostet. Also kann sich jeder ausrechnen, was die Mädels im Puff verdienen, pro Monat. Ist besser, als bei der Post am Schalter zu arbeiten. Und die machen das gern, die verdienen nämlich mehr, als jeder Facharbeiter, und alles in die eigene Tasche. Arm sind doch nur die Hartzer, die hier schreiben.
Kommentar ansehen
14.02.2012 00:04 Uhr von Rigo15
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ach die Nicole aus Bonn,
schon lang nix mehr von ihr gehört ^^
Kommentar ansehen
14.02.2012 08:21 Uhr von verni
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Es lebe: die EU und offene Grenzen an denen ein Jahr zuvor noch 132 gesuchte Schmuggler, Menschenhändler, Drohenhändler und und und gefasst werden konnten dank Kontrollen.....das fiel plötzlich alles weg weil 500 nichtsnutzige Kraturen in einem Laden NAmens Bundestag meinten dass wir das alles nicht mehr brauchen.
Kommentar ansehen
14.02.2012 09:13 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das war nie anders: Zwangsprostitution und Menschenhandel, gesteuert mit Gewalt und aufgezwungener Drogenabhängigkeit. Es läuft bei allen Nationen gleich ab, bei den Hells Angels, Bandidos oder bei der Mafia.

Hauptsache billig und der Rest interessiert das notgeile Klientel nicht.

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
14.02.2012 09:41 Uhr von alieer
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
ES GIBT NUR EINEN WEG: Es bleibt uns zum Schutz unserer Entwicklung, Verfassung und Normen nur eins:

Wir brauchen Todesstrafe für die Zuhälter und Abschiebung für die Nutten. Nur so kann man gewährleisten, dass niemand mehr auf die Idee kommt, die Frauen als Exportgut zu sehen (sozusagen als Wirtschaftsfaktor) und die Zuhälter haben ihren Weg eingeschlagen. Die sind nicht zu verbessern! Also weg mit dem Pack
Kommentar ansehen
14.02.2012 10:35 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
genau alieer: und vergiss das stoppschild nicht das die frauen vor dem gesicht halten müssen

sorry schwachsinn totaler schwachsinn der richtige weg wäre es das ganze nicht immer zu kriminalisieren und stiefmütterlich zu behandeln.. man muss diese arschlöcher von zuhältern die luft nehmen nicht den prostituierten

abgesehen davon überlegt mal wie das wohl wäre wenn nicht so viele kunden da wären ein weiser spruch auch unter bulgaren heisst ja nicht umsonst: "Wo nix Kunde da nix Geld da nix lohnen"

aber klar brachial ist es besser hast recht keule
Kommentar ansehen
14.02.2012 16:14 Uhr von Citron
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nutten-oma? 32? ist das nicht schon etwas alt?
ich meine stehen die kunden nicht auf so junge dinger?
Kommentar ansehen
14.02.2012 20:21 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Prostitution: Angesichts sich verschärfender sozialer Umstände wächst die Konkurrenz unerbittlich, während die Zahl der Konsumenten sich zunehmend beschränkt.

Das Business ist keinsfalls eine Domäne der Bulgaren oder sonstiger Ost/Südost-Europäer. Sie sind nur das letzte Rad am Wagen.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?