13.02.12 14:36 Uhr
 405
 

Bocholt: Ohrfeige für Bruder - Zehn Monate Haft auf Vorbewährung

Ein 19-Jähriger wurde jetzt am Jugendschöffengericht zu zehn Monaten auf Vorbewährung verurteilt. Er hatte seinen drei Jahre jüngeren Bruder eine Backpfeife verpasst.

Der Verurteilte hatte seine Tat als ein "normales Gerangel unter Brüdern" dargestellt. "Ich musste ihm zeigen, wer der ältere ist". Das Gericht bezog offenbar eine andere Straftat des 19-Jährigen mit ein. Wegen Sachbeschädigung erhielt er drei Monate zuvor acht Monate auf Vorbewährung.

Da es in dieser Familie des öfteren zu Handgreiflichkeiten, Diebstählen und ähnlichen Vorfällen komme, so der Richter, musste er dieses Strafmaß anwenden. Der Delinquent ist drogensüchtig, er müsse nun eine Therapie und ein Anti-Aggressions-Training absolvieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Haft, Bruder, Ohrfeige, Bocholt
Quelle: www.bbv-net.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Barcelona: Fünf weitere mutmaßliche Terroristen von Polizei getötet
KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Fake-Mahnungen per Mail wegen "Youporn.com" in Umlauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 14:57 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Vorbewährung. Ist das das Zwischending zwischen stiller Treppe und Wuthöhle?
Kommentar ansehen
13.02.2012 15:38 Uhr von fritz111
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was hat seine Vorbewährung mit der Backpfeife zu: tun.Eine Bewährung gilt nur für gleiche Straftaten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?