13.02.12 13:38 Uhr
 1.562
 

Vergleich: Deutsche Bank will 800 Millionen Euro an Erben von Leo Kirch zahlen

Die Deutsche Bank und die Erben von Leo Kirch sollen sich nach jahrelangem Streit auf einen Vergleich geeinigt haben. Demnach zahlt die Deutsche Bank 800 Millionen Euro an die Erben Leo Kirchs. Im Gegenzug verzichten die Erben auf weitere Schadenersatzforderungen.

Leo Kirch machte die Deutsche Bank für die Pleite seines hoch verschuldeten Medienimperiums verantwortlich. Rolf Breuer, damals Chef der Bank, hatte in einem Interview Zweifel an der Kreditwürdigkeit von Kirchs Medienimperiums geäußert und damit den Zusammenbruch des Unternehmens ausgelöst.

Die Bank muss dem Vergleich noch zustimmen. Es wird vermutet, dass Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann noch einige Rechtsstreitigkeiten vor seinem Ausscheiden Ende Mai klären möchte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streit, Vergleich, Deutsche Bank, Zahlung, Leo Kirch
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 13:38 Uhr von Klopfholz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
800 Millionen Euro, damit dürften die Erben mehr als versorgt sein. Und der Rest ist einfach nur - Geschichte
Kommentar ansehen
13.02.2012 14:23 Uhr von Ava210
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Afrika: In Afrika und co. verhungern Kinder bzw. ganze Familien und hier streiten sich ein paar Erben um 800(!!!!!!!) Millionen Euro. Ich blick es echt nicht mehr.

Die sollten sich lieber eine gewisse Summe nehmen und den Rest spenden, wenn man schon soein wahnsinns "Glück" hat.

Wer verprasst denn bitte in seinem ganzem Leben 800 Millionen Euro?
Kommentar ansehen
13.02.2012 14:23 Uhr von Floppeflitz
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Harzt4 reicht: Mehr sollte so eine Flachnase nicht bekommen.
Kommentar ansehen
13.02.2012 15:05 Uhr von HartzFear
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wollen tun die das ganz sicher nicht. Sie wurden auf 1,6 Milliarden verklagt, und kommen jetzt "günstig" bei raus. Das ist das Geheimnis.
Kommentar ansehen
13.02.2012 15:46 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hartzfear: naja, was heißt denn "kommen jetzt "günstig"" bei raus"? kristallklar ist die sache ja nun auch wieder nicht. wenn die das vor gericht hätten einwandfrei beweisen können, würden sie wohl kaum auf so eine einigung kommen. oder sie hatten keine lust mehr aufs prozessieren. beides möglich, da die sache nicht so offensichtlich ist, wie es manchen erscheint. dass das unternehmen zu diesem zeitpunkt schon kurz vor dem bankrott stand, war durch viele medienberichte bereits bekannt.
Kommentar ansehen
13.02.2012 16:29 Uhr von Brotmitkaese
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmm: Das "Imperium" war hochverschuldet und nur weil einer die Kreditwürdigkeit angezweifelt hatt sind die dann angeblich Bankrott gegangen...?!?

Wenn Otto normal verbraucher für 5 Euro in der Schuffa steht bekommt der keinen Kredit mehr...bei einer seriösen Bank!

btw: In Afrika hungern Menschen wegen den Banken..spekulationen auf Lebensmittel treiben die Preise nach oben..!
Kommentar ansehen
13.02.2012 19:02 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ brotmitkaese: die spekulation ist eine kleine seite des problems. ein großer teil ist zum beispiel die mega-subvention der europäischen bauern durch die eu.

naja, es war im übrigen nicht irgendeiner, sondern der chef der deutschen bank, bei der leo kirch unter anderem kunde war. breuer hat da zwar nichts konkretes gesagt, sondern nur in einem interview, nachdem die hohe verschuldung von kirch schon längst bekannt und öffentlich war, eine frage dazu kurz beantwortet,aber dennoch ist es verständlich, dass geklagt wurde. frage ist, ob man das beweisen kann. denn simple mutmaßungen reichen hier auf sn, aber nicht im wahren leben
Kommentar ansehen
14.02.2012 02:56 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Brotmitkaese: Aber nur wenn er in der Schufa steht weil er sich weigert zu zahlen was er zu zahlen hat. Solch einer Person wird doch zurecht kein Kredit mehr gegeben, sie kommen ihren Verpflichtungen ja nicht nach.

Nur weil man Kredite laufen hat, die durchaus aus in der Schufa stehen, wird man nicht kredit"unwürdig".

Das ist eher zu vergleichen mit einem Schufa Eintrag der falsch ist von einem Unternehmen das die Regeln nicht so ernst nimmt. Wenn du daraufhin Finanziellen Verlust erleidest, dann würdest du dich hoffentlich auch Gerichtlich wehren.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Satire: Deutsche Bank soll in "Die Höhle der Löwen"
Deutsche Bank: Spekulanten für Kursverfall der Aktie verantwortlich
Deutsche Bank: Von der Zockerbude um Trümmerhaufen mit ungewisser Zukunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?