13.02.12 13:24 Uhr
 368
 

Fußball: Trainer Stale Solbakken kann schlechte Laune von Lukas Podolski verstehen

Frierend saß Lukas Podolski auf der Tribüne. Der 1. FC Köln verlor 0:1 gegen den Hamburger SV. Der verletzte Stürmer konnte nicht eingreifen. In einem Interview nach dem Spiel gab es eine verbale Entgleisung vom deutschen Nationalspieler.

FC-Geschäftsführer Claus Horstmann sprach von einem "klaren arbeitsrechtlichen Verstoß" und drohte Folgen an.

Trainer Stale Solbakken brachte jedoch mehr Verständnis auf: "Es ist keine Überraschung, dass Lukas Podolski über seine Zukunft nachdenkt. Er muss die größte Entscheidung seiner Karriere treffen. Er ist ein bisschen frustriert."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Herzdieb