13.02.12 09:13 Uhr
 1.876
 

Geheimer Plan: Zukünftig kein Punkteabbau durch Nachschulungen mehr? (Update)

Viel geschrieben und spekuliert wurde in den letzten Tagen über die Reform der Verkehrssünderkartei (ShortNews berichtete). Nach und nach sickern immer neue Details über die Pläne ans Licht. Eines davon: Zukünftig soll es keinen Punkteabbau durch sogenannte Nachschulungen mehr geben.

Das soll mit der Reform nun unterbunden werden. Diese Möglichkeit, Punkte abzubauen, nutzten alleine im Jahr 2010 rund 120.000 Autofahrer. Allerdings können diese Seminare weiterhin angeordnet werden.

Vor allem an der Qualität dieser Nachschulungen soll gearbeitet werden. Untersuchungen hatten ergeben, dass sich das Fahrverhalten der meisten Teilnehmer nach dem Kurs nicht änderte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Nachrichten, Update, Plan, Verkehrssünder
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 10:21 Uhr von Labtec
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2012 10:42 Uhr von Floppy77
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Wozu auch noch, wenn Punkte sogar einzeln: verjähren obwohl nachträglich immer wieder neue Punkte eintrudeln. Das hat doch überhaupt keinen Lerneffekt mehr. Die Strafen fürs Rasen müssten richtig weh tun!
Kommentar ansehen
13.02.2012 11:16 Uhr von fritz111
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2012 11:28 Uhr von Mister_Kanister
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
richtig so: wer nicht ohne Rasen und drängeln klarkommt soll seinen Schein abgeben auch wenn der Beruf dran hängt! die meinen schnell mal nen Kurs besuchen Punkte abbauen und weiter gehts? da lernen die doch nix. das beste Training ist doch mal 4 jahre ohne Schein mi Bus und Bahn fahren.denn Dummheit sollte ja nicht unterstützt werden.
Kommentar ansehen
13.02.2012 12:17 Uhr von Kappii
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@fritz111: Bei dir kann ich nur auf die deutsche Bürokratie hoffen, die selten vergisst.

Aber naja, wenn du jetzt jedes mal wenn du geblitzt wirst für ein paar Monate ins Ausland gehst, hat es irgendwie ja trotzdem Konsequenzen für dich und weg von deutschen Straßen bist du dann wenigstens auch.
Kommentar ansehen
13.02.2012 12:31 Uhr von Schischkebap69
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Natürlich wird wieder auf die ach so bösen Raser gebasht...

Ich wäre auch dafür zu langsam fahrende Autofahrer deftig zur Kasse zu bitten. Schließlich verleiten die mich auf der Landstraße zu überholen da ich nicht einsehe bei 100km/h Begrenzung mit 80km/h zu fahren.

Ich bin auch dafür das Leute, die Angst haben im Straßenverkehr, nicht fahren dürfen. Ich hab kein Bock jedes mal zu spät in die Arbeit zu kommen weil bei den ersten Schneeflocken nur noch 100 gefahren wird.

Bei 2-spurigen Autobahn sollte mit Fahrverbot geahndet werden wer länger als 5s zum Überholen braucht.

Für LKW- totales Überholverbot! Immer und überall!

Die linke Spur dient zum Überholen. Mit 120 Tacho kann man kein PKW überholen der 120 fahrt!!!
Kommentar ansehen
13.02.2012 12:57 Uhr von Mister_Kanister
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Schischkebap69: schwachsinn wenn du es ned einsiehst bei 100 auch mal 80 zu fahren dann haste irgendein Aggresionsproblem, bei einem Tracktor oder so ist es ja normal das man da überholt aber mal kurz hinter einem zu fahren ist ja nicht schlimm das geht man hald ruhig und gemütlich an! und wenn ich so einen sehe der dicht auffährt blos weil ihm nich schnell genug geht da fahre ich wegen solchen extra langsam! und ich glaube ned das die leute Angst haben aber es ist einfach Naiv zu glauben das auto arbeitet im Winter auf glatter fahrbahn genauso wie im Sommer, vielleicht sind das eben leute die schonmal wegen sowas einen Unfall hatten und eben vorsichtig geworden sind. Und das man einfach mal paar minuten später kommt ist doch besser als einen Unfall zu haben.
Kommentar ansehen
13.02.2012 13:06 Uhr von Kappii
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Schischkebap69: "Natürlich wird wieder auf die ach so bösen Raser gebasht..."

Also ich hab noch nie die Schlagzeile gelesen:
"Schleicher fährt zwei Kinder tot"

Natürlich sind diese Schleicher in gewissen Situation auch verkehrsgefärdend/-behindernd, aber sie auf die gleiche Stufe wie Raser zu stellen ist dann doch übertrieben.
Und wie Mister_Kanister bereits sagte, wenn es dich so aufregt, solltest du mal über deine fahrtüchtigkeit nachdenken.

[ nachträglich editiert von Kappii ]
Kommentar ansehen
13.02.2012 13:11 Uhr von Schischkebap69
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Mister_Kanister: Nee seh ich auch nicht ein. Der Staat schreibt einem doch eh alles vor, also nutze ich den mir gegebenen Spielraum auch aus.

Extram langsam fahren ist genauso Nötigung wie dichtes Auffahren- bist also kein deut besser...

Ja, da gebe ich dir recht. Natürlich ist es im Winter anders zu fahren als im Sommer. Doch wenn ich langsam fahren möchte, dann sollte ich auf der rechten Spur bleiben. Wir haben immer noch Rechtsfahrgebot. Das scheinen die meisten nur nicht zu wissen...

Übrigens hatte ich auch schon einen schweren Autounfall- wo mit nem Baum kuscheln durfte. War dabei nicht zu schnell und Angst beim Autofahren hab ich seit dem auch nicht. Wer beim Fahren unsicher ist, macht Fehler. Darum haben meiner Meinung nach, unsichere Autofahrer, nicht auf der Straße verloren.
Kommentar ansehen
13.02.2012 13:18 Uhr von Aratie
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Schischkebap69: Danke. Genau so ist es.
Allerdings muss man hier "Raser" relativieren.
Ich fahre z.B. immer den Umständen angemessen. Das kann bei diversen Lächerlichkeitsschildern auch mal über der angegebenen Begrenzung liegen, allerdings nie viel.
Wer allerdings z.B. 50% schneller fährt als erlaubt (jetzt mal von 50kmh aufwärts gesehen) gehört schon zu kasse gebeten.
Gleiches gilt allerdings auch im rückwärtigen rahmen für schleicher!
Kommentar ansehen
13.02.2012 13:28 Uhr von Schischkebap69
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Sorry, evtl. kam das in meinem ersten post nicht ganz so rüber wie ich es ausdrücken wollte.

Ich bin bisher erst ein Mal geblitzt worden aufgrund der Geschwindigkeit.

Außerorts fahre ich 15-20 km/h schneller als erlaubt (Toleranz Tacho und Toleranz Polizei).

Innerorts 10km/h.


Wie Aratie bereits schrieb, und da stimm ich ihm voll und ganz zu: 50% schneller muss nicht sein und gehört auch stark geahndet.

Trotzdem sollten die v-Begrenzungen bei guten Bedingungen auch ausgereizt werden und Schleicher sollen auch bestraft werden
Kommentar ansehen
13.02.2012 13:29 Uhr von Kappii
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Aratie: Zum rücksichtsvollen und guten autofahren gehört halt auch mal da die Geschwindigkeitsbegrezung einzuhalten, wo man sie selbst als "lächerlich" betrachtet.

Und ein Raser ist nicht der, der mal 75km/h bei 50km/h fährt, sondern der der ständig und nach eigenen ermessen Verkehrsschilder als Empfehlung sieht.
Kommentar ansehen
13.02.2012 14:09 Uhr von Aratie
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kappii: Danke nehm ich zur kenntnis.
Find ich gut, dass du mir zustimmst, dass Autofahrer die anstelle von "vorgegebenen" 50kmh nur 35 oder 40 fahren als rücksichtlose und schlechte autofahrer gelten.
Siehste Schischkebap. Haben wir direkt wieder einen mehr auf unserer Seite ;-)
Kommentar ansehen
13.02.2012 14:57 Uhr von DEvB
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe da noch eine etwas andere Definition für mich gehört jeder nicht auf die Straße, der seine Emotionen beim Fahren nicht im Griff hat. Dazu gehören genauso notorische Drängler wie die lieben netten Herren und Damen die absichtlicht andere blockieren. Einfach nicht über andere aufregen und selbst rücksichtsvoll fahren...glaubt mir entspannter kann man garnicht ankommen...
Kommentar ansehen
13.02.2012 15:34 Uhr von fritz111
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Kappii : plärr plärr plärr,heul heul heul...
werde das nächste mal an dich denken wenn ich mein Fahrverbot am Mittelmeer aussitze und dort eine meiner 3 verschiedenen ausländischen Füherscheine zum fahren benutze....
Kommentar ansehen
13.02.2012 15:40 Uhr von newschecker85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fritz111: ich komm zufällig aus Gotha
Kommentar ansehen
13.02.2012 17:18 Uhr von Miauta
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Najo! Hab bis jetzt 4 pkt. Allerdings hab ich meinen Lappen erst seit knapp 3 Jahren.

Das Problem an der Sache war einfach, dass ich nicht heize wie ein behinderter (schon soo oft gesehen) sondern, dass ich einfach nen Fahrfehler begangen habe und nen Unfall verursacht habe.

Dafür hab ich schöne 330€ Strafe, 4 PKT und ein Monat Fahrverbot bekommen. Danke Staat! Als Schüler TOP! :D


Hätte rasen sollen, hätte wenigstens was davon gehabt!!!!

Finde die neue Punkte Reform aber nicht schlecht, also so wie sie angekündigt wurde. 1 pkt für Geschwindigkeit etc. 2. für Auffahren etc.

Jeder punkt verfällt für sich. <---

Problem ist halt wenn man 8 mal mit nur 21 zu schnell geblittz wird, ist der genauso weg als wenn ich mit 30 zu schnell bin. Das is das einzige Provblem.
Kommentar ansehen
13.02.2012 19:48 Uhr von fritz111
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@newschecker85: netter Ort.War das erste mal im Osten damals.Habe den Wagen damals in so einer Siedlung wo alle Eigentumshäuser gleich aussahen gekauft.Ich meine der taxifahrer nannte das irgendwie Legoland oder so.
Kommentar ansehen
13.02.2012 22:06 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@newschecker85: Sag´ mal: hättest Du nicht den Verkäufer des BMWs überreden können, dass er die Strafe von fritz111 übernimmt? Du kennst den doch bestimmt, wenn ihr schon beide Gotha wohnt ;-)

Und lass den armen fritz111 in dem Glauben, dass nach ein paar Monaten seine Punkte weg sind.
Schon sehr erstaunlich, wie pfiffig doch manche Zeitgenossen sind. Und nicht wenige nehmen sich die dann noch als Vorbild...
(Kopfschüttel)
Kommentar ansehen
14.02.2012 10:49 Uhr von fritz111
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ähm,das war 2008 Nerd!!
Kommentar ansehen
15.02.2012 04:47 Uhr von newschecker85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fritz111: da haste recht.

in Gotha-Siebleben gibt es tatsächlich einen Ortsteil der bei uns umgangssprachlich Legoland heißt, weil da ein Haus nach dem anderen gleicht.

Genauso ist es mit einer Kreutzung, die heißt bei uns umgangssprachlich Europakreutzung, obwohl es da eigentlich keine Zusammenhänge gibt, außer das dort in der nähe sich 2 Bundesstraßen kreutzen.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?