13.02.12 09:01 Uhr
 376
 

Kleiner Exot: Das taugt der Daihatsu Sirion als Gebrauchtwagen

Die Marke Daihatsu spielte auf dem deutschen Automarkt nie eine große Rolle. Das gilt besonders für den Kleinwagen Sirion. Was schwer verständlich verständlich ist, denn der gefällig gestylte Mini bietet im Innenraum viel Platz und ist hier einigen Konkurrenten überlegen.

Anders unterm Blech. Eine labile und überdurchschnittlich schnell verschleißende Vorderachse sorgt immer wieder für Verdruss. Das gleiche gilt für die Bremsanlage. Auch hier findet der TÜV mehr Mängel als bei anderen Kleinwagen. Die gute Nachricht: Rostprobleme sind dem Sirion fremd.

Ebenso Probleme mit der Auspuffanlage und den Kraftstoffleitungen. Unter der Motorhaube arbeitet immer einer von drei lieferbaren Benzinern, nämlich entweder mit 71, 91 oder 103 PS. Die Preise für gepflegte Exemplare starten bei rund 3.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Problem, Modell, Gebrauchtwagen, Daihatsu, Rost, Exot
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schoko-Nikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?