13.02.12 09:01 Uhr
 396
 

Kleiner Exot: Das taugt der Daihatsu Sirion als Gebrauchtwagen

Die Marke Daihatsu spielte auf dem deutschen Automarkt nie eine große Rolle. Das gilt besonders für den Kleinwagen Sirion. Was schwer verständlich verständlich ist, denn der gefällig gestylte Mini bietet im Innenraum viel Platz und ist hier einigen Konkurrenten überlegen.

Anders unterm Blech. Eine labile und überdurchschnittlich schnell verschleißende Vorderachse sorgt immer wieder für Verdruss. Das gleiche gilt für die Bremsanlage. Auch hier findet der TÜV mehr Mängel als bei anderen Kleinwagen. Die gute Nachricht: Rostprobleme sind dem Sirion fremd.

Ebenso Probleme mit der Auspuffanlage und den Kraftstoffleitungen. Unter der Motorhaube arbeitet immer einer von drei lieferbaren Benzinern, nämlich entweder mit 71, 91 oder 103 PS. Die Preise für gepflegte Exemplare starten bei rund 3.000 Euro.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Problem, Modell, Gebrauchtwagen, Daihatsu, Rost, Exot
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?