13.02.12 07:04 Uhr
 1.576
 

Philipp Rösler und Wolgang Schäuble drohen Griechenland

Griechenlands Ausschluss aus der Eurozone wird von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) nicht mehr ausgeschlossen. "Das haben einzig und allein die Griechen jetzt selber in der Hand", sagte Rösler in einem ARD-Interview.

"Andere Programmländer - Portugal und Spanien - sind deutlich engagierter als die Kolleginnen und Kollegen in Griechenland", ärgert sich der Vizekanzler. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble beschrieb die Rettung Griechenlands als schwieriger als die deutsche Vereinigung.

Auf die Frage, ob ein Austritt Griechenlands aus dem Euro denkbar sei, antwortete Schäuble ähnlich wie Rösler: "Das haben die Griechen alles selber in der Hand." Griechenland ist dringend auf finanzielle Hilfe angewiesen, weil es ansonsten schon im März zahlungsunfähig wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Herzdieb
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Krise, Griechenland, Schulden, Lösung
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2012 07:04 Uhr von Herzdieb
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2012 07:49 Uhr von Venytanion
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2012 08:26 Uhr von Tastenhauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2012 08:49 Uhr von Kodiak82
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Einzige Chance: Die einzige richtige Chance für Griechenland wäre ein Ausstieg aus der Eurozone.
Den Drachme wieder einführen und massiv abwerten, damit wären schulden bezahlt, die Wirtschaft würde angekurbelt und Investitionen und Touristen würden wieder ins Land fliessen.

Aber dann müssten die Banken auf Ihre Gewinne verzichten und deswegen wird das Land und die Leute totgeblutet...
Kommentar ansehen
13.02.2012 09:47 Uhr von tafkad
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Liebe Griechen: macht mit Rößler das was ich mache, einfach nicht ernst nehmen.
Kommentar ansehen
13.02.2012 10:02 Uhr von dagi
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
einer verräucherten Kneipe in Berlin, dicke Rauchschwaden hängen in der Luft, Da geht die Tür auf und herein kommen eine Osialte ein Viertnamese eine Schwuchtel und ein Rollstuhlfahrer , der aber nichts dafür kann !!! Fragt einer der Gäste " was seit ihr den für ein komischer Haufen !? Da tritt die Osialte vor und sagt ;"wir sind die Bundesregierung !!!!!!!!
Kommentar ansehen
13.02.2012 10:34 Uhr von Nasa01
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Rösler": Allein wenn ich den Namen schon höre läuft´s mir eiskalt den Rücken runter.
Wobei ich mir aber auch die Frage stelle:
"Wie kann jemand Vizekanzler sein, dessen Partei aktuell nicht mal die 5% Hürde schafft?
Kommentar ansehen
13.02.2012 13:46 Uhr von Peter323
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nasa01: ganz einfach...

Demokratie funktioniert so: Vor den Wahlen alles versprechen und Speichellecker des Volkes spielen und sobald man an die Macht kommt, interessiert einem das Geschwätz von gestern nicht mehr und man macht grundsätzlich was man will, auch aktuelle Umfragewerte spielen dabei keine Rolle!

Deshalb muss ich immer müde darüber lachen, wenn es immer Personen gibt, die meinen, das ist die Partei die ihr gewählt habt... Wenn ihr was ändern wollt müsst ihr Partei X wählen. Das ist falsch... Wir brauchen die direkte Demokratie wie die Schweiz sie hat, damit die da oben nicht alles machen können, was sie wollen.
Kommentar ansehen
13.02.2012 14:02 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kann der rösler: nich mal die backen halten! furchtbare person.
Kommentar ansehen
25.02.2012 04:10 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, ja...der "Wolgang": Ein "Wolfgang" täte es auch ;-)
Kommentar ansehen
10.03.2012 15:56 Uhr von Tastenhauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn es: etwas länger her ist. Bin ich der einzige, der bei dem Wort "Wolgang" ein Schmunzeln bekommt?

Wer korrigiert hier die Wörter? Ein Rechtschreibprogramm von 1289?

Edit:
Sorry, Baron war um einige Tage schneller :)
Hehe, trotzdem traurig.........


[ nachträglich editiert von Tastenhauer ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?