12.02.12 19:10 Uhr
 1.586
 

Formel 1: Red Bull kriegt Probleme mit neuem Wagen einfach nicht in den Griff

Der neue Wagen von Weltmeister Sebastian Vettel macht Probleme. Vor allem der Motor sowie die Elektrik spinnen und Sebastian Vettel wurde deswegen am ersten Testtag für die Saison 2012 nur Drittplatzierter (ShortNews berichtete).

Doch auch am zweiten Testtag schaffte es Vettel nur auf den dritten Rang. Auch diesmal hatte er mit Problemen an seinem Wagen zu kämpfen. Fernando Alonso fuhr in seinem Ferrari die Bestzeit und Toro-Rosso-Fahrer Jean-Eric Vergne wurde Zweiter.

"Heute morgen hatten wir erstmal ein Problem mit der Elektrik. Als wir danach wieder rausgefahren sind, hatten wir ein Problem mit dem Motor. Natürlich würden wir gerne mehr fahren, aber das lässt sich nicht ändern", erklärte Vettel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Auto, Formel 1, Wagen, Red Bull
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2012 22:54 Uhr von MrKnowItAll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die wahrheit: Liegt auf der Strecke und zwar am Sonntag bei den rennen. Und sonst nirgends...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?