12.02.12 15:01 Uhr
 3.560
 

Vor Christian Wulffs Schlosstür steht nun ein Stuhl

"Jetzt reichts" dachten sich wohl mehrere Dutzend Demonstranten, als diese dem derzeit amtierenden Bundespräsidenten Christian Wulff am Samstag einen Stuhl vor die Tür setzten. Unter den 50 Protestierenden hoben manche auch mitgebrachte Schuhe in die Luft.

Wulff kann sich über eine exorbitante Sitzgelegenheit freuen, wenn er ins Schloss Bellevue zurückkommt. Trotz der vielen Unruhen machte er noch einmal deutlich, dass er weiterhin im Amt des Staatsoberhauptes bleiben wolle.

Über die Rücktrittsfrage ließ der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir verlauten: "Den Stab über sich muss er schon selber brechen." Auch Edda Müller, Vorsitzende der Anti-Korruptions-Organisation Transparency International, fordert den Rücktritt von Wulff.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Herzdieb
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rücktritt, Demonstration, Christian Wulff, Stuhl, Schloss Bellevue
Quelle: www.infranken.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2012 15:01 Uhr von Herzdieb
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
In der Quelle findet man noch mehr atemberaubende Infos.

Unglaublich wie alles derzeit am "Wulffen" ist.
Kommentar ansehen
12.02.2012 15:03 Uhr von jaycee78
 
+39 | -15
 
ANZEIGEN
ein Stuhl ist schön und gut: aber wo bekommt man auf der Strasse den Strom dafür her?

Ein Galgen wäre eine bessere Idee.
Kommentar ansehen
12.02.2012 15:17 Uhr von Perisecor
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
"Unter den 50 Protestierenden..."

"Trotz der vielen Unruhen..."

Selbst auf Tuvalu mit seinen 10.000 Einwohnern wären 50 Menschen eine kleine und nicht beachtenswerte Minderheit.


Jetzt hat Deutschland aber nicht nur 82 Millionen Einwohner, Wulffs Amtssitz befindet sich auch noch wunderbar erreichbar im Ballungsraum Berlin mit etwa 4 Millionen Einwohnern.


Der Rückschluss, der gezogen werden muss, wenn 50 Hanseln protestieren ist sicherlich nicht "riesige Unruhen" und "das ganze Volk will den sofortigen Rücktritt".
Kommentar ansehen
12.02.2012 15:19 Uhr von Herzdieb
 
+7 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2012 15:44 Uhr von Rheinnachrichten
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Witzige Überschrift: passend zu Karnevels- und Schlagerklassikern wie:

"Ich hab ein knallrotes Gummiboot" oder
"Da steht ein Pferd auf dem Flur"

Nun also auch "ein Stuhl vor dem Schloss".
Kommentar ansehen
12.02.2012 16:28 Uhr von jaycee78
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
4 haben meinen Witz verstanden: 7 nicht und das obwohl ich die 3. Zeile dazu geschrieben hatte um euch das Denken zu ersparen.
Kommentar ansehen
12.02.2012 16:30 Uhr von Soulfly555
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und? In meiner Toilette liegt auch Stuhl.
Kommentar ansehen
12.02.2012 18:04 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich weiss nicht wen ich peinlicher finde. Den Wulff oder die Leute die zeigen was für Stinkeschuhe sie haben.
Kommentar ansehen
12.02.2012 21:01 Uhr von Alh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser: Hanswurst ist eine Schande für dieses Land, dessen Bürger und letztendlich für dieses Amt.
Er muss sofort zurücktreten und in der Versenkung verschwinden. So etwas widerliches wie diese Person habe ich schon lange nichts mehr gesehen.
Weg mit Wulff!!! Weg mit Wulff!!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?