12.02.12 14:28 Uhr
 199
 

Syrien: Al-Qaida unterstützt die Aufständischen gegen das Assad-Regime

Die Terrororganisation Al-Qaida hat die Aufständischen gegen das Regime von Baschar al-Assad in Syrien in ihrem Kampf ermutigt. Allerdings sollte Assad diese verbale Einmischung von Al-Qaida entgegenkommen. Assad gibt dem Terrornetzwerk die Schuld an der Gewalt in Syrien.

Aiman al-Sawahiri, Chef der Terroristen, sagte: "Friede sei mit Euch, Ihr mutigen, stolzen und ehrenhaften Freien in Daraa, Jisr al Shoughour, Murat al Nouman, Banias, Homs und Hama - den Städten von Heldentum und Martyrium".

Sawahiri sagte weiter, dass der Kampf der aufständischen Syrer auch ein Kampf gegen die USA und Israel sei. Die USA hätten die gesamte Herrschaftszeit mit Assad kooperiert. Amerika wolle auch nach Assad ein Regime installieren, welches die Revolution der Syrer verkaufe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Unterstützung, Al-Qaida, Baschar al-Assad, Regime, Aufständische
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"
Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2012 14:28 Uhr von Borgir
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Da unterstützt Al Kaida am ehesten Assad, denn sei eigentlich von der Bildfläche verscheuchen wollen. Der hat doch schon vor Monaten geäußert, dass der ganze Aufstand Werk der Terroristen sei.
Kommentar ansehen
12.02.2012 14:39 Uhr von linuxu
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Borgir: ich glaube da irrst du dich gewaltig.

Wenn Assad gestürzt werden sollte, dann ist die Büchse der Pandorra auch in Syrien geöffnet. Dann wird, wie überall in der islamischen Welt, der Verfolgung “Ungläubiger” Tür und Tor geöffnet sein. Als Diktatoren wie Saddam Hussein im Irak, Mubarak in Ägypten oder Gaddafi in Libyen, die die islamischen Fundamentalisten knallhart unter Kontrolle hielten, weg vom Fenster waren, bahnte sich der ungebremste politische Islam seinen Weg an die Macht. So vollzieht es sich auch gerade in Syrien: Im Windschatten der Kämpfe zwischen Militär und Aufständischen geht es den Christen an den Kragen, und die meisten Medien verschweigen es beharrlich.

lies das mal
http://www.katholisches.info/...
Kommentar ansehen
12.02.2012 14:43 Uhr von jaycee78
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
und der Iran schickt 15.000 Soldaten: um Assad gegen die Rebellen zu helfen.
Kommentar ansehen
12.02.2012 14:45 Uhr von mustermann07
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Der Iran: kommt auch noch dran..
Kommentar ansehen
12.02.2012 14:48 Uhr von usambara
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@linuxu: Assad unterstützt die islamistische Hisbollah und Assad wird gestützt vom Gottesstaat Iran, welcher die islamistische Hamas finanziert.
Der bewaffnete Widerstand in Syrien trägt sich hpts aus Armee-Deserteuren- und die sind sicher keine Gotteskrieger.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
12.02.2012 15:18 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
hahaha: Pack schlägt sich,
Pack verträgt sich.

Die USA und die NATO,
gemeinsam mit der Terrortruppe "Al-Qaida"
machen gemeinsame Sache.

PS: "Aufständiche" sind noch lange kein Volksaufstand, denn der sieht anders aus.
Kommentar ansehen
12.02.2012 15:37 Uhr von linuxu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@usambara: "islamistische Hisbollah" das ist klar.Aber
hast du zu deiner anderen Aussage glaubhafte Quellen?

Schau mal hier.
http://de.reuters.com/...

Ich will auch nicht mit dir "rumstreiten" denn ich bin mir absolut sicher das wir hier in Deutschland von der linken Presse sowieso nicht die Wahrheit gesagt bekommen.
Und um das wirklich richtig zu beurteilen habe ich einfach zu wenig Ahnung.Ich lese nur viel internationale Presse und bilde mir dann meine Meinung
Kommentar ansehen
12.02.2012 16:18 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Nun eins ist sicher , die Seite auf der Al-Qaida steht ist klar ,
ihre eigene .
Und wenn man die Quelle liest erkennt man auch worum
es Al-Qaida geht , eigentlich wie immer Kampf gegen den
Westen . Denn ohne den Kampf (Terror) braucht man sie
nicht mehr . Als wenn man sie je gebraucht hätte , was hat
der "Kampf"den gebracht ausser den Tot tausender . Hat
ein Moslem provetiert ??? Die Kluft ist nur viel größer
geworden .

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"
Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?