12.02.12 12:31 Uhr
 1.984
 

Forscher: Rente mit 72 sinnvoll (Update)

Aufgrund der steigenden Lebenserwartung empfehlen Experten, das Rentenalter in Deutschland auf 72 Jahre anzuheben.

Die Lebenserwartung der Menschen in Europa steigt Jahrzehnt um Jahrzehnt um zwei bis drei Jahre. Im Moment arbeitet ein Europäer im Schnitt die Hälfte seiner Lebensjahre.

So wäre ein vorstellbares Modell, dass Menschen mehr Lebensjahre arbeiten, aber dafür weniger Wochenstunden. Damit hätten sie mehr Zeit für die Familie. Ein heute in Deutschland geborenes Kind hat eine 50-Prozent-Chance, 100 Jahre alt zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Forscher, Alter, Rente, Lebenserwartung
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2012 12:32 Uhr von Rheinnachrichten
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sind die Forscher: Die Antwort gab es bereits gestern:

http://www.shortnews.de/...

Und wer in der Quelle liest, wird feststellen, es sind die gleichen wie in der gestrigen Nachricht.

[ nachträglich editiert von Rheinnachrichten ]
Kommentar ansehen
12.02.2012 12:32 Uhr von Borgir
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
wie doof: kann man als Forscher eigentlich sein? Im Büro geht das ja vielleicht noch, aber auf dem Bau, in der Pflege, in der Fabrik geht das einfach nicht.
Kommentar ansehen
12.02.2012 12:35 Uhr von Aweed
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
ich höre immer nur: geht oder geht nicht blablabla..... wer hat denn verdammt nochmal bock bis 72 zu arbeiten ? oder anders gefragt wer lässt sowas mit sich machen ??? krank sowas
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:42 Uhr von Finalfreak
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht gleich die Rente streichen? Ich bezweifel ob ich 72 Jahre alt werde und ob ich das überhaupt möchte.
Wenn man bis dahin arbeiten war, kann man bestimmt kaum noch krauchen.
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:58 Uhr von linuxu
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: und welcher Arbeitgeber schafft Arbeitsplätze für so alte Leute?
Auch jetzt nachdem per Gesetz feststeht das es erst Rente mit 67 Jahren gibt,kenne ich keinen Arbeitgeber der altersgerechte Arbeitsplätze hat oder schafft.
Kommentar ansehen
12.02.2012 14:16 Uhr von michel29
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
und in: Frankreich wurde rumgejammert als dort die Rente mit !62! eingeführt wurde...von den Griechen ganz zu schweigen...in Europa sollte das Renteneintrittsalter auf einen guten Durchschnitt angeglichen werden...
Kommentar ansehen
12.02.2012 14:43 Uhr von mustermann07
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Terrorstorm: Ich vermute, zu wenig geraucht aber zuviel gesoffen...
Kommentar ansehen
12.02.2012 19:25 Uhr von I-MF-E
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es dafür einen Ausgleich geben würde, wie zb wirklich kürzere Arbeitstage in den jungen Jahren, ist die Idee garnicht mal so dumm. Klar kann ein 70 jähriger Maurer keine Häuser mehr im Alleingang errichten, aber z.b. beratend zur Seite stehen/ Ausbilden, oder irgendwelche vorbereitende Tätigkeiten machen. Das ganze dann aber nicht Vollzeit... Was auch dazu beitragen würde, das sich viele Rentner nicht mehr nutzlos fühlen.
Kommentar ansehen
12.02.2012 19:29 Uhr von Ich_denke_erst
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Theoretiker: Da sitzen Theoretiker die Zahlen durchrechnen. Und wenn man das ganze ohne Emotionen und Vorurteile betrachtet haben die auch noch Recht. Die Deutschen werden immer älter und somit dauern die Rentenbezüge immer länger. Was bleibt ist entweder Rente kürzen oder Eintrittsalter verlängern. Und das wird auch so kommen.
@Jimbo - Ich gehöre auch zu denen die sich den Arsch plattsitzen und habe noch 20 Jahre zu arbeiten. Was sagte mein Arzt neulich zu mir - ihre Lendenwirbel sind von der sitzenden Tätigkeit verschlissen. Ich freue mich auch noch so lange arbeiten zu dürfen mit langsam wachsenden Rückenschmerzen und dann vielleicht kaputt in Rente gehen zu dürfen.
Kommentar ansehen
12.02.2012 20:20 Uhr von DerMaus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer den ganzen Tag am Schreibtisch rumpimmelt schafft das vielleicht bis 72 zu arbeiten, wer aber mal aufm Bau war, der weiß dass der Körper das kein ganzes Leben lang aushält
Kommentar ansehen
12.02.2012 20:22 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das aber der medizinische Fortschritt: die Menschen älter werden lässt, wird weggelassen.

Die älteren Menschen sind deswegen nicht gleich top-fit!

Bei 50 Jahren aufm Bau, nutzt sich mein Körper nunmal ab. Knochen, Gelenke oder Bandscheibe leiden unter der Arbeit.... egal wie alt ich noch werden kann.

[ nachträglich editiert von Leeson ]
Kommentar ansehen
12.02.2012 21:55 Uhr von Draco Nobilis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und Schweine können fliegen Das ist völlig hirnrissig. Man geht wohl bei dieser Studie davon aus das die Lebenserwarung einfach immer brav weiter steigt wie sie es bisher tat.

Dumm nur das durch die Vergiftung der Umwelt und explodierender Kosten im Medizinischen Sektor(2 Klassen Medizin) die Lebenserwartung im Augenblick sogar sinken könnte. Allein Krebs wird dafür Sorgen das unsere Kinder niemals >72 als Durchschnittsalter haben, das man ein Allheilmittel gegen Krebs findet und verbreitet halte ich für ausgeschlossen. Unser ganzer Konsumkram kommt auch heute noch aus China die einen Sch*** darauf geben was die für Gifte in den Produkten verbauen. Auch Lebensmittel werden kapitalistisch immer schön Verträglich hergestellt.
(bsp.: Paprika aus Spanien, ja klar, mit viel mehr Pestiziden belastet, kann sich ja mal die EU drum kümmern)

Bildung und Wohlstand gehen ebenfalls zurück, beides wird für eine gesunde Lebensweise meißt auch benötigt.
Die Lebenserwartung ist ja,wie schon bemerkt wurde, auch häufig abhängig vom Beruf.
Kommentar ansehen
12.02.2012 22:57 Uhr von Berufspsycho
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wird die News so mit Minus verhagelt? Der Autor überbringt eine schlechte Nachricht, die News ist aber nicht per se schlecht geschrieben. Unfair!
Kommentar ansehen
12.02.2012 23:03 Uhr von all_in
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Zensus: "diese Experten wür i gern mal unter zwei Augen sprechen wolln... "

Glaub mir, da haben sie weit besseres zu tun als sich mit deinesgleichen abzugeben^^ Im Internet bist du der große Held, forderst Revolutionen, na los, ab mit dir auf die Straße ^^
Kommentar ansehen
12.02.2012 23:03 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten die Leute lieber früher in die Rente: schicken, damit die Jugend endlich mal zum arbeiten kommt.
Kommentar ansehen
12.02.2012 23:10 Uhr von all_in
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimboo: "aber rente mit 72 kann definitiv nicht die lösung sein, das kann einfach nicht funktionieren."

Und was kann deiner qualifizierten Meinung nach funktionieren? Schau dir folgende Graphik an und erklär doch mal wie in 20, 30 Jahren von den arbeitenden Schichten das Rentensystem gestemmt werden soll, das jetzt schon an allen Ecken und Kanten Risse hat, die vom Vater Staat mit Schulden gestopft werden müssen:

http://3.bp.blogspot.com/...
Kommentar ansehen
13.02.2012 00:25 Uhr von Starforce23
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr richtig all_in: Wie soll ich als 24 jähriger junger Mann in 20 Jahren einen halben Renter bezahlen?? Wenn man von einer Durchschnittsrente von 1200€ pro Rentner ausgeht, hieße das doch ich jeden Monat 600€ an einen Rentner überweisen muss, oder?!

[ nachträglich editiert von Starforce23 ]

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?