12.02.12 11:42 Uhr
 319
 

"World Trade Center" - Zehn Jahre später identifizieren Gerichtsmediziner Opfer

Zehn Jahre nach den Anschlägen auf das World Trade Center haben New Yorker Gerichtsmediziner nun ein weiteres Opfer identifizieren können.

Anhand eines Fußknochens identifizierten sie eine damals 42-jährige Frau. Die Frau arbeitete für das Bankhaus Keefe, Bruyette & Woods.

Die Büros befanden sich im 89. Stock und eigentlich hätte die Frau an diesem Tag noch im Urlaub sein müssen. Jedoch rief sie ihr Arbeitgeber eher zurück um eine Veranstaltung zu planen. Die Familie der Toten zeigt sich erleichtert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Fuß, World Trade Center, Identifikation
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ronald Perelman spendet 75 Millionen Dollar für Kunst im World Trade Center
9/11-Redux: Anschlag auf World Trade Center soll in Thailand nachgestellt werden
Anschlag aufs World Trade Center als Game: 9/11 aus der Ego-Sicht nacherleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2012 13:37 Uhr von Wieselflink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: ganze Beton und die Büroeinrichtungen wurden komplett Pulverisiert aber ein simpler Fußknochen soll es nicht nur geschafft haben heil zu bleiben, sondern wurde auch noch gefunden obwohl man es tierisch eilig hatte bloß alle stahlträger abzutransportieren und aufzuräumen damit niemand auf die idee kommt das ganze kriminalistisch und wissenschaftlich untersuchen zu können?
Bis heute kann niemand exakt erklären wieso 3 Hochhäuser in sich zusammenfielen, da es nur Spekulationen gibt n Ermangelung einer ausreichenden wissenschaftlichen Prüfung der Trümmereste.
Ich glaube dieser News nicht eine sekunde.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ronald Perelman spendet 75 Millionen Dollar für Kunst im World Trade Center
9/11-Redux: Anschlag auf World Trade Center soll in Thailand nachgestellt werden
Anschlag aufs World Trade Center als Game: 9/11 aus der Ego-Sicht nacherleben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?