12.02.12 10:19 Uhr
 890
 

Google und Facebook verhandeln mit Twitter über Verkauf

Nach einem Bericht des "Wall Street Journals" hat der Nachrichten-Dienst Twitter in den vergangenen Monaten mit Google und Facebook über die Aussichten eines Verkaufs gesprochen. Doch sind die Verhandlungen ins Leere gelaufen.

Dabei ging es um die stolze Summe von umgerechnet 5,8 bis 7,3 Milliarden Euro. Grund für das Verkaufsgespräch ist die schon länger andauernde Suche nach einem lukrativen Geschäftsmodell, mit dessen Hilfe die Kurzbotschaften auch Geld einbringen sollen.

Den Weg über Werbung wollen die Gründer jedoch nicht gehen aus Angst, die Nutzer zu verprellen. Dabei schreibt Twitter seit Ende 2009 schwarze Zahlen und hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 45 Millionen Dollar, der dieses Jahr sogar die 100-Millionen-Dollar-Grenze durchbrechen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Google, Verkauf, Twitter
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt
Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2012 10:22 Uhr von Borgir
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn Twitter: Geld kostet geht es unter. Werbefinanziert schön und gut, aber das nervt schon bei Facebook ohne Ende. Woher diese immens hohen Unternehmenswerte kommen ist mir auch ein Rätsel. Wen ACTA kommen sollte, und das wird es, werden die Werte nach unten fallen wie ein Stein und dann platzt diese Blase endlich auch.
Kommentar ansehen
12.02.2012 10:33 Uhr von Alice_undergrounD
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
twitter: ich kenn keinen der twitter hat, was wollen die eigentlich?
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:19 Uhr von Slingshot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verkauf an Google oder Facebook führt unweigerlich zum Absturz. Dann steig ich dort aus, auch wenn ich nur mitlese. Aber den beiden beschissenen Datengeiern werf ich keine Informationen in den Rachen.
Kommentar ansehen
12.02.2012 14:27 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch: super, dan weden persönliche meinungen und ansichten direkt mit dem klarnamen verknüpft.


wird zeit das ich das internet verlasse.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?