12.02.12 10:06 Uhr
 9.481
 

Super-Star Whitney Houston ist gestorben

Whitney Houston ist tot. Der berühmte Superstar verstarb im Alter von nur 48 Jahren. Nähere Umstände ihres Todes sind momentan noch nicht bekannt. Eine Sprecherin der Sängerin teilte am gestrigen Samstag mit, dass sie verstorben sei.

Sie hatte in letzter Zeit massive Probleme mit Alkohol und Drogen.

Während ihrer Karriere verkaufte sie über 140 Millionen Tonträger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mike-Maus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Sänger, Superstar, Whitney Houston
Quelle: www.suedostschweiz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2012 10:08 Uhr von Borgir
 
+36 | -12
 
ANZEIGEN
Tragisch: Jetzt geht die scheinheilige Heuchelei ihrer Kollegen los, die sie als Frau Houston sie eigentlich gebraucht hätte nicht gehört haben. Scheußlich.
Kommentar ansehen
12.02.2012 10:10 Uhr von Lichqueen
 
+22 | -17
 
ANZEIGEN
R.I.P

"i will always love you" werde ich nie vergessen...

immer dieser scheiss mit alkohol und drogen... stars, LASST das dochmal... ihr sterbt fast alle nur DESWEGEN!

[ nachträglich editiert von Lichqueen ]
Kommentar ansehen
12.02.2012 10:13 Uhr von Galerius
 
+72 | -10
 
ANZEIGEN
Geistige Reduziertheit: Whitney Houston ist tot und auf Shortnews ist die Top-Meldung: "Kandidat schockt versammelte "DSDS"-Mannschaft: Er pinkelte vor allen ins Meer" ... armes Deutschland!
Kommentar ansehen
12.02.2012 10:14 Uhr von Alice_undergrounD
 
+45 | -7
 
ANZEIGEN
"Sie hatte in letzter Zeit massive Probleme mit Alkohol und Drogen."

in letzter zeit...die letzten 20 jahre? xD
Kommentar ansehen
12.02.2012 10:29 Uhr von Kati_Lysator
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
@morkelkind
nicht zu vergessen die unveröffentlichten songs die ganz zufällig jetzt gefunden werden
Kommentar ansehen
12.02.2012 10:31 Uhr von Bildungsminister
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Am Ende kann sie als leuchtendes Beispiel dafür dienen, wie Alkohol und Drogen ein Leben vollkommen zerstören können. Wer weiß, eventuell lernt noch jemand etwas dabei.

Es zeigt aber auch, dass Geld nicht alles ist. Sie hatte aus besseren Tagen ein sehr stattliches Vermögen, ihrem Leben hat das nichts genützt.

Doch so hart sich das nun anhören mag - Am Ende ist jeder seines Glückes Schmied. Wenn mal jemand auf die schiefe Bahn kommt, okay, aber das ging über 20 Jahre so, und da bleibt mir nur, dass es so jemand eben auch nicht anders wollte.

Bescheiden nur, dass sie ja wohl auch Kinder hatte (ein Kind?), und diese am ehesten darunter zu leiden haben. Kann man nur hoffen, dass es bei denen besser läuft.

Was bleibt ist, dass es wohl abzusehen war, und man wohl viel früher mit einer solchen Nachricht hätte rechnen können.
Kommentar ansehen
12.02.2012 10:33 Uhr von Trademark1
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Und noch was geht gleich los x "RIP"-Beiträge und darauffolgende "In Afrika sterben jeden Tag tausende von Kindern und Ihr blablablabla......"-Beiträge.
Kommentar ansehen
12.02.2012 10:39 Uhr von SpEeDy235
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
R.I.P: Sie war immer ein großer Star. Alle haben sowas geahnt, aber niemand hat gehandelt. Ihre Ärzte nicht, sie selbst auch nicht und ihre "Freunde" sicher auch nicht.
Schade, sie war ein großer Star für mich.

R.I.P Whitney.
Kommentar ansehen
12.02.2012 10:41 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Kati_Lysator die "unveröffentlichten" Songs werden tatsächlich zufällig gefunden. Das liegt daran, dass man nach dem Tod die ganzen privaten Tonbänder und Kassetten durchackert um zu schauen, ob da irgendwelche brauchbaren Aufnahmen drauf sind. Zu Lebzeiten kommt man da ja nicht ran. Ich mach das beruflich im Auftrag der Verlage.
Kommentar ansehen
12.02.2012 10:43 Uhr von DoJo85
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich tippe auf: Herzversagen aufgrund von Alkohol und Drogen
Kommentar ansehen
12.02.2012 11:04 Uhr von BruceLee72
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Ich mache mir langsam große Sorgen.
Alle großen Stars sterben uns weg, und was übrig bleibt sind solche Missgeburten wie Justin Bieber und Co.
Kommentar ansehen
12.02.2012 11:37 Uhr von Ghostwriter63
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
War nur eine: Frage der Zeit.
Kommentar ansehen
12.02.2012 11:58 Uhr von OATG
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Traurig: Schade das wieder eine großartige Sängerin von uns gegangen ist...

Aber wieso müssen denn auch alle großartigen Stars immer im Drogensumpf abtauchen?
Kommentar ansehen
12.02.2012 12:37 Uhr von 1234321
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:11 Uhr von AdiSimpson
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
kevin costner hatte doch den job: als bodyguard...
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:15 Uhr von Sunny87
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Das musste leider irgendwann passieren,bei den ganzen Drogen und Alkohol was die in den letzten Jahren zu sich genommen hat.Das hält selbst der beste Körper irgendwann nicht mehr stand.
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:32 Uhr von nickschecka
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
... Schweigeminute: we will always love her

[ nachträglich editiert von nickschecka ]
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:32 Uhr von Tolado11
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In letzter Zeit? Sie war schon ihr ganzes Karrierleben eine kranke und hilsbedürftige Frau!
Schade, dass sie sich jetzt in die lange Liste der vermeidbaren Tode einreihen muss( Winehouse, Jackson,...)
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:32 Uhr von 1234321
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Mit den Silikonimplantaten: kam der gesellschaftliche Abstieg.

Das war auch bei Winehaus nicht anders.

[ nachträglich editiert von 1234321 ]
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:43 Uhr von Acun87
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:44 Uhr von rolk996neu
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
ojottojott und wißt ihr was das Schlimmste ist?? Meinem Hasen Puschel geht es gerade auch nicht sooo gut. Ich glaub er is krank.....!!!!!!!!!!!!!! aaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhh
Kommentar ansehen
12.02.2012 13:45 Uhr von Eddy_dr_Zivi
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Danke Bobby: Bobby Brown, haben wir jetzt erreicht was wir wollten ? Du warst derjenige, der sie in den 90ern in diesen Sumpf getrieben hat oder meinst deine Prügelattacken, haben ihr gefallen. Okay, liegt in der Familie, dein Bruder Chris ist ja auch nicht besser.
Kommentar ansehen
12.02.2012 14:34 Uhr von bodenheim
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
mir doch egal: Es gibt eine Menge Menschen auf der Welt mit echten Problemen. Fr. Houston (Talent, gutes Aussehen, Mio auf dem Konto) gehörte nicht dazu. Wenn sich solche Leute dann selbst fertigmachen, bitte sehr.
Kommentar ansehen
12.02.2012 15:27 Uhr von Marky
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
R.i.P Whitney: Ihre Lieder haben mich in meiner Jugend (80er) begleitet.

Wirklich schade ...
Kommentar ansehen
12.02.2012 15:39 Uhr von Stachelschwein0505
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Aha! Na so´n Schock, Whitney Crackhouse Houston ist tot!
Offensichtlich hat sie einen auf Uwe Barschel gemacht und hat in einer Badewanne das Zeitliche gesegnet!
Aber mal erlich bzw.Spaß bei Seite:
Die Frau war mal wirlich gut bzw. hatte eine traumhafte Stimme!!!
Doch dann hat sie sich leider dem Alkohol und den Drogen hingegeben und das hat sie zerstört bzw. hat ihr letztendlich wahrscheinlich auch das Leben gekostet!
Wirklich Schade!!!

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerücht: Wurden Bobbi Kristina und Whitney Houston umgebracht?
Reisepass, Turnschuhe & Co.: Gegenstände von Whitney Houston werden versteigert
Erben empört: "The Voice" in USA lässt Whitney Houston als Hologramm auftreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?