11.02.12 16:47 Uhr
 163
 

Darmstadt: Museum Künstlerkolonie zeigt gruselige Ausstellung "Ankabuta"

Das Museum Künstlerkolonie in Darmstadt widmet sich in einer neuen Sonderschau der koreanische Künstlerin Ankabuta. "Ankabuta" heißt aus der arabischen Sprache frei übersetzt "weibliche Spinne".

Kleine Krabbeltiere sind auch Gegenstände der verschiedenen Installationen von Ankabuta in der Künstlerkolonie. In den Werken, in denen sie ihren Stress verarbeitet, kommen die Kleintiere immer wieder gruselig zum Einsatz.

Für interessierte Besucher ist die Ausstellung "Ankabuta" vom 12. Februar bis 15. April 2012 auf der Mathildenhöhe Darmstadt geöffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Museum, Darmstadt
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erstmals sollen Stipendien an Comiczeichner vergeben werden
documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Feuerwehrleute retten bei Brand Ferkel und landen dann auf ihrem Grill
Australien: Wegen Inzest darf Straße nicht wie "Game of Thrones"-Figuren heißen
Fußball: Bayern-Präsident Uli Hoeneß über Douglas Costa - "Ziemlicher Söldner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?