11.02.12 15:39 Uhr
 156
 

2011 fast 10.000 Megawatt an neuer Windenergie

Alternative Energie scheint zumindest in der EU immer beliebter zu werden, allein bei der Windkraft wurden "hierzulande" 2011 fast 10.000 Megawatt an neuer Leistung gebaut.

Tatsächlich waren es genau 9.616 MW, womit Windkraft in den EU-Ländern ungefähr den gleichen Zubau erfuhr wie 2010 mit rund 9.600 Megawatt.

EU-weit finden sich nun Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von rund 96.000 MW, Spitzenreiten beim 2011er Zubau war Deutschland vor Großbritannien und Spanien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Energie, Windrad, Windenergie
Quelle: www.green-hype.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2012 15:39 Uhr von DP79
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich persönlich bin Fan der Windkraft und bevor wieder die Nörgler zuschlagen: Die Mehrheit der Leistung wurde Offshore gebaut, Onshore hingegen nicht einmal 900 Megawatt - rechnen kann wohl jeder selbst...
Kommentar ansehen
11.02.2012 16:19 Uhr von SNnewsreader
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Windenergie ist effizient und günstig jedenfalls in der Zukunft, wenn Öl, Gas und Kernenergie in astronomische Kosten fallen.

Leider wurde das ganze "erneuerbare Energien" viel zu spät gefördert, dank der Atomlobby.

Die "onshore" Anlagen (also auf dem Festland) sind schon eine Zumutung an der Nordsee, aber sehen schöner aus als ein Kohlekraftwerk. Hier im Schwarzwald dürfen einige Windräder nur bei Tageslicht laufen, da dutzende Fledermäuse mit gerissener Lunge unter den "Ventilatoren" gefunden wurden. Denen platzt einfach die Lunge durch den Druck. Also doch lieber offshore, also draußen im Watt, was erheblich effizienter ist. Da ist durch die Tiede fast immer Wind.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

So krank!: Deutscher vergewaltigt Baby zu Tode
40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?