11.02.12 14:18 Uhr
 2.538
 

LucasArts sucht Mitarbeiter für "revolutionären Online-Dienst"

Spiele-Entwickler LucaArts ist gerade auf der Suche nach Mitarbeitern für einen "revolutionären Online-Dienst". Mit dem Dienst wolle man eine "neue Art und Weise des Online-Spielens" etablieren. Dieser Service soll Millionen von Online-Spielern ansprechen.

Die ausgeschriebene Stelle würde außerdem die wichtigste Position in dem Projekt darstellen. Diese würde über den Erfolg der Online-Gruppe von LucasArts entscheiden.

Außerdem sucht LucasArts weitere Mitarbeiter für ein neues Action-Adventure. Zuvor waren Gerüchte um einen neuen Teil von "Force-Unleashed" oder "Battlefront 3" laut geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Mitarbeiter, Dienst, LucasArts
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2012 17:57 Uhr von Rostocker
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
das war was: ich wäre ja für ne Online-Version von Zak McKracken, Maniac Mansion oder Monkey Island.

Waren das noch Zeiten ;-)
Kommentar ansehen
12.02.2012 03:52 Uhr von SchnaggelZ
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ehh: sehe ich das richtig, dass hier in der "News" nichts weiter gesagt wird, dass LucasArts Mitarbeiter sucht für eventuelle zukünftige Produkte? Also in etwa das, was man von jedem Publisher hört, bevor er etwas auf dem Markt wirft?

Oder gabs noch ne versteckte Information, die ich überlesen habe?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?