11.02.12 14:09 Uhr
 989
 

Hacker-Angriff auf Steam-Plattform - Doch Kreditkartendaten gestohlen?

Im November 2011 hat es einen Hackerangriff auf die Backup-Dateien der Online-Plattform Steam gegeben. Diese Backup-Dateien enthielten Informationen der sensiblen Art. Dies hat Valve-Chef Gabe Newell verkündet.

Die Backup-Dateien stammten aus den Jahren 2004 bis 2008, so Newell weiter. In diesen Dateien waren unter anderem Benutzernamen, Email-Adressen und verschlüsselte Kreditkarteninformationen enthalten.

Ob die Angreifer die verschlüsselten Daten knacken konnten ist allerdings nicht bekannt. Es gebe laut Newell aber keine Beweise dafür. Allerdings sollten Steam-Nutzer ihr Kreditkartenkonto im Auge behalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Angriff, Hacker, Plattform, Steam
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2012 14:45 Uhr von Jonny0r
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
uhm also ich geb in keiner online plattform mehr meine kreditkarten nummer oder sowas an.... hatte zwar bis jetzt immer was gegen solche online plattformen wie Steam, Games for Windows Live ect.. aber seit dem ich letztens mal meine XBOX Live geschaltet hab und dachte mir.. "komm, es ist sonntag machs grad mit der Kreditkarte" und zack.. war ich im Q4 2011 beim Microsoft Hack dabei und war auch unter den glücklichen die erleichtert wurden..

undwar wurden 500€ ausgeben, hab zwar alles von MS wieder zurück bekommen, aber hab mich mal wieder richtig bestätigt gefühlt.. Die Konzerne können und wollen unsere Daten nicht sicher aufbewahren!
Kommentar ansehen
11.02.2012 20:37 Uhr von bilddirmeinemeinung
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Selbst wenn Ich Bezahl immer mit Paysafe Card
Falls ein Shop diese Option nicht anbietet Kauf ich dort auch nicht.
Kommentar ansehen
11.02.2012 22:39 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was: ist neu an dieser News? Im November gehackt. Bis heute weiss man nicht von wem und ob die "Ganoven" überhaupt die Kreditkartendaten haben und wenn doch, sind die verschlüsselt. Ach, und ganz neu: man soll sein Kreditkartenkonto im Auge behalten ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?