11.02.12 11:30 Uhr
 191
 

Kino: "Zettl" mit schwachem Start angelaufen

Der neuste Film von Helmut Dietl "Zettl" mit Michael "Bully" Herbig in der Hauptrolle, konnte am Startwochenende nur magere 65.000 Zuschauer in die Kinos locken.

Schon vor dem Start des Film hagelte es negative Kritik, die ein Grund dafür sein könnte, wieso der Film so schlecht anlief.

Dietl beschwerte sich schon im Vorfeld über die Berichterstattung zu seinem Film, in dem er der "Bild" gegenüber äußerte: "Die Leute, die hier in Deutschland über Film schreiben, verstehen nichts von dem, was sie tun."


WebReporter: Burnapple
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Start, Bully, Michael Herbig
Quelle: www.gmx.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2012 12:19 Uhr von Aweed
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
deutscher film halt
Kommentar ansehen
11.02.2012 13:03 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat: ja auch katastrophale Kritiken..

Kein Tempo, keine Pointen, witzlos: Helmut Dietl hat mit seinem lange erwarteten Film "Zettl" einen Schmarrn fabriziert, der grotesker kaum sein könnte. Dem Ur-Münchner Dietl muss es vor Berlin so gegraust haben, dass er der Stadt und seinen Finanziers sein Missvergnügen nur mehr vor die Füße knallen wollte. Da kann ein Staraufgebot mit Bully Herbig und Götz George auch nichts mehr retten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?