11.02.12 10:21 Uhr
 790
 

Durchbruch: Krebsmedikament macht Alzheimer-Symptome bei Mäusen rückgängig

Forschern der Case Western Reserve School of Medicine in Cleveland, USA, ist nun ein erster Durchbruch im Kampf gegen Alzheimer gelungen. Sie verabreichten Mäusen ein Mittel, das gegen Krebs zugelassen ist und den Wirkstoff Bexaroten enthält.

Innerhalb weniger Stunden beseitigte dieser die zellzerstörenden Eiweißablagerungen. Somit wurde der weitere Abbau der Gehirnmasse verhindert. Ebenso wurden 75 Prozent der Eiweißverbindungen abgebaut, die die Kommunikation der Gehirnzellen störten.

Das Gedächtnis der Mäuse erholte sich fast vollständig. Das beste Mittel gegen Alzheimer benötigt Monate, um die Eiweißablagerungen zu reduzieren. Studien am Menschen sollen bald beginnen. Die Forscher hoffen, dass das Mittel denselben Effekt auf den Menschen haben wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Medizin, Alzheimer, Durchbruch, Symptome
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2012 10:21 Uhr von spencinator78
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Da der Wirkstoff Bexaroten für den Menschen zugelassen ist, wissen die Forscher das es keine schweren Nebenwirkungen für den Menschen hat. Der Wirkstoff wird normalerweiße bei bestimmten Formen von Lymphdrüsenkrebs eingesetzt.
Kommentar ansehen
11.02.2012 14:45 Uhr von JetsetWilly
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre ja mal wirklich eine Innovation, aber wahrscheinlich bekommt das Medikament dann einen neuen Namen und wird dreissig mal so teuer um einem exklusiven Kreis zu helfen und die Pflegeindustrie nicht zu schädigen.
Schaun mer mal
Kommentar ansehen
11.02.2012 15:12 Uhr von Grool
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich

trotzdem muss ich sagen ROCK ON! :D
Kommentar ansehen
11.02.2012 15:33 Uhr von APOPHYS
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieso schädigen ? zitat: ...und die Pflegeindustrie nicht zu schädigen.... zitat ende

warum das
die pflegeindustrie wünscht sich sogar sehr dringend solch ein mittel, weil es immense kosteneinsparungen zur folge hätte.

geh mal bitte in ein seniorenheim und schau dich mal um.
da sind 30 -40% alzheimer und demenzpatienten im schnitt.
wenn davon nur die hälfte wegfallen könnte, dann könnte personal eingespart werden (was ich jetzt nicht gutheissen will) und andere bewohner dennoch besser versorgt werden.

das wäre ein geldsegen für jedes institut was senioren betreut. einschliesslich krankenhäuser.

[ nachträglich editiert von APOPHYS ]
Kommentar ansehen
11.02.2012 16:44 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Morgen BILD-Schlagzeile:

RUDI! Es gibt Hoffnung!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?