11.02.12 10:02 Uhr
 8.387
 

Elsass: Sensationeller Fund - 21 deutsche Soldaten aus Erstem Weltkrieg entdeckt

Im Elsass bei Carspach wurden jetzt 21 deutsche Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg in einem eingestürzten und verschütteten Bunker gefunden. Die Überreste wurden in sechs Metern Tiefe ausgegraben.

Das Besondere an dem Fund: Die Leichen wurden genau so konserviert, wie sie starben. So sitzt ein Soldat aufrecht in einem Bett, während ein anderer am Fußende einer Treppe liegt, die er im Moment der Explosion herunter gefallen war.

Zudem wurden eine ganze Reihe von Gegenständen wie Flaschen, Helme und Waffen gefunden. Auch Zeitungsseiten, welche sogar noch lesbar waren, sind darunter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Soldat, Fund, Weltkrieg, Elsass
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2012 10:58 Uhr von Alice_undergrounD
 
+47 | -39
 
ANZEIGEN
das trifft sich gut: die bundeswehr sucht eh nach leuten, da können sie die 21 gleich wieder in dienst stellen
Kommentar ansehen
11.02.2012 11:30 Uhr von norge
 
+55 | -6
 
ANZEIGEN
@ Drachenmagier: selbst die bild wird nicht so dumm sein und im ersten weltkrieg nach hitler fragen :o)
Kommentar ansehen
11.02.2012 11:32 Uhr von quade34
 
+38 | -6
 
ANZEIGEN
Haben diese: User gar keinen Respekt mehr? Tote, auch wenn es Soldaten waren, sollten nicht so verunglimpft werden. Schämen Sie sich!
Kommentar ansehen
11.02.2012 11:54 Uhr von HansiHansenHans
 
+32 | -2
 
ANZEIGEN
alter: für mich hat sich die überschrift gelesen als ob die überlebt hätten und nun gefunden wurden -.-
Kommentar ansehen
11.02.2012 12:17 Uhr von Clemens1991
 
+43 | -4
 
ANZEIGEN
Unsere Deutschen Soldaten sollen in Frieden ruhen.

Sie starben für ihr Vaterland und verdienen unsere Anerkennung.

Was die Politik damals auch tat, die Soldaten hatten es auszubaden!

Ehre unsere toten Soldaten!
Kommentar ansehen
11.02.2012 13:55 Uhr von JensGibolde
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@norge: dir is schon klar, dass der hitler auch im ersten weltkrieg mitgemischt hat? allerdings nur als einfacher soldat, deswegen ist die wahrscheinlichkeit, dass einer der 21 ihn kennt relativ gering, aber dennoch gegeben!
Kommentar ansehen
11.02.2012 14:21 Uhr von mrshumway
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Drachenmagier: Danke für den Lacher des Tages! Was hast Du eigentlich editiert an Deinem Kommentar? Ich hätte da andere Ideen zum Verbessern gehabt....
Kommentar ansehen
11.02.2012 15:49 Uhr von Logopogo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@alle: ich glaube, Drachenmagier wollte damit auf ironische Weise seine (zurecht) negative Meinung über die Qualität der Bild zum Ausdruck bringen.

Ich habs jedenfalls so verstanden und fands witzig.

Wenn es Unwissenheit ist, ist es allerdings genauso witzig.
Kommentar ansehen
11.02.2012 17:15 Uhr von .stef.
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@labertaeschchen: es wird vorausgesetzt, dass du selber fakten kombinierst
Kommentar ansehen
12.02.2012 01:47 Uhr von Gorli
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@.stef. Es wird vorrausgesetzt, dass man News ordentlich formulieren kann.
Kommentar ansehen
12.02.2012 02:57 Uhr von Floppy77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@norge: Warum sollte sie das nicht tun? Immerhin hat er als Gefreiter am 1. Weltkrieg teilgenommen. Hätte er seine Verletzung nicht am Bein sondern am Kopf gehabt, wäre Europa so einiges erspart geblieben, oder ein anderer Idiot hätte sich gefunden.
Kommentar ansehen
12.02.2012 11:19 Uhr von p0rtal
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nun: da werden sicherlich noch jahrzehnte später tote, waffen, bunker und mehr gefunden.
Kommentar ansehen
12.02.2012 15:36 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@quade: >Tote, auch wenn es Soldaten waren, sollten nicht so verunglimpft werden. Schämen Sie sich!<

Widerspricht sich da gerade jemand selber?
"Selbst wenn es Soldaten waren"? Da hat aber jemand überhaupt keinen Respekt vor der Berufswahl von Lebenden, beschwert sich aber über die Missachtung der Würde von Toten. Während Tote aber in aller Regel an Würde und Respekt keinen Bedarf mehr haben, ist das bei Lebenden anders.
Man sollte also wohl erstmal solche menschnenrechtseinschränkende Sprüche wie "selbst wenn sie Soldaten ..." unterlassen. Meinst Du nicht?

Weiter geht´s:
Solange die Namen dieser Soldaten nicht bekannt sind, sind sämtliche Sprüche, die die User machten, allgemein auf Soldaten gemünzt, also zumindest in dieser Hinsicht in Ordnung (ob sie´s in Hinsicht auf Originaliät oder Themenbezogenheit sind, steht auf einem anderen Blatt).

Dazu kommt: Die Ehre der Soldaten wird doch durch den Beitrag von Alice_Underground und Drachenmagier überhaupt nicht berührt.
Denk nochmal genauer darüber nach.
Kommentar ansehen
12.02.2012 17:58 Uhr von JensGibolde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer gibt mir hier: minus?? geschichte is nicht so euer fall, oder??

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?