10.02.12 16:45 Uhr
 3.248
 

Erzbischof behauptet: Papst Benedikt wird noch 2012 ermordet

Der Erzbischof von Palermo (Sizilien) hat angeblich behauptet, dass ein Mordkomplott gegen Papst Benedikt XVI. geplant sei. Der Papst solle innerhalb eines Jahres umgebracht werden, so Erzbischof Romero auf einer Chinareise. Er soll detailliert erzählt haben, wie der Papst zu Tode kommen soll.

Darauf machte ein anderer Kardinal die Kurie im Vatikan mit einem Brief aufmerksam, schreibt die italienische Zeitung "Il Fatto Quotidiano". Romero habe als "möglicher Wissensträger eines Mordkomplotts" konsequent gesprochen, so dass seine Zuhörer seine Prophezeiung ernst nahmen.

"Kardinal Romeo verkündete selbstsicher, so als wenn er dies genau wisse, dass der Heilige Vater nur noch zwölf Monate leben werde", steht in dem Schreiben. Auch die Nachfolge sei bereits geklärt: Es soll ein Italiener werden. Der Vatikan nennt die Gerüchte absurd und unseriös.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rgh23
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tod, Papst, Kirche, Kardinal, Erzbischof
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2012 17:06 Uhr von Noseman
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Was denn nun? Erzbischof oder Kardinal?

Romero oder Romeo?

Und welcher Kardinal machte denn aufmerksam? (Dario Castrillon Hoyos; den nennt die News gar nicht).

Ohne Lesen der Quelle wird man aus dieser News nicht schlau.
Kommentar ansehen
10.02.2012 17:47 Uhr von .stef.
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das wär doch mal was neues als Finanzkrise 3.0
Kommentar ansehen
10.02.2012 19:31 Uhr von End-Of-West
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch alles möglich genauso wie einige Gruppen in Religion und Politik gezielt auf Armageddon hinarbeiten, genauso könnte dieser fehlgeleitete Kuttenträger auch recht behalten.

Einige alte Prophezeiungen besagen ja, daß vor dem Beginn des 3. Weltkrieges ein Papst ermordet wird, ich nehme an mit einem Dolch, weiß es nicht mehr genau...

aber im Großen und Ganzen ist die Bibel wie ein "TV-Heute-Magazin" zu betrachten...
Kommentar ansehen
10.02.2012 19:54 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
WTF? Ist das zufällig einer von Opus Dei?
Kommentar ansehen
11.02.2012 00:22 Uhr von Zitronenpresse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Paps muss sich keine Sorgen machen!!! Der ist doch von lauter harmlosen Geistigen der Katholischen Kirche umgeben.
- Die vergewaltigen keine Kinder
- Die bringen auch niemanden um
- Die Fälschen die Geschichte nicht

Die wissen garnichts davon, dass man lügen kann, oder verbrechen begehen.

Und das machen die alles deshalb weil sie ganz genau wissen, dass es einen Himmel gibt, wo sie dann auf einer goldnen Harfe spielen dürfen, wenn sie brav waren.
Es ist daher völlig absurd anzunehmen, diese braven Leute würden auch nur IRGENDETWAS böses tun!

Die finden ihrer eigenen Papst so toll, dass sie sich allenfalls wünschen, er käme so bald wie möglich in dem Himmel, weil er es verdient hat...
Kommentar ansehen
11.02.2012 01:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN