10.02.12 15:27 Uhr
 800
 

Bizarrer Sex-Unfall im Bordell: Stammgast erhängt sich aus Versehen

Was eigentlich zu einem erotischen Höhepunkt führen sollte, endete in einem qualvollen Tod. Ein Computer-Fachmann aus Baden-Württemberg hatte sich einen Lederriemen um den Hals geschnallt und sich anschließend mit Hilfe eines Flaschenzugs in die Höhe befördern lassen.

Durch diesen Würgevorgang und den damit einhergehenden Sauerstoffmangel wollte der 36-Jährige anscheinend eine maximale Erregung erreichen. Da sich der Mann alleine in dem Raum befand, konnte ihn somit auch keiner aus diesen Fängen befreien. Schließlich erstickte er.

Eine Empfangsdame fand den Mann am nächsten Tag in der SM-Abteilung des Bordells. Er baumelte leblos - von einem Lederhalsband gehalten - von der Decke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nick44
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Unfall, Bordell, Versehen, Erstickung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2012 15:35 Uhr von Andreas-Kiel
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Alles sehr eigenartig Wieso darf ein Gast alleine die Nacht in der SM Abteilung des Bordells verbringen bzw. wieso war er überhaupt alleine?

Von Ihm aus aber auch nicht gerade pfiffig: gerade bei solchen SM Praktiken ist es doch eminent wichtig, nicht alleine zu sein.

Angesehen davon bringt es doch auch mehr Befriedigung, wenn man nicht alleine ist sondern eine Art Domina etc. dabei ist, oder?
Kommentar ansehen
10.02.2012 15:47 Uhr von magnificus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja. In der regionalen Prsse wird berichtet, dass er auch Angestellter war dort und des öfteren eben allein zugange war.
Kommentar ansehen
10.02.2012 15:55 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Andreas-Kiel: Zu ...
"Angesehen davon bringt es doch auch mehr Befriedigung, wenn man nicht alleine ist sondern eine Art Domina etc. dabei ist, oder?"

1. schreibt das ganze die Bildzeitung.
2. ja und nein ... es kann auch ein Kick sein, allein auf die Domina (etc.) warten zu müssen. Quasi ein Vorspiel.

Sehr blöd allerdings, wenn dieses "Vorspiel" bereits (egal in welcher Weise) lebensbedrohlich sein kann. Todesfälle mit automasochistischem Hintergrund gibt´s ja leider ziemlich häufig. :-(
Kommentar ansehen
10.02.2012 16:03 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ magnificus + ted1405: magnificus: ahh, das erklärt dann natürlich Einiges.

ted1405: Da hast Du recht. Man liest ja auch häufiger von Feuerwehreinsätzen zum Befreien von Personen oder Handschellen in vermutlich extrem peinlichen Situationen ;)
Kommentar ansehen
11.02.2012 02:03 Uhr von iarutruk
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
steht beim mann der schanz, setzt sein gehirn aus. braucht jemand noch mehr beweise?
Kommentar ansehen
11.02.2012 02:35 Uhr von F.Steinegger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt alle Recht: Aber habt ihr mal daran gedacht, dass es auch vom Geld abhängt? Vielleicht hat er sehr viel Geld bezahlt, dass er DAS erleben darf? Hmm?
Kommentar ansehen
11.02.2012 02:44 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auch ich habe sehr lange gebraucht, bis darauf gekommen bin, dass es auch ein klassischer selbstmord war.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?