10.02.12 14:12 Uhr
 16.410
 

USA: TV-Moderatorin wird live von Kampfhund ins Gesicht gebissen

Kyle Dyer ist eine bekannte TV-Moderatorin in Amerika und wurde nun live im Programm von einem Kampfhund angefallen.

In dem Beitrag sollte über den Verbleib einer englischen Dogge diskutiert werden, die aus einem gefrorenen See gerettet wurde.

Die Moderatorin lehnte sich zu dem Hund und wollte ihn küssen, da attackierte der Kampfhund sie und biss sie ins Gesicht. Dyer wurde sofort ins Krankenhaus gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, TV, Gesicht, Biss, Kampfhund
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

86 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2012 14:19 Uhr von Katü
 
+152 | -6
 
ANZEIGEN
Kluge Frau "lehnte sich zu dem Hund und wollte ihn küssen"

Bei einen fremden Hund, der sie nicht kennt. ~kopfschüttel~
Kommentar ansehen
10.02.2012 14:42 Uhr von fritz111
 
+54 | -11
 
ANZEIGEN
die einzigen die Schuld sind sind die: möchtergern-Hundestaffelführer im Hintergrund.Die müssen die Körpersprache des Hundes sofort deuten können und hätten merken müssen das der Hund nervös ist da er unter Stress stand.
Kommentar ansehen
10.02.2012 14:47 Uhr von LhJ
 
+87 | -4
 
ANZEIGEN
pff: ich hab das Video gestern schon gesehen und kann mich nur darüber aufregen, wie aufdringlich die alte dem Hund im Gesicht rumfummelt.

Außerdem gibt es meiner Meinung nach einen Unterschied zwischen "ins Gesicht beißen" oder "nach Gesicht schnappen".. meiner Meinung nach hat er nur geschnappt und ihr damit wohl ne Schramme verpasst. Hätte er richtig gebissen wäre sie kaum so schnell davon gekommen.

Alles in allem trifft den Hund keinerlei Schuld.
Kommentar ansehen
10.02.2012 14:58 Uhr von Mecando
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@fritz111: Das sind einfache Feuerwehrleute, keine Hundestaffelführer.
Kommentar ansehen
10.02.2012 15:22 Uhr von Delios
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
@johannes34: Du hast anscheinend selber keinen Hund respektive keine Ahnung von Hunden. Sorry für die deutlichen Worte.
Der Hund war sehr wohl in einer für ihn stressigen Situation. Mindestens 20 Leute in dem Studio, eingeklemmt zwischen den Beinen seines Herrchens (somit bewegungsunfähig) und dann kommt da ne fremde und wurschtelt ihm im Gesicht rum.
Außerdem kann man sehr deutlich sehen, dass er die Zähne fletscht als die Moderatorin sich seinem Gesicht mit dem ihrigen nähert.
Das war auch keine Attacke des Hundes sondern lediglich eine Schutzreaktion um zu zeigen: "Bis hierhin und nicht weiter".

Ich hoffe an der Stelle auch, dass es keine Strafen für den Hund oder die Feuerwehrleute gibt.
Kommentar ansehen
10.02.2012 15:22 Uhr von sockpuppet
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
man beachte die formulierung:

"Max was taken away by animal control officers and impounded but not destroyed."

"destroyed" ... *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
10.02.2012 15:23 Uhr von Bruno2.0
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: Wie bereits gesagt..War das eine Abwehrreaktion mit dem Kuss versuch ging die Moderatorin zu weit.


Der Hund konnte nichts anderes machen als zu schnappen die Bedrängen ihn und da er da "eingekesselt" ist und nicht weg kann während ihm eine Tusse mit Schminke in der Fresse Küssen will ist diese Reaktion vom Hund normal.


PS: ich kann den Halter auch nicht verstehen wieso der seinem Hund einem Solchen Stress aussetzt wo er vor 2 Tagen ums Leben gekämpft hat



[ nachträglich editiert von Bruno2.0 ]
Kommentar ansehen
10.02.2012 15:26 Uhr von ur.ce
 
+10 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2012 15:31 Uhr von Bruno2.0
 
+22 | -10
 
ANZEIGEN
@ur.ce: Betrunken??


das schlimmste sind Menschen wie DU
Kommentar ansehen
10.02.2012 15:46 Uhr von xGwydionx
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung von Hunden: Wer die Aufnahmen sieht,wie der Hund sich dauernd die Lefzen leckt,sich abwendet und auch sonst sein Unbehagen zeigt.Für die Moderatorin pures Glück,das er nicht gebissen hat,sondern Sie zur Warnung nur "zwickte".Normal beißt so eine Rasse voll zu und läßt dann nicht mehr los,was Tod oder lebensgefährliche Verletzungen bedeutet hätte.
Fazit:Dummheit muß bestraft werden....
Kommentar ansehen
10.02.2012 15:47 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Was ich mich frage, hätte jede Rasse so reagiert?
Kommentar ansehen
10.02.2012 16:00 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Der Hund hat doch sogar noch "besser" reagiert als es wohl die meisten anderen hätten - das war nichteinmal im Ansatz eine Attacke, allerhöchstens ein deutliches "Verpiss dich" - sieht man alleine daran das der Hund sich problemlos zurückhalten lässt.

Und wirklich verletzt kann die davon auch nicht sein, höchstens ein Schnitt im Gesicht; da kennt selbst jeder Katzen(!)besitzer wahscheinlich schlimmeres von seinem Tier.......
(Außer diese Untermenschen die Katzen als reine (!) Hauskatze halten - an diese Leute anbei ein freundliches "bringt euch bitte um".)
Kommentar ansehen
10.02.2012 16:10 Uhr von Hady
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Wie unheimlich dumm ist denn bitte die Moderatorin.
Fummelt einem ihr unbekannten (!) Hund (!) im Gesicht rum und will ihn dann auch noch küssen!
Mit hat´s eher gewundert, dass der Hund der Alten nicht schon längst in die Hand gebissen hat.
Kommentar ansehen
10.02.2012 16:25 Uhr von BurnedSkin
 
+12 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2012 16:31 Uhr von Metalian
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
@BurnedSkin: Du tickst aber auch nicht ganz sauber, oder?

Hast du dir überhaupt das Video angesehen?
Das war ja mal gar nichts.
Die Situation ist in der News völlig überzogen dargestellt.

"...von einem Kampfhund angefallen."
"...da attackierte der Kampfhund sie und biss sie ins Gesicht."

Lächerlich!
Kommentar ansehen
10.02.2012 16:34 Uhr von BurnedSkin
 
+9 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2012 16:40 Uhr von Metalian
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
@BurnedSkin: "Die ganze Rasse gehört prophylaktisch ausgerottet."

Spätestens jetzt bin ich mir sicher, dass ich mit meiner Vermutung richtig lag.
Du tickst nicht sauber.
Kommentar ansehen
10.02.2012 16:42 Uhr von BurnedSkin
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2012 16:42 Uhr von Seppus22
 
+11 | -18
 
ANZEIGEN
Ein: Hund hat keinen Menschen zu beissen oder zu schnappen, ausser man ist ihnen gegenüber gewaltätig. Oder er ist darauf dressiert und macht es auf Befehl ( Polizeihund, Wachhund )
Der Hund hat ohne Vorwarnung zugeschnappt.. ohne Knurren oder Sonstige typische Anzeichen wie Angst oder Lefzen hochziehen.
Hätte er wirklich Angst gehabt und sich bedrängt gefühlt würde er versuchen sich zu verkriechen und/ oder versucht ihr aus dem Weg zu gehen.. wäre deutlich unruhig und keiner wäre in dem Moment hinter dem Hund her und würde ihn streicheln oder Knuddeln.
Für mich ein Zeichen ( was nichts mit Erziehung zu tun hat), das diese Hunderasse mit mehr Vorsicht zu genießen ist als andere.
Und das sage ich als gelernter Tierpfleger, Tierliebhaber und Hundehalter.

[ nachträglich editiert von Seppus22 ]
Kommentar ansehen
10.02.2012 16:55 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2012 17:01 Uhr von snake-deluxe
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: das hat mit der Rasse wenig zutun. Jeder Hund hat wie wir Menschen auch einen "eigenen Charakter".
Manche können mit Stress besser umgehen, lassen sich viel gefallen, andere wieder nicht so.
Der Vorfall in dem Video hätte genauso mit nem Pudel / Dackel passieren können. So kleine Handfeger sind meist sogar noch aggresiver als größere, kräftigere Hunde.

Zum Video selbst:
völlig nachvollziehbare Aktion von dem Hund. Die Stresssituation wurde ja schon von anderen Leuten hier geschildert... Außerdem: ich würde mich nie trauen einen fremden Hund so direkt vor dem Gesicht rumzuwuseln. Desweiteren: Wer KÜSST einen HUND?

An die Einschläferfraktion:
Willkommen im 21. Jahrhundert. Ein Tier hat sich nicht genau so verhalten, wie es sich eurer Meinung für ein Schoßhündchen gehört. Also weg damit!
Die Schuld ja nicht bei der Moderatorin / den Menschen selbst suchen, es kann ja nur das Tier gewesen sein.
Noobs!
Kommentar ansehen
10.02.2012 17:13 Uhr von snake-deluxe
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@bawde: was passiert, wenn du in ne laufende Kreissäge langst?

Aber es ist natürlich immer einfacher den Fehler bei der Maschine / dem Hund zu suchen ;-)

Komma kla mit deinem Leben.

[ nachträglich editiert von snake-deluxe ]
Kommentar ansehen
10.02.2012 17:15 Uhr von Azeruel
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
@BurnedSkin: Du redest einfach Blödsinn.
Keine Frage, Hunde die schwer Aggressiv sind und für die Gesellschaft nicht mehr tragbar sind gehören eingeschläfert. Das ist zwar traurig für den Hund da es absolut die Schuld des/eines Menschen ist, aber wie du schon sagtest, ein Menschenleben geht über ein Hundeleben (aus der Sicht eines Menschen). ABER... das verhalten explizit dieses Hundes war in keinster weise Aggressiv. Sie - die Moderatorin - hat sich als Erwachsener Mensch, wieder willen der Natur verhalten, und wollte eine _fremden_ Hund küssen den sie vllt. seit wenigen Minuten kennt. Und dann auch noch in einer absoluten Stresssituation für den Hund.

Der Hund hat sie nicht gebissen, er hat sie verscheucht, absolut zu Recht. Das er ihr dabei evtl. eine kleine Schramme gegeben hat (mehr wird es nicht gewesen sein) war ziemlich offensichtlich nicht einmal die Absicht des Hundes.

Wenn wir uns beide auf der Straße treffen komm ich dir doch auch nicht näher als dein Schutzradius das erlaubt. Und sollte ich diese Grenzen übertreten würdest du diese auch Verteidigen. Und wenn ich dir gar mit meinem Gesicht in die nähe deines Gesichts kommen würde hätte ich unter Garantie direkt eine Sitzen. Zumindest aber würdest du harsch Verbal reagieren, diese Möglichkeit haben Hunde nunmal nicht.

In diesem Fall hätte also nahezu jeder Hund so gehandelt (es gibt sicher Ausnahmen die das einfach über sich ergehen lassen, aber davon darf man einfach nicht ausgehen).


Und, eine ganze Rasse ausrotten zu wollen, aufgrund von mediengesteuerten Pseudofakten über sog. "Kampfhunde" sagt mehr über dich aus als dir lieb ist. In diesem Sinne kann man Metalians Meinung über dich durchaus teilen.
Kommentar ansehen
10.02.2012 17:15 Uhr von Rigo15
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
omg: is klar, Leute die keine Ahnung haben schreiben einfach "Kampfhund"
und wie hier "Kampfhund" .. "englischen Dogge " ....

Google mal nach Zwergspitz, die beißen öfters mal zu !
und da kommt nie was mit "der Kampfhund-Zwergspitz" ...

das der Mensch denn Hund erzieht muss ich wohl nicht schreiben ...
Kommentar ansehen
10.02.2012 17:16 Uhr von Rigo15
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
omg is klar, Leute die keine Ahnung haben schreiben einfach "Kampfhund"
und wie hier "Kampfhund" .. "englischen Dogge " ....

Google mal nach Zwergspitz, die beißen öfters mal zu !
und da kommt nie was mit "der Kampfhund-Zwergspitz" ...

das der Mensch denn Hund erzieht muss ich wohl nicht schreiben ...

Refresh |<-- <-   1-25/86   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?