10.02.12 14:07 Uhr
 211
 

Niederlande: Verschwundener Schmuck im Wert von sieben Millionen Euro wieder da

Vor fünf Jahren verschwanden in Den Haag Juwelen im Gesamtwert von sieben Millionen Euro auf mysteriöse Weise. Die Schmuckstücke gehören Dawn Arnall, der Ehegattin des ehemaligen US-Botschafters in den Niederlanden. Die Geschichte hat nun ein Happy End, denn die Schmuckstücke sind wieder da.

Frau Arnall dachte damals, dass die Juwelen gestohlen wurden und meldete die Sache bei der Polizei. Jetzt sind die Preziosen wieder aufgetaucht - in der Wohnung einer Hotelangestellten, die sie nicht gestohlen, sondern auch gefunden hatte und zwar in der Lobby eines nicht näher genannten Hotels.

Die Putzfrau gab alles im Fundbüro des Hotels ab, wo die Stücke auf den rechtmäßigen Eigentümer warteten. Nach einer Wartezeit von sechs Monaten durfte sie den Schmuck behalten. Sie dachte, es wäre Modeschmuck, bis der Schmuck 2011 geschätzt wurde. Einen Finderlohn hat sie bislang nicht erhalten.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Niederlande, Fund, Wert, Schmuck
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2012 00:41 Uhr von Zitronenpresse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finderlohn? Offiziell gehört der Schmuck jetzt doch wohl der Finderin, da er ja nie abgeholt wurde...
So wäre es jedenfalls in D
Kommentar ansehen
11.02.2012 04:11 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
enn man schon eine ausländische quelle hier in sn zitieren möchte, sollte man dann auch so viel englisch verstehen, dass nicht das wichtigste vergisst mitzuteilen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?