10.02.12 11:48 Uhr
 276
 

Niederländische Journalisten wegen Interview mit Ex-SS-Mann Boere freigesprochen

Ein deutsches Gericht hat zwei niederländische Journalisten freigesprochen. Sie standen in Eschweiler vor Gericht, weil sie sich wegen eines Verstoßes gegen deutsche Datenschutzgesetze verantworten mussten. Im Falle einer Verurteilung hätte ihnen bis zu drei Jahren Haft gedroht.

Die beiden Fernsehreporter der Aktualitätensendung "Een Vandaag" hatten Boere 2009 im Pflegeheim aufgesucht und interviewt. Sie filmten das gesamte Gespräch mit einer versteckten Kamera und strahlten das Interview später aus.

Die Journalisten begründen die Publikation mit der Pressefreiheit. Sie wollten zeigen, wie Boere mehr als 60 Jahre nach dem Krieg unbehelligt im Altenheim lebt. Boere trat Ende 2011 eine lebenslange Haftstrafe wegen der Ermordung von drei Zivilisten im Zweiten Weltkrieg an (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Interview, Niederlande, SS
Quelle: www.rnw.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"
FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2012 03:35 Uhr von iarutruk
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
eine versteckte kamera ist doch schon straftatbestand genug um diese presseheinis zu bestrafen. vor dem gesetzt sind doch alle menschen gleich, oder meinten die richter niederländer seien keine menschen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?