09.02.12 22:25 Uhr
 326
 

Euro-Finanzminister verweigern den Griechen schnelle Hilfe

Die Euro-Finanzminister beraten derzeit in Brüssel über weitere Finanzhilfen für Griechenland. Erst heute kam es zu einer Einigung in Griechenland über einen Sparkurs (ShortNews berichtete). Die beschlossenen Maßnahmen werden aber durchweg kritisch betrachtet.

Während der griechische Finanzminister überzeugt von den Sparmaßnahmen ist, verweigert die Euro-Gruppe die Freigabe der Hilfspakete. Bundesfinanzminister Schäuble spricht sogar davon, dass die Einigung noch nicht einigungsreif ist. Er meint, dass der Einigungsstand noch keine Zustimmung finden kann.

Das zweite Rettungspaket soll erst freigegeben werden, wenn die Rahmenbedingungen für die griechische Wirtschaft verbessert werden und Versäumtes nachgeholt wird. Da Griechenland bis März neues Geld braucht, werden sich die Finanzminister in Kürze ein weiteres mal treffen.


WebReporter: ouster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Hilfe, Finanzminister
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2012 01:08 Uhr von Atatuerke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die Griechen: bekommen mit Sicherheit die Milliarden rechtzeitig den wenn die Pleite gehen wird der Zwerg in Frankreich nicht mehr gewählt und das ist nicht im Sinn unseres Hosenanzuges.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?