09.02.12 13:55 Uhr
 127
 

Praxistest: TÜV Süd probiert ein Jahr lang alle Elektroautos aus

Das Elektroauto ist derzeit noch recht neu auf dem Markt und zeigt prompt etliche Mankos. Ob die Modelle tatsächlich marktreif sind, testet nun der TÜV Süd.

Ein Jahr lang will der TÜV Süd alle erhältlichen Elektroautos testen, ein erster Versuch fand nun mit acht Modellen wie dem Tesla Roadster oder dem Peugeot iOn in den winterlichen Voralpen statt - bei minus 13 Grad.

Nach einer Stunde Fahrzeit zeigten die Modelle einen recht unterschiedlichen Verbrauch. Der beste Stromer bewältigte die 50 Kilometer über Autobahn, Landstraße und Stadtverkehr mit nur fünf Kilowattstunden Verbrauch, der schlechteste verbrauchte hingegen zwölf Kilowattstunden.


WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Elektroauto, Verbrauch, TÜV, Stromer, Praxistest, Kilowattstunde
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2012 13:55 Uhr von DP79
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz interessant der Test, zumal der TÜV Süd den Fokus auf die Reichweite legt, wie die je nach Temperatur, Beladung oder Gelände ausfällt. Der Test geht ein ganzes Jahr, dran kommen sollen wirklich alle aktuellen Elektroautos.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?