09.02.12 12:08 Uhr
 12.161
 

Entführer von Natascha Kampusch: Kein Selbstmord sondern Mord? (Update)

2006 erregte der Entführungsfall von Natascha Kampusch viel Aufmerksamkeit. Als Zehnjährige wurde die Österreicherin entführt und konnte nach achtjähriger Gefangenschaft im Jahr 2006 fliehen. Offiziell beging ihr Entführer Wolfgang Priklopil daraufhin Selbstmord.

Nun deuten einige Ungereimtheiten darauf hin, dass der Entführer sich nicht selbst das Leben genommen hat. Selbst ein Mord wird offenbar nicht mehr ausgeschlossen. So kamen österreichische Bahnermittler zu dem Ergebnis, dass die Leiche des Entführers hätte entstellter sein müssen.

Der Leiter der SOKO "Kampusch" bezeichnete die Situation in der die Leiche des Entführers gefunden wurde bereits 2009 als "inszeniert". In der Vergangenheit kam immer wieder der Verdacht auf, es hätte mehrere Täter geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Selbstmord, Entführer, Natascha Kampusch, Wolfgang Priklopil
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natascha Kampusch hat ihrem Entführer inzwischen verziehen
Entführungsopfer Natascha Kampusch spricht über Ablehnung und Hass ihr gegenüber
Natascha Kampusch über ihren Entführer: "Er hat Adolf Hitler bewundert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2012 12:08 Uhr von ChackZzy
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Schwieriger Sachverhalt, der in der Quelle noch etwas deutlicher wird. Die Mehrtätertheorie bekommt jedenfalls einen neuen Anstoß, auch wenn sie weiterhin von offizieller Seite ausgeschlossen wird
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:11 Uhr von kleefisch
 
+36 | -6
 
ANZEIGEN
Man: muss nicht alles Glauben was dieses Klatschblatt behauptet. Reiner Sensationsjournalismus.Bild müsste man eigentlich als Quelle sperren.
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:50 Uhr von Maedy
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Verschwörungstheoretiker dieser Welt vereinigt euch...
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:53 Uhr von Ollie1982
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Und? So oder so: Ein Krimineller weniger. Fänd´ ich nicht schlimm wenn der von den Österreichischen Polizisten abgemurkst worden wäre.
Kommentar ansehen
09.02.2012 13:09 Uhr von sesh
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2012 13:11 Uhr von Flutlicht
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2012 13:43 Uhr von sesh
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2012 14:25 Uhr von whoa
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@sesh: Weil der imaginäre Mörder ja ein anderes gesellschaftlich nicht toleriertes Individuum getötet hat. In dieser Hinsicht eventuell Sympathien erhält. Das wäre meine Mutmaßung zu deiner negativen Bewertung.
Kommentar ansehen
09.02.2012 14:28 Uhr von sesh
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2012 15:00 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@sesh: Ob dieser Gedankengang nun krank ist oder nicht liegt im Auge des Betrachters.
Kommentar ansehen
09.02.2012 15:31 Uhr von Madenschreck
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Bild: dir keine Meinung!
Kommentar ansehen
09.02.2012 16:24 Uhr von Fischgesicht
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
kampusch hatte: eine sonderform hochgradiger syphilis. daher die entstellung priklopils. meine vermutung...
Kommentar ansehen
09.02.2012 22:20 Uhr von laberschnauze
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
frau kampusch: hat selbst gesagt;das war ein Einzeltäter.Mir ist es schnuppe,ob er selbst gesprungen ist oder ihm geholfen wurde

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natascha Kampusch hat ihrem Entführer inzwischen verziehen
Entführungsopfer Natascha Kampusch spricht über Ablehnung und Hass ihr gegenüber
Natascha Kampusch über ihren Entführer: "Er hat Adolf Hitler bewundert"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?