09.02.12 10:10 Uhr
 15.346
 

Ausgestorbenes Wollmammut angeblich in Sibirien gesichtet

In Sibirien wurde ein merkwürdiges Tier, das aussieht wie ein Wollmammut, gefilmt, wie es inmitten der Wildnis durch einen eiskalten Fluss watet. Das Video wurde im autonomen Gebiet von Tschukotka aufgenommen. Ständig findet man dort im ewigen Eis Reste von Mammutfellen.

Ein Ingenieur war gerade dabei, Land zu vermessen für eine Straße, als er das Tier sah. Wollmammuts gelten seit ungefähr 4.000 Jahren als ausgestorben. Sie durchstreiften die Erde vor 10.000 Jahren während der letzten Eiszeit.

"Sibirien ist ein enormes Territorium und viel davon bleibt völlig unerforscht und durch Menschen unberührt. Es ist gut möglich, dass mehrere in anderen Regionen ausgestorbene Arten hier überlebt haben," sagt der Schriftsteller Michael Cohen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Sibirien, Mammut, Fell
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2012 10:13 Uhr von SystemSlave
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:14 Uhr von _-ELK-_
 
+107 | -1
 
ANZEIGEN
solange: nicht noch ein Faultier und ein Säbelzahntiger mit unterwegs sind ist ja noch alles im grünen Bereich
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: "Konnte man auch als Vorbote verstehen, das wir bald eine Eiszeit bekommen..."

Wir haben eben erst eine kleine Eiszeit hinter uns und bewegen uns auf eine Warmphase zu.

Vielleicht ist das kleine Zottelmonster ja einfach aufgetaut... ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:28 Uhr von Jaecko
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@_-ELK-_: d´oh: Das wollt ich auch grad schreiben...
"Solange auf dem Mammut kein Faultier reitet, mach ich mir noch keine Sorgen)
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:29 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Das is ja ganz allein ^^: Wo kommt es her, wo will es hin ? lol
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:29 Uhr von SystemSlave
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Ich meine ja nicht den Winter sondern eine richtige Eiszeit.

Wer weiß, wer weiß wo es herkommt. Aber glauben tue ich es erst wenn ich es Live sehe.

@Bibabuzzelmann
Das ist Manni und er sucht Sid.

[ nachträglich editiert von SystemSlave ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:33 Uhr von Wotan1987
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es damit: "Ein Bär mit einem Fisch im Maul"?
Mammuts sind übrigens Herdentiere..

[ nachträglich editiert von Wotan1987 ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:42 Uhr von kostenix
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
und: der reporter sprach zuerst mit dem pixel...

fake... bei dem heutigen stand der technik ist es nahezu unmöglich solch verpixelte und unscharfe videos zu machen. ebenso stellt sich die frage, warum der das mammut nicht verfolgt und ein richtiges kamerateam gerufen hat?

edit: @Wotan1987 : auch mammuts müssen mal alleine aufs klo! ausser es war ein weibliches exemplar ^^

[ nachträglich editiert von kostenix ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:49 Uhr von fritz111
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wie immer verschwommene Videos ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:49 Uhr von SystemSlave
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Whitey: Bei dem Vergleich ist es wohl eher der Bär mit dem Fisch, vor allem schwabbeln die "Stoßzähne" wie ein Fisch.
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:56 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: "Ich meine ja nicht den Winter sondern eine richtige Eiszeit."

Das meinte ich auch.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:59 Uhr von jaycee78
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Wie schmeckt eigentlich Wollmammut? Würde ich gerne mal probieren.
Wer schiesst mir noch schnell eins, bevor die wirklich ausgestorben sind?
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:11 Uhr von DeafNut
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland wäre das Tier schon längst abgeschossen worden. Hätte ja gefährlich sein können..
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:19 Uhr von Mankind3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
kostenix: Ja das glaube ich auch. Es ist doch komisch, das bei den heute verfügbaren Optiken in den Kameras immernoch solche wischwasch Videos rauskommen.
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:26 Uhr von TieAss
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Mankind: Stimmt. Und interessant ist auch, dass immer nur Bruchstücke des Videos gezeigt werden. Wenn mir ein Mammut vor die Linse kommt, filme ich bis ich nix mehr sehe! (Und dann renn ich hinterher! Mammuts machen nämlich Spuren...)
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:26 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@wotan1987: "ein bär mit einem fisch im maul"

also ich weiß ja nicht was du für bären kennst, aber mir ist nicht bekannt, dass bären stoßzähne und derart große, lappige ohren an der seite des kopfes haben. die ohren von bären sind kurz und rundlich und sitzen oben auf dem kopf, nicht an der seite. auch die körperform passt nicht zu der eines bären. die rumpflinie eines bären müsste gerade sein. die des tieres im video ist aber nach vorn hin leicht ansteigend, wie das bei elefanten üblich ist, da die vorderbeine etwas länger als die hinterbeine sind.

außerdem würde bei einem bär das größenverhältnis seines körpers im vergleich zur umgebung und im verhältnis zur entfernung nicht stimmen. das wäre dann entweder ein sehr sehr großer bär (ein so großen bären gibt es nicht) oder ein ziemlich schmaler fluss mit eher kleinen bäumen im hintergrund.

@systemslave

also ich seh da keine "schwabbelnden stoßzähne". das einzige was da leicht hin und her schwingt ist der rüssel. die annähernd erkennbaren stoßzähne sehen eher ziemlich starr aus. und wenn die vermeintlichen stoßzähne der "fisch" wären, was ist dann der rüssel?

es gibt nur zwei möglichkeiten bezüglich des videos.

1. wenn das video echt ist, dann ist es wirklich ein mammut und kein bär und auch nicht irgend ein anderes tier. und zwar aus den gründen, die ich gerade geschrieben habe.

2. oder das video ist eine fälschung bzw. montage. wenn es eine fälschung ist, dann ist es aber eine sehr gute! denn dann wurde wirklich alles beachtet inklusive solcher details wie der sich bewegenden ohren und der schaumkronen des wassers an den beinen des tieres, die sich auch immer dort befinden, wo das tier gerade ist.

ich persönlich befürchte aber leider zweiteres. denn wenn ich dieser ingenieur wäre, dann hätte ich nicht nur ein 20 sekunden video gefilmt, sondern länger. und zwar so lange, bis ich das tier aus den augen verloren hätte oder der akku den geist aufgibt. zudem wäre ich dann noch hingegangen wo das mammut am ufer gelaufen ist und hätte zusätzlich noch die fußspuren gefilmt. auf jeden fall so viel wie möglich, um meine glaubwürdigkeit zu erhöhen.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:15 Uhr von Goetterbote
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
kaum! Das ist doch deutlich ein Bär mit einem Lachs im Maul.
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:31 Uhr von Aviator2005
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
1000000000%ig Fake - für

Quelle und Inhalt.

Jeder Volldepp erkennt einen Bären mit einem Lachs im Maul.

Der größte Schwachsinn in dieser Woche.....

... dann lieber nen neuen Chuck Norris Spruch...BITTE :-)
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:32 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst auf Grenzwissenschaften ist ganz klar vom Bären die Rede.

Und das zweite Video der Quelle, zum Vergleich, zeigt einen Bären mit nem Fisch im Maul. Die Ähnlichkeit kann da keine abstreiten.
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:45 Uhr von jo-82
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Daß ausgerechnet diese: Entdeckungsvideos ganz Zufällig immer so unscharf, pixelig und kurz sind....
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:52 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geil: Als ich fände es absolut geil, wenn es noch Mammuts gäbe :-)
Kommentar ansehen
09.02.2012 13:08 Uhr von netzantichrist
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
für Aviator2005: Chuck Norris hätte sich vom mammut filmen lassen...
Kommentar ansehen
09.02.2012 13:08 Uhr von Petaa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
klaro: Der Bär ist wirklich groß gewachsen aber es ist und bleibt ein Bär. Der Fisch im Maul ist auch kein kleines Exemplar aber ein Wollmammut ist das nicht ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2012 14:21 Uhr von STN
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sagen wir mal so Der Tasmanische Teufel war ja auch für knapp 100 Jahren ausgestorben, bis man sie wiedergefunden hat.
Kommentar ansehen
09.02.2012 14:30 Uhr von notalent
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bär mit Fisch: war auch mein erster Gedanke

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?