09.02.12 09:56 Uhr
 2.216
 

Neues Punktesystem: Künftig soll schon ab acht Punkten der Führerschein weg sein (Update)

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) plant eine Reform der Flensburger Verkehrssünderkartei. Beispielsweise soll dann bereits ab acht Punkten der Führerschein eingezogen werden und nicht wie bisher ab 18 Punkten.

Allerdings gibt es für verschiedene Verstöße, wie beispielsweise eine Geschwindigkeitsübertretung von 21 Stundenkilometer innerorts, dann auch nur noch einen Punkt, statt wie bisher drei Punkte.

Auch ändern sich die Verjährungsfristen. Künftig verjährt jeder einzelne Punkt nach zwei Jahren, zwei Punkte für einen Verstoß nach drei Jahren. Automatische Verlängerungen für frühere Punkte soll es dann nicht mehr geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, System, Führerschein, Punkte, Flensburg, Lappen, Punktesystem
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2012 10:28 Uhr von xjv8
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
so einen Schei** kümmern sie sich in Berlin. Aber für die längst fällige Reform der Steuergesetzgebung haben sie keine Zeit, oder vielleicht auch einfach keine Lust.
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:34 Uhr von Katzee
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Verkehr und Blödsinn: scheint Herr Ramsauers Ressort zu heissen. Der Herr scheint sich nur ins Gespräch bringen zu wollen, um irgendwann
Seehofer als CSU-Oberlackel ablösen zu können. Sachverstand kann man ihm nun wirklich nicht nachsagen. "Genügten" früher 2 - 3 grobe Verkehrsverstöße à 7/8 Punkten, damit der Lappen weg war, dürften nach der neuen Regelung 4 - 8 grobe Verstöße begangen werden. Fährt der Herr Ramsauer oft besoffen mit dem Auto, dass er die Punkteskala so verwässern will?
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:41 Uhr von Aratie
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Also das Problem ist doch, dass dadurch gar keine korrekte Skalierung mehr möglich ist...
Man sollte die Skala lieber auf bis zu 100 Punkte hochziehen, auch wenn dann eine rote Ampel bereits 25 Punkte bringt.
So fördert man wenigstens die Integration indem Rechnungslegasteniker leichter Prozente berechnen können ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:52 Uhr von Really.Me
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Was wird sich hier aufgeregt.

Das es keine automat. Verlängerung mehr geben soll ist doch ok, auch das der Punktedschungel übersichtlicher wird...wo genau liegt das Problem?

Ach ich vergesse, hier hat ein Politiker was gesagt also ist es schlecht.
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:07 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol: Da frag ich mich doch, was jetzt mit den Leuten passiert, die schon 8 oder paar Punkte mehr haben, müssen die jetzt ihren Führerschein abgeben, wenn es so weit ist, oder werden die Punkte dann gelöscht und alles beginnt von Vorne ? *g
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:14 Uhr von CommanderRitchie
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Joah...neee..... is doch Okay !! Ich hab sie auch Satt..... diese Flachschüppen mit ihren tiefergelegten BMW´s, Opels`s, usw. Jaja.... genau.... diese Typen die lässig mit dem Kopf in der Mitte der Front-Scheibe aus dem Fenster glotzen...... oder gaaannnnzzz Cool - mit ausgeschaltetem Hirn - wie "Schumi" durch die Straßen "Rasen".......
Ach ja.... die verkackten "Handelsreisenden" in ihren Audi oder BMW Kombi`s, die auf der Jagd nach Geld nicht in der Lage sind, ihre Termine so vernünftig zu legen, dass die nicht jedem bei 130 KM/H auf der Stoßstange kleben........

Wäre schön, wenn ein paar von denen mal den ÖPNV benutzen müßten...............
Kommentar ansehen
09.02.2012 12:26 Uhr von Aviator2005
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Schaft diesen Schwachsinn aus Flensburg endlich ab total unnütze und übertriebene Behörde.
Steuerverschwendung pur...


Fährt jemand unter Dorgen oder unter Alkohol, fährt bei rot über die Ampel etc., dann sollte das Strafmaß nach den wirtschaftlichen Verhältnissen des Täters berechnet werden.

Wenn "Onkel Doktor" mit dem Porsche und 100 Km/h durch eine Spielstraße rauscht, dann Auto weg und 50.000€ Geldstrafe. Das tut dann auch den Reichen weh (alleine der Immageverlust am Golfclub - köstlich :-) ). Führerscheinentzug nur noch durch das Gericht (Siehe Urteile z.B. v. "Mutter Gnädig").
Oder im ganz harten Fall natürlich auch Knast.

Diese Behörde ist einfach schwachsinnig und nicht mehr zeitgemäß. Ein bürokratischer Dinosaurier aus den Anfängen der BRD.


Anscheinend hat diese Clowngruppe in Berlin nichts Wichtigeres zu tun.

[ nachträglich editiert von Aviator2005 ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 13:17 Uhr von Omertabam
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Aussage falsch Es gibt keine 3 Punkte für 21 zuviel innerorts... Es war schon immer 1 Punkt...
Kommentar ansehen
09.02.2012 15:19 Uhr von Finalfreak
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Im Endeffekt eine Lockerung: Dadurch das man weniger Punkte bekommt und diese dann auch schneller ablaufen (da einzeln gezählt).
Werden viele besser fahren, im wahrsten Sinne :)
Kommentar ansehen
09.02.2012 16:24 Uhr von Dracultepes
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@CommanderRitchie: Schleicht halt mit 130 nicht auf der linken Spur. Problem gelöst.
Kommentar ansehen
09.02.2012 16:33 Uhr von Protonator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schon vor meiner Probezeit, die mittlerweile rum ist, hat man ab 21km/h Geschwindigkeitsübertretung nur einen Punkt bekommen.
Ist das der Beweis das Politiker einfach keine Ahnung und grundsätzlich wegen dem Thema einfach nix zu tun haben?
Kommentar ansehen
09.02.2012 18:38 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Really.Me: "Ach ich vergesse, hier hat ein Politiker was gesagt also ist es schlecht."

der sarkasmus hier ist wirklich unangebracht, denn in 99,999% aller fälle is est wirklich schlecht, wenn ein politiker was sagt. wenn sich jemand jetz mit dem punktesystem nicht so gut auskennt, was durchaus vorkommen kann, dann muss man mit einem gesunden menschenverstand davon ausgehen, dass es schlecht ist.

generell fährt man mit der grundhaltung "sobald ein politiker s maul aufmacht kommt shize raus" auf der sicheren seite.

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 19:38 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@weimargg: Überhaupt zum Idiotentest zu müssen ist peinlich. Der ist mitnichten leicht zu erreichen.

Egal ob 8 oder 18 Punkte, wer die Hürde knackt sollte vielleicht mal 5 Jahre laufen.

Jeder kann sich mal ein paar Punkte einfangen. Aber sich dann nicht anzupassen und immer neue anzuhäufen ist schon selten dämlich.
Kommentar ansehen
09.02.2012 21:22 Uhr von fuxxa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
bei 8 punkten in 2 jahren kann ich mir alle 3 monate nen punkt leisten. da ich die strecke zur arbeit, sowie die gefährlichen blitzerstellen sehr gut kenne, sollte es machbar sein.

finds garnicht so übel und zusätzlich wird verwaltungsaufwand gespart und überflüssige beamte können entlassen werden ;)
Kommentar ansehen
10.02.2012 08:36 Uhr von aquilax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@aviator: die zeiten sind schon lange vorbei.

die reichen, die richtig kohle machen und recht klar in der binre sind, kaufen sich eine ordentliche villa z.b. auf malloca und fahren gemütlich mit einem verratzten jeep ohne türen und mächtig power auf der hinterachse durch die gegend.

porsche verkauft zur zeit vor allem viele fahrzeuge an erben.

zur zeit wird soviel vererbt wie noch nie in der geschichte deutschlands.

die relativ alt gewordenen erben träumen noch ihren jugendtraum vom "porsche", der in ihren augen jugend und attraktivität und vitalität verspricht.
u.a. deswegen sind die verkaufszahlen für harley davidson an der spitze.

aufgrund des hohen alters der deutschen "erben-bevölkerung" gibt es für die industrie einiges abzugreifen, da die alten erben schon selbst relativ viel erspartes besitzen und so noch das erbe hinzukommt.

der schlaue "reiche" ist sich dessen bewusst, dass bei älteren herren ausstrahlung, charme, esprit mit dem verbundenen erfolg (u.a. auch bei jungen frauen) glänzen.

nicht der porsche, den mittlerweile bald jeder besserverdienende hassan oder ali fährt.
Kommentar ansehen
12.02.2012 20:47 Uhr von Renovatio2604
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wäre wenn man die Fahranfänger beachtet? Durch das alte System wurden Fahranfänger ins Feuerkreuz genommen. Die Probezeit mit 0 Punkten zu verlassen, ist praktisch unmöglich. Daher ist die Verjährungsfrist bei mir Willkommen. Auch wenn durch diese Regelung weniger Autofahrer in der Pfalz bedeutet. ]:->

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?