09.02.12 06:11 Uhr
 6.884
 

Mehr als 500 Euro Ersparnis: Spielen am PC ist viel billiger als mit Konsolen

Eine Spiele-Website hat über einen Zeitraum von drei Jahren ausgerechnet, wie teuer es ist am PC zu spielen. Dieser Summe wurden die Kosten gegenübergestellt, die für Konsolengaming entstehen.

Dabei wurden sowohl die Hardware-Kosten als auch Kaufpreise für einzelne Spiele zur Grundlage genommen.

Dabei zeigt sich, dass sich durch die deutlich niedrigeren Preise für PC-Games ein beträchtliches Einsparpotenzial ergibt, das auch die höheren Hardware-Kosten von PCs ausgleicht. So lassen sich bei den angenommenen Zahlen mehr als 500 Euro einsparen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Vergleich, Konsole, Spielen, Ersparnis
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

56 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2012 06:11 Uhr von Session9
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle findet ihr alle Infos zu den gesparten Kosten. Auch wenn es sich dabei um ein Beispiel handelt, denke ich auch, dass es einen wahren Kern hat - zumal man einen PC noch für viel mehr nehmen kann als "nur" zum Spielen.
Kommentar ansehen
09.02.2012 07:30 Uhr von saber_
 
+17 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2012 08:43 Uhr von John2k
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@saber_: Um auf dem Stand der Konsolen zu sein muss man ganz sicher keine 3 Pcs kaufen. Jeder billige Spielpc bekommt es inzwischen hin in so einer niedrigen Auflösung und Qualität zu rendern. Selbst mit einer höheren Aufösung hätten die kein Problem. Da mich meine Konsole aber bloß 99€ gekostet hat, ist das natürlich unschlagbar güstig, im Vergleich zum Originalpreis oder einem PC :-)

Allerdings kann man bei beiden Plattformen mit den Spielkosten sparen, indem man bloß gebrauchte Spiele kauft, sofern man ein wenig warten kann. Wenn man später bei den Konsolen einsteigt, gibt es dort auch viele Spiele unter 10€.
Kommentar ansehen
09.02.2012 08:44 Uhr von saber_
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.02.2012 08:45 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
wurde ebenfalls nicht berücksichtigt, dass eigentlich auch jeder Konsolen-Gamer eine Art von PC braucht (Sei es nun ein Desktop oder ein Notebook). Schließlich kann man mit dem PC nicht nur zocken. ^^

Man dürfte also höchstens die Preisdifferenz zwischen einem zukunftssicheren aktuellen Office-PC und einer aktuell erhältlichen Konsole vergleichen. Fakt ist, dass sich das dann preislich nichts mehr nimmt. Die Leistung des Billig-PCs ist zweifellos höher, wenn auch die Komponenten nicht so gut auf Gaming abgestimmt sind wie auf der Konsole.

Jede Aufrüstung des Office-PCs zur Gaming-Maschine schafft auch einen Mehrwert. Letzterer kann meiner Meinung nach nicht wirklich in den Vergleich mit einbezogen werden.
Kommentar ansehen
09.02.2012 08:51 Uhr von sv3nni
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
was für eine erkenntnis: das is doch der hauptgrund weil keine PC spiele mehr verkauft werden - die spielefirmen wollen absahnen
Kommentar ansehen
09.02.2012 08:58 Uhr von John2k
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@saber_: Ich spiel bf3 noch mit einem der ersten Core2Duo mit 1,8ghz, lahmer Festplatte, ebenso lahmen ddr2 ram, aber einer aktuellen Grafikkarte. Gut ich spiele nur in einer Auflösung von 1280x1024, aber das reicht mir völlig aus, da der Bildschirm sowieso nicht mehr kann.

Man merkt natürlich, dass die Ladezeiten lang sind und die restliche Hardware die Grafikkarte ausbremst, aber es ist spielbar :-)
Kommentar ansehen
09.02.2012 09:33 Uhr von JesusSchmidt
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
mehr als 2000 euro ersparnis: spielen im sandkasten ist viel billiger als mit konsolen oder pcs. :D
Kommentar ansehen
09.02.2012 09:40 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@saber ?? Oh je ...Oh je ... Oh je .... hast du überhaupt einen PC ??

nur mal dieser Absatz hier von dir -->
***... immerhin kommt jedes mal noch ein kuehler hinzu, netzteil auch, tastaturen haben einen verschleiss etc etc etc... ***

Du vergisst auch folgendes !
z.B. braucht man nicht immer eine neue Grafikkarte, um ein aktuelles Spiel spielen zu können.
Es reicht schon der aktualisierte Treiber mit gepatcheten DX.
und schwupp schon lüpt es wieder

Und "Spartipp" no 245 für den PC !
Es gibt einen riesigen Freeware-Markt - hier stinkt der Konsolenmarkt auch ab.
Wenn du diese Möglichkeit mal in einen "Euro-Wert" umrechnest - kann die Konsole nur verlieren :)
Kommentar ansehen
09.02.2012 09:45 Uhr von saber_
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@John2k: mit entsprechenden einbußen geht so einiges - keine frage!

was jedoch die kernaussage meiner meinung ist:

zeigt mir ein pc system von ende 2005 mit dem man die spiele von 2012 spielen kann - auch wenn nur mit 1280er aufloesung und ohne aa...

also eine xbox 360 von 2005 wird es koennen!


ich bin kein konsolero und ich achte sowas von null auf die grafik bei spielen... immerhin spiel ich quake mit picmip 6... aber auch wenn ich die grafik aktueller spiele auf unterste stufe einstell, es laeuft einfach nicht immer fluessig...

und mal ehrlich... die neuen spiele kosten alle ueber 50 euro und sind nur was fuer die augen...story und gameplay sind eher fuer die katz....

@Götterspötter

also wenn ich den neusten treiber fuer eine 6800gt installier wird bf3 auf einmal wieder laufen?

jo, glaub auch :>

[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@saber_: Lustig, wie du Spielekonsolen, deren Hardware schon beim Release der PC-Hardware weit hinterher hinken, mit HighEnd-Gaming-PCs vergleichst.

"bei 2560x1440 liefern die bei neuen spielen auch nurnoch 45fps"

Welche Konsole schafft diese Auflösung?
Wenn du deinen Vergleich damit aufbaust, dass man auf PC immer die max. Auflösung spielen muss, während man auf der Konsole schon über HD mehr als froh ist und Texturauflösungen hat, die am PC vor 8 Jahren aktuell waren, ist der Vergleich verdammt einseitig.

Ich habe eine PC, den habe ich mir vor drei Jahren für 700 € (Gehäuse nochmal 150€) zusammengebaut, mit dem ich heute noch die aktuellen Spiele zocke.
Würde ich zukünftige Spiele auf den mageren Einstellung einer Konsole spielen, hält der nochmal drei Jahre.

Zeig mir mal einen ambitionierten Zocker, der seine Konsole sechs Jahre lang hat. Entweder das Ding geht kaputt, oder er hat sich längst eine andere gekauft. Selbst innerhalb einer Konsolengeneration gibt es Veränderungen.

Im übrgien sehe ich es auch so, dass Konsolen die Entwicklung von Spielen ausbremsen. Sechs oder sieben Jahre lang muss mit der vorhandenen begrenzten Hardware ausgekommen werden.

Naja, wenigstens läuft auf meinem PC noch immer der gute alte Leisure Suit Larry.... ;-)
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:02 Uhr von TrancemasterB
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ saber: Da erklärt dir mder Chorkrin schon alles und du glaubst ihm dennoch nicht? Statt zu googeln was davon stimmt und was nicht glaubst du immer noch das du recht hast?
Meine Güte. Sowas nennt sich Fanboy.

Einzig die Haltbarkeit der Konsolen mit 6-7 Jahren ist ein wenig Falsch. Jedenfalls aktuell.

Bei der Generation davor stimmt die Angabe aber.
XBOX 2002 Erscheinungsjahr (Europa)
XBOX 360 2005 Erscheinungsjahr
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:13 Uhr von denkzettel1
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
es gibt aber einen wichtigen unterschied: und der liegt einfach darin, dass ich an der konsole die dvd/bluray reinschiebe und daddeln kann.

beim pc muss ich dann erst noch installieren, um spielen zu können.

jedes gerät/system hat so seine vorteile. für kinder bis ca. 12 jahre ist es doch viel leichter an der konsole zu daddeln.

@Jolly.Roger
"Sechs oder sieben Jahre lang muss mit der vorhandenen begrenzten Hardware ausgekommen werden."

Umwelttechnisch gesehen ist es aber Vorteilhafter, da so weniger Elektroschrott entsteht (war Anfang der Woche Thema bei Plasberg / ARD).

Aber gut... ich habe einen guten PC, auf dem ich aktuelle Spiele zocken kann und ich habe eine XBox360.
Ich spiele auf beiden Geräten sehr gerne.
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:21 Uhr von HansHose
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich spiele mit einem 1,5 Jahre alten damals 700eu teuren PC BF3 in 1920 mit fast max details (ich glaub AA is auf eins unter max...) auf 64er Servern mit guten 40-50fps...

Das man jedes Jahr 1000eu fuer neue Hardware ausgibt fuer ordentliche Grafik is einfach Bloedsinn - ausser man kauft seine Komplettsysteme bei Mediamarkt oder Aldi...

aber die Einzigen Komponenten die man austauschen muss sind eigentlich Mainboard/Graka/CPU/RAM und alle 5 Jahre mal die HD... selbst wenn man da jez overboard geht braucht man keine 1000eu und das haelt dann mehr als 2 Jahre...

Case, Netzteil, Monitor, Boxen, Soundkarte, Maus, Tastatur, Kabel kann man ja weiter benutzen.... Als Konsolengamer wirft man ja auch nicht den TV weg wenn die naechste PS/Xbox kommt... ;)

Ausserdem benutzt man einen PC ja nicht nur zum spielen...

Ich finde man vergleicht hier sowieso Aepfel mit Brot... PC und Konsolen sind einfach fuer 2 voellig unterschiedliche Dinge.. Ich will BF3 nicht auf Konsole mit Controller und TV vom Sofa aus spielen, bei God of War waer aber Maus, Monitor und Schreibtisch einfach falsch...

// Denkzettel - Also ich musste jede Menge an Konsolenspielen bisher installieren, Firmwareupdates, Storeupdates und was weis ich alles... abgesehn davon, soo kompliziert ist eine Installation eines Spieles ja auch wieder nicht...

[ nachträglich editiert von HansHose ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:43 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klar isses billiger ^^: Die Leute saugen sich die Spiele ja alle *g

Es ist eben was andres an ner Konsole zu spielen, als am PC, hab auch ne Xbox und nen PC, am PC spiel ich im Moment "TOR" und den ganzen Rest auf der Konsole, jaa, auch Shooter :) *ieeh mit Pad und so, das geht ja mal gar nicht*...mach ich aber ^^

PC Spiele, bis auf die MMORPGs, sind mir seit einiger Zeit zu verseucht, mit irgendwelchen Kopierschutzdingen usw, da muss man ja Angst haben, dass sie nicht laufen, wenn bestimmte Komponenten nicht den Vorgaben entsprechen, auserdem kommen nur noch Konsolenports raus, da spiel ich lieber das Original auf der Konsole und mit Freunden zusammen, sowieso die bessere Wahl...

Viele Spiele werden bald auch nicht mehr für den PC erscheinen, wegen den Raubkopiermördersaugers....I am Alive zB, das bald auf Xbox Arcade erscheint und eigentlich mal ein Vollpreisspiel für den PC werden sollte.
Is nur ein Beispiel....

http://iamalive-game.ubi.com/...
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:45 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also für mich: haben Konsolen keine nützliche Anwendung.
Gut, man kann sie primär zum Spielen verwenden und BlueRay/DVD schauen am Fernseher.
Das gleiche kann ich aber mit einem PC ebenso.
Ein PC hat gegenüber einer Konsole weit mehr Anwendungsgebiete, die ihn für sowas eben notwendig machen, wo eine Konsole schlichtweg dazu ungeeignet ist.

Wenn man nicht NUR vom spielen und Film schauen ausgeht, ist die Konsole wohl sinnlos ausgegebenes Geld.
Wer gerne zwischendurch spielt, ohne sich durch Installationsfenster und Startmenüs durchzuklicken, der ist bei einer Konsole besser aufgehoben.
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:45 Uhr von Exilschmoellner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich: nur einen Pc hätte, dann könnte ich aber nicht die ganzen Konsolenspiele aus meinen Bekanntenkreis spielen.
Und da sind schon eininge Freaks dabei, die wollen alle Spiele gleich am ersten Tag haben.
Billiger kann man wohl nicht spielen :-)
Kommentar ansehen
09.02.2012 10:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
denkzettel1: "und der liegt einfach darin, dass ich an der konsole die dvd/bluray reinschiebe und daddeln kann."

Dieses Märchen hält sich immer noch?
Auch an der Konsole muss man Firmware- und Spieleupdates machen....

PC-Spiele wären ebenso ohne Installation denkbar, würden dann aber genauso langsam laden wie an der Konsole.

Nebenbei bemerkt hat es auch meine Kinder nicht überfordert, mit 5 Jahren auf ein Symbol auf dem Desktop zu klicken, und das oft OHNE eine DVD einlegen zu müssen....der Installation sei dank...


"Umwelttechnisch gesehen ist es aber Vorteilhafter,"

Umwelttechnisch wäre es auch vorteilhafter, wenn wir keine Autos hätten und uns immer noch per pedes oder auf Eseln fortbewegen würden.
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:07 Uhr von Aratie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
HardCoreGamer: Also ich tendiere eher in diese als in die Richtung der Casualgamer.
Ich rüste meinen Rechner jedes Jahr für ca 400€ auf.
Wie schon erwähnt wurde geht das Geld idR für GraKa,Ram,CPU und Mainboard drauf.
Jetzt schreit natürlich jeder HAHA 2005-2012 macht 7 Jahre á 400€ gleich 2800€ --> Falsch, denn ich verkaufe meine gebrauchten Teile immer. Dadurch, dass sie dann grade mal ein Jahr alt sind bekomme ich im Mittel wieder 200€ dafür raus.
Somit habe ich für 200€ im Jahr wieder einen HighEnd Rechner mit dem ich jedes Game das ich will auf vollster Auflösung und Grafik spielen kann!
Ein Netzteil kauf ich sehr selten, denn wenn man damals schon auf ein gutes Markennetzteil gesetzt hat verliert dies sehr wenig Leistung und reicht heute noch (knapp) aus.

Case, Tastatur, Maus und co sind Beiwerk. Ebenso wie controller, Empfänger, etc. an einer Konsole, daher dürfen diese entsprechend nicht mit einbezogen werden.

Und natürlich ist meine Meinung als PC-Gamer, dass es lächerlich ist an einer Konsole einen Shooter zu spielen.
Würd mich ja freuen, wenn ich gegen die XBoxler BF3 zocken dürfte, nur bekämen die ja dann den standardmäßig aktivierten Aimbot zur Seite gestellt wodurch das ganze wieder sehr einseitig werden dürfte...
Konsolen lohnen sich ausschließlich für Rollen-,Renn- und Sportspiele wo die meisten PC-Gamer eh einen controller in die Hand nehmen.
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:09 Uhr von saber_
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
muss euch leider enttaeuschen...bin kein konsolenfanboy und hab nicht einmal eine...

und dennoch: ich kenne leute mit xbox 360 und ps3 die beim release gekauft wurden und immernoch laufen...

haltbarkeit zu vergleichen ist auch sinnlos, weil auch bei pc hardware oft was kaputtgehen kann...

und wieder: besagte leute gehen in den laden, kaufen ein aktuelles spiel, legen es ein und spielen...

zeigt mir pc hardware von ende 2005 die aktuelle spiele fluessig darstellt!

@HansHose:

40-50 fps ist bei einem shooter alles andere als fluessig - wer was anderes behauptet hat ein problem mit seinen augen...

und nein, man muss nicht jedes jahr seine hardware upgraden - aber wenn man auf dem laufenden sein will sollten es ca. alle 3 jahre sein...


und mainboard/gpu/cpu/ram kosten zusammen auch wieder 500 euro fuer einen mittelmaessigen gaming pc...

@Jolly.Roger :

du hast absolut recht! konsolen sind schon bei markteinfuehrung maximal so leistungsfaehig wie die aktuell beste pc hardware - mehr geht nunmal nicht!

der vorteil liegt eben darin, dass die programmierer besser auf das vorhandene system optimieren koennen und somit durch verbesserte programmierung noch das maximum an leistung rauskitzeln koennen.

hast auch absolut recht mit dem argument der entwicklungsbremse!

ABER! die meisten leute sind keine enthusiasten, sondern gelegenheitszocker! und wenn mal jemand etwas mehr spielt macht das aus ihm noch lange keinen enthusiasten!

die meisten wollen kein stress und kein rumgefrickel mit dem system... da heissts disc rein und losgehts!

das ist genauso wie das thema mac vs pc... apple ist so erfolgreich weil es produkte auf den markt wirft die auf anhieb und ohne viel rumgeschraube funktionieren...

die meisten leute wollen nicht stundenlang an ihren einstellungen basteln bis das game so laeuft wie sie es sich wuenschen!

ich hab in meinem leben sicher schon laenger an meiner config gebastelt als so man einer gespielt hat.


und grade fuer diese gelegenheitsspieler sind konsolen die bessere wahl - das ist einfach so - LEIDER!

meine arbeitskollegin und ihr mann sind das perfekte beispiel der breiten masse:

haben sich ca 2007 einen aldipc gekauft und der mann hat gefallen an bf3 gefunden... also wird das spiel gekauft und in den pc geschoben... nichts passiert! warum? naja... hardware is leicht ueberaltert!
warum sollten sie sich denn einen neuen pc kaufen? fuer das wofuer sie ihn brauchen ist er noch allemal gut, ausserdem gibts auch noch ein notebook im haushalt....

also schnell eine xbox 360 samt spiel gekauft und er ist zufrieden wie schmidts katze! ihn interessiert die aufloesung nichts, er weiss nicht was fps sind und noch weniger was ping ist... er will spielen, sonst nichts!
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:23 Uhr von HansHose
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
neotino Sorry, aber du hast keinen Plan wovon du sprichst...
Ja - meine PS3 zieht nur 83W - aber auch nur die Slim 2010er Version, und die haben wir ja nicht, denn wir schauen ja aufs Geld und haben die Originale von 2006 - da sind wir bei 200W im Schnitt, 380 im max... uuuuuund dein 32/40/46" TV? der laeuft bestimmt mit Liebe und HighFives? (und nebenbei so zwischen 200-400W)

Also brauchst du selbst mit 2010er Slim und einem mittleren TV um die 360W ...

Mein PC zieht bei BF3 inkl Monitor sogar knapp weniger (gemessen)...


Klar, dafuer hast du nen deutlich groesseren Bildschirm (dafuer weiter weg und nur 720p), und das soll jez auch nicht wirklich ein Argument fuer (oder auch gegen) PC sein... was du sagst is aber einfach schwachsinn :P
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:44 Uhr von HansHose
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@saber: Nuja, 40-50fps waren fuer mich immer ausreichend - auch in schnellen shootern (classic UT instagib)

und btw: http://www.eurogamer.net/... ... BF3 is also offenbar unspielbar auf Konsolen.. trotz massiver Einschraenkungen gegenueber der PC Version... :P
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:48 Uhr von John2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@neotino: Also meine Xbox360 verbraucht ca. 100 - 150 Watt im Betrieb. Der Fernseher dazu ebenso viel. Mein PC verbrauchte mit dem Bildschirm zusammen ca. 120 Watt. Jetzt vielleicht 200Watt mit neuer Grafikkarte. Alles nachgemessen, mit 10€ Messgerät ohne Abzug von Messtoleranzen.
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:54 Uhr von saber_
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Aratie: also bist du genau ein pc casualgamer im oberen drittel (weil du jedes jahr upgradest)...

zwischen 2005 und jetzt sind das bei dir dann 1400 euro..

wie du schon selber gesagt hast kann man diese ganzen controller, tastaturen etc wegkuerzen...

nehmen wir an man hat auch seine xbox 360 geupgradet...also innerhalb des gleiche zeitraums 3 stueck a 300 euro gekauft also sind wir da bei 900 euro...

also ist die konsole 500 euro billiger als dein pc

und in dieser rechnung ist 3 mal die NEUanschaffung einer konsole und NUR das jaehrliche upgrade des rechners - die anfangsinvestition ist also nicht dabei...

also braucht man 25 spiele die 20 euro teurer sind um auf die gleichen kosten wie pc zu kommen.
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:59 Uhr von Nebelfrost
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ich träume vom tod der konsolen. ich hasse konsolen. teures geld für stark abgespeckte grafik und für hard- und software ohne individuelle anpassungs- oder einstellungsmöglichkeiten. zudem kann man mit konsolen, außer vielleicht noch filme gucken, sonst nur spielen. und DAS kann man noch nicht mal gut, weil sie grafisch dem pc meilenweit hinterher hängen. von der katatrophalen gamepadsteuerung, die bestimmte genres (egoshooter, echtzeitstrategie, adventures) von vorn herein ausschließt oder deren spielen nur schwer erträglich macht, ganz zu schweigen.

selbst die anschaffungskosten einer heutigen konsole sind zumindest genauso teuer wie die eines pc. denn man muss ja nicht nur die kosten für die konsole sehen, sondern man benötigt ja für moderne konsolen auch noch einen HD fernseher, um bildtechnisch alles rauszuholen und auszureizen. der kostet, wenn man bisher noch eine röhre oder gar keinen fernseher hat, auch geld im dreistelligen bereich. von den im vergleich zu pc spielen im durchschnitt 15 bis 20 euro teureren konsolenspielen ganz zu schweigen.

noch was allgemeines: es heißt immer, die spiele wären heute so teuer, weil so viele leute raubkopieren. damit rechtfertigen viele firmen die hohen preise, damit sie angeblich dennoch auf ihren umsatz kommen. wenn das stimmt, dann frage ich mich aber, warum konsolenspiele sogar noch teurer als pc spiele sind, obwohl das mit den raubkopien ja auf konsolen (nicht gepimpt oder umgebaut) gar nicht ohne weiteres möglich ist.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-25/56   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?