08.02.12 22:11 Uhr
 239
 

Motorsport: Dem Nürburgring droht der Verlust der Formel 1

Der Nürburgring Automotive GmbH (NAG) wurde am Dienstag seitens der Landesregierung von Rheinland-Pfalz mitgeteilt, dass die eigentlich bis 2040 datierten Pachtverträge gekündigt werden. Die NAG will diese Kündigung nicht akzeptieren und erklärte, dass man schon Fachanwälte eingeschaltet hat.

"Für diesen außergewöhnlichen Schritt gibt es keinen Grund, die NAG hat sich im Gegensatz zur Besitzgesellschaft des Nürburgrings stets vertragskonform verhalten", erklärte für die NAG Wirtschaftsanwalt Claus Eßers.

Der rheinland-pfälzische Infrastrukturminister Roger Lewentz hat angekündigt, jetzt selber mit dem Formel-1-Chef Bernie Ecclestone zu verhandeln.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Verlust, Motorsport, Nürburgring
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2012 06:46 Uhr von Venytanion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre echt schade wenn am Nürburgring keine Formel 1 mehr stattfindet. Aber dann könnten die zu uns kommen -> Eurospeedway Lausitzring^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?