08.02.12 20:46 Uhr
 495
 

Nordrhein-Westfalen: Landtag "gönnt" sich Diätenerhöhung von 500 Euro

Die Landtagsabgeordneten in Nordrhein-Westfalen haben ihre Bezüge angehoben. Dies wurde am Mittwoch durchgesetzt. Die monatlichen Diäten werden demnach um 500 Euro auf 10.726 Euro steigen. Das Geld fließt direkt in die Altersvorsorge der Parlamentsmitglieder.

Die Entscheidung wurde mit einer klaren Mehrheit aller Parteien gefällt. Nur die FDP und die Linken beurteilten die Anhebung als "unangemessen, willkürlich und nicht vermittelbar."

Die Bevölkerung hatte sich bereits seit Monaten gegen die Diäten-Erhöhung ausgesprochen. Ebenso meinten Experten, dass die Zahlung instinktlos und politisch falsch sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Nordrhein-Westfalen, Landtag, Diätenerhöhung
Quelle: www1.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2012 20:46 Uhr von Borgir
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde das unfassbar was da abläuft. Wann werden die Diäten endlich vom Volk bestimmt? Das würde diese Leute mal zum Arbeiten für und nicht gegen das Volk anspornen.
Kommentar ansehen
08.02.2012 21:00 Uhr von Trancesistor
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Und im Gegenzug dann folgende News:
http://www.shortnews.de/...

Armes Deutschland...
Kommentar ansehen
08.02.2012 21:01 Uhr von Borgir
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
glaubst du irgendeinen Politiker interessiert die Situation von Zeitarbeitern? Die geilen sich am eigenen Gehalt auf, das sie sich auch noch selbst aussuchen können. Ein Witz aber Realität.
Kommentar ansehen
08.02.2012 21:10 Uhr von Delios
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@eternal_waltz: dieses Argument höre ich auch immer wieder.
Mich würde mal interessieren wo dann die Grenze ist. Bei welcher Diätenerhöhung hören die Politiker auf? Wann ist keine Gefahr mehr da die die Versuchung durch die Wirtschaft/Industrie auslöst?

Mal abgesehen davon. Wenn ich dran denke welchen Kampf Arbeitnehmer führen die, wenn überhaupt durch eine Gewerkschaft vertreten, um mehr Geld kämpfen um dann vlt. 100 Euro BRUTTO mehr zu bekommen. Dann sehe ich hier überhaupt keine Grundlage für so eine enorme Diätenerhöhung.

Von den Bürgern wird erwartet immer mehr von ihrem Einkommen in eine privat aufgebaute Rente zu stecken und diese Politiker gönnen sich das einfach mal so nebenbei(also mit großer Mehrheit im Parlament) von unseren Steuern.
Kommentar ansehen
08.02.2012 21:12 Uhr von zabikoreri
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@eternal_waltz: Um den Herrschaften einen Anreiz für bessere Arbeit zu bieten, sollte man die Erhöhung der Diäten an das verfügbare durchschnittliche monatliche Einkommen des Bundesbürgers (einschl. aller Rentern, Sozialhilfeempfänger usw). anpassen.

Da würden diese Herrschaften in Kürze feststellen, das plötzlich Einkommenssenkungungen bei ihnen vorkommen (spätestens nach der nächsten Steuererhöhung - ach ne, Steuererhöhungen gibts ja nicht - also Beitrags- und Abgabenerhöhung.)
Kommentar ansehen
08.02.2012 21:43 Uhr von swac
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ich: hätte nichts dagegen, wenn sie im Gegenzug auch idiotische Entscheidungen haftbar gemacht werden könnten
Kommentar ansehen
08.02.2012 22:02 Uhr von Finalfreak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
in Deutschland herrscht die: Parlamentarische Demokratie ...
Demokratie?
Eher eine wirtschaftliche Diktaktur.
Die obere Spitze der Politik macht was sie will, das Volk kann unken und meckern, aber es ändert sich nichts.
Unsere liebe Merkel, gleicht einer Sonnenblume, die dreht sich auch nach der Sonne, so wie es gerade passt. :)
Die Diäten gehen immer klar durch, weil wir einfach nicht bestimmen können/ dürfen.
Kommentar ansehen
08.02.2012 22:45 Uhr von Serverhorst32
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch klar für die tolle Politik die diese Leute leisten müssen sie auch königlich belohnt werden. Da sind 10.700,00 € ja noch viel zu wenig ... die tun mir schon fast leid.

Wir sollten Hartz4 pauschal um 10% kürzen und es unseren Politikern geben.

Bitte mit PLUS voten wenn ihr auch dafür seit.
Kommentar ansehen
08.02.2012 22:51 Uhr von zoc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Falls jemand ein deja vu hat Die NRW Landesregierung (SPD/Grüne) haben sich das quasi ins Gesetzbuch geschrieben, das es diese Erhöhung automatisch jedes Jahr gibt.

War letztes Jahr auch schon und kommt auch nächstes Jahr wieder ....

Tja, nur die NRW Wähler können das evtl. ändern ...

Naja, aber eine echte Demokratie gibts hier in Deutschland (und den meisten anderen Ländern) ja sowieso nicht.
Kommentar ansehen
09.02.2012 09:21 Uhr von Kodiak82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@alle Vorredner: Leider leben wir wirklich nur in einer Zuschauerdemokratie, wir düfren höchsten wählen wer uns verarscht.
Würden Wahlen etwas verändern, dann würden sie doch eh verboten sein.

Unser System kann man nur als Wirtschaftsdiktatur bezeichnen, mehr nicht...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?