08.02.12 20:47 Uhr
 98
 

Griechenland: Neues Sparpaket soll nun endlich auf den Weg gebracht werden

In Griechenland soll bis zum Ende dieser Woche ein neues Sparpaket geschnürt werden. Das neue Paket soll weitere Milliardenhilfen für das finanziell angeschlagene Land bringen. Griechenlands Ministerpräsident Lucas Papademos kam heute mit seiner Regierungskoalition zu Beratungen zusammen.

In dem neuen Sparpaket soll unter anderem eine Senkung des Mindestlohns und die Entlassung von insgesamt 15.000 Staatsbediensteten stehen. Gewerkschaften hatten schon am Dienstag ihrem Ärger über das neue Paket mit einem Generalstreik Luft gemacht.

Unterdessen hat die Bundesregierung weiter Druck aufgebaut. Griechenland müsse so schnell es geht "auf einen nachhaltigen Pfad, auf einen Pfad der Schuldentragfähigkeit" geführt werden. Man dürfe sich dazu nicht so viel Zeit lassen und die Verhandlungen jetzt zu Ende führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Weg, Sparpaket, Beschluss
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Chef Sigmar Gabriel: AfD ist Fall für den Verfassungsschutz
Venezuela verleiht Wladimir Putin Friedenspreis wegen Rolle in Syrien-Krieg
Krise für Partei: Umfragetief für SPD Bayern und zwei Politiker in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2012 20:47 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Druck ist anscheinend noch nicht groß genug. Griechenland wird nicht zuletzt auch Deutschland in den Schuldensumpf herunterziehen. Und unsere Chefs in Berlin lassen das sehenden Auges zu.
Kommentar ansehen
08.02.2012 21:30 Uhr von Clemens1991
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Maßnahme zur Schuldenreduzierung wäre:

Hartz4 nur für Deutsche!

(Ausgenommen Migranten, die mehr als 10 Jahre in der BRD gearbeitet haben)
Kommentar ansehen
08.02.2012 22:18 Uhr von jaycee78
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Clemens1991: Macht es doch wie die Schweiz: Wer Sozialhilfe bezieht, bekommt seine Aufenthaltserlaubnis auf 1 Jahr befristet und muss dann das Land verlassen. Das ist fair.
Kommentar ansehen
08.02.2012 23:05 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und nachzulesen ist der Textinhalt des Sparpaketes dann im neuen "Eulenspiegel"!
Kommentar ansehen
09.02.2012 11:30 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Hartz4 nur für Deutsche!"

Das wird nie passieren.
Man will hier Wachstum und Wachstum bekommst du nur durch Einwanderung (weil die Deutschen vermehren sich in den Augen der Wirtschaft zu langsam) was noch den netten Nebeneffekt hat das die Löhne etwas gedrückt werden.
Das das aus der Lohntüte bezahlt wird dürfte jedem klar sein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?