08.02.12 17:30 Uhr
 2.466
 

Brandenburg: Polizisten entfachten Feuer und retteten 30-Jährigem damit das Leben

Wohl nur aufgrund eines Feuers konnte am gestrigen Dienstagabend das Leben eines 30-jährigen Mannes in Brandenburg gerettet werden.

Während einer Busfahrt war es zwischen dem Mann und anderen Mitreisenden zu einem Streit gekommen. Das führte schließlich zu einem außerplanmäßigen Stopp, den der leicht bekleidete Mann für eine Flucht in den Wald nutzte.

Die Kleidung war bereits gefroren, als Polizisten den 30-Jährigen später fanden. Sie entzündeten ein Feuer. Dieses entdeckte ein Polizeihubschrauber, der andere Polizisten zum Fundort leitete. Zusammen schleppten sie den Mann kilometerweit durch den Wald.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Feuer, Brandenburg, Reisebus
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung
Cottbus: Sterbendes Unfallopfer aus Ägypten von Männern angeblich verhöhnt
Soest: Schwarzfahrer treten Kontrolleur brutal zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2012 17:36 Uhr von Pils28
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.02.2012 22:10 Uhr von masterharz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
minus für reisserische überschrift: kt
Kommentar ansehen
08.02.2012 22:43 Uhr von _Illusion_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Pils28: öhm .. HÄ?? Ist Dein Nick Programm? :-)

Das Feuer diente nicht nur zum Gesehen werden ....

uah ups ja ... BastB .. ich sollte lesen was da schon steht :-)

[ nachträglich editiert von _Illusion_ ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 09:58 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts desto trotz eine gute und hilfreiche: Idee der Beamten.

Denke, Kollegen wie Pils28 die zwar via Handy Lebensmittel bestellen, ihren Standort festlegen und auf Fatzebook hängen können wären in dieser Lage mächtig aufgeschmissen, da sie zwar das Wort "Feuer" googlen, jedoch die Informationen nicht verarbeiten können.

Also, sauber gelöst und das ganz ohne SchnickSchnack.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?