08.02.12 15:14 Uhr
 1.732
 

Quellcode von pcAnywhere veröffentlicht

Nachdem Hacker in den Besitz von Quellcodes der Programme Norton Antivirus Corporate Edition 2006 und Norton Internet Security 2006 gekommen sind, haben diese nun den Quellcode des Symantec Programms pcAnywhere über die Torrent-Seite "Pirate Bay" veröffentlicht.

Zuvor kündigten diese bereits an, den Quellcode von Symantec-Produkten zu veröffentlichen (ShortNews berichtete). Bis zum letzten Moment versuchte Symantec, die Veröffentlichung des Quellcodes durch die mögliche Zahlung eines Betrages von 50.000 Dollar zu unterbinden.

Damit das Risiko so gering wie möglich bleibt, hatte Symantec bereits Ende Januar entsprechende Patches und Updates für die Software pcAnywhere veröffentlicht. Die größte Sorge besteht darin, dass durch die Veröffentlichung des Quellcodes potenzielle Schwachstellen ausfindig gemacht werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Hersteller, Web, IT, Code, Security, Symantec, Quellcode
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2012 15:45 Uhr von jpanse
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Benutzt noch einer: Pc Irgendwo?
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:50 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist hart: Man kann mit dem Code einen Clone auf den Markt bringen, der optisch verändert ist. Stecken zigtausende Stunden Arbeit drin.

Aber auch das mit den Schwachstellen ist nicht ohne.

Es ist übrigens für noch mehr sicherheitsrelevante Anwendungen der Quellcode kompromittiert.
Kommentar ansehen
08.02.2012 16:08 Uhr von Justus5
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut richtig das ist extremst ärgerlich für Symantec.
Mit Quellcode lässt sich allerhand Schindluder treiben.
Kommentar ansehen
08.02.2012 17:29 Uhr von dinexr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
LOL! "Die größte Sorge besteht darin, dass durch die Veröffentlichung des Quellcodes potenzielle Schwachstellen ausfindig gemacht werden können."

Ich lach mich schief! Das ist doch gerade das gute daran.

Warum ist OpenSource (damit ist nicht dieser Fall gemeint!) idR. denn so viel sicherer als ClosedSource? Na weil jeder den Quellcode einsehen, kontrollieren und, falls Kenntnisse vorhanden, auch schnell patchen kann. Jede Software hat Sicherheitslücken - die eine mehr, die andere weniger. Die einen legen den Code offen, damit möglichst viele dieser Lücken entdeckt und schnell gestopft werden, die anderen hoffen, dass die einfach nicht gefunden werden (kennt ihr eig. 0Day-Angriffe?).

Geheimhaltung ist eine Selbsttäuschung! Trotzdem hält sich dieser Mythos hält sich erstaunlich wacker in der proprietären IT. Wie kommt das wohl, dass Systeme durch solche supertolle Sicherheitssoftware idR. eher unsicherer werden?

Wenns um Sicherheit am Rechner geht, würde ich ausgehend von der Aussage mal lieber nen großen Bogen um Symantec machen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?