08.02.12 13:32 Uhr
 899
 

USA: Lehrer missbraucht 30 Jahre lang seine Schüler - Gesamte Belegschaft ausgetauscht (Update)

Länger als 30 Jahre soll sich ein jetzt 61-jähriger Lehrer an seinen Schülern vergangen haben. Mindestens 23 Kinder zählen zu seinen Opfern. Jetzt wird die gesamte Belegschaft der Schule (150 Mitarbeiter) entlassen.

Nachdem die Polizei, obwohl klare Hinweise auf das Vergehen vorgelegen haben sollen, über ein Jahr brauchte, um den Lehrer festnehmen zu können, wird davon ausgegangen, dass der Missbrauch von mindestens einem Kollegen gedeckt worden ist.

Der Täter machte von seinen Opfern perverse Fotos. Unter anderem, wie er den Kindern einen Löffel mit Sperma in den Mund schob. Beim entwickeln der Aufnahmen alarmierte ein Mitarbeiter des Fotolabors die Polizei.


WebReporter: MrKnowItAll
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Schüler, Lehrer, Sexueller Missbrauch, Belegschaft
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Ex-Teamarzt des US-Turnverbands muss 60 Jahre in Haft
Sexueller Missbrauch: Ex-Skistar Nicola Werdenigg nennt Staatsanwaltschaft Namen
Sexueller Missbrauch: SPD-Politiker Linus Förster erhält über drei Jahre Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2012 13:32 Uhr von MrKnowItAll
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach gehören solche Leute nicht nur mit Gefängnis oder Todesspritze bestraft. Bei lebendigen Leib sollte man ihm sein Geschlechtsteil abreißen!!!
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:40 Uhr von LesFeeKnowsBetter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
etwas radikal? bei lebendigem Leib... na ja... das ist vielleicht das was wir denken & wenn man von solchen Misshandlungen hört der erste Impuls, aber nun wirklich nicht praktizierbar.
Schön wäre es, wenn diese Täter wenigstens entsprechende Strafen bekämen und nicht 20 Jahre VOR irgendwelchen Steuerhinterziehern oder XY-Upload-Chefs aus dem Gefängnis rauskommen würden...
Kommentar ansehen
08.02.2012 17:22 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
23 Kinder und keins hat geredet?
Kommentar ansehen
08.02.2012 17:28 Uhr von sooma
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
MrKnowItAll: Mitglied seit: 01.02.2012

So ein fleissiges Haselnüsschen... äh... Kerlchen.
Kommentar ansehen
08.02.2012 20:27 Uhr von MrKnowItAll
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
sooma: Danke ;)
Kommentar ansehen
09.02.2012 00:40 Uhr von MrKnowItAll
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was bitte willst du mir mit deinem comment sagen?

Geht mal raus! Echte Menschen treffen und Luft schnappen!

[ nachträglich editiert von MrKnowItAll ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 21:04 Uhr von LesFeeKnowsBetter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ihr seid doch Also hat hier irgendjemand unpassende News geliefert und sich dann irgendwann abgemeldet?
Und sobald sich jemand neues anmeldet und News postet, denkt ihr, dass das der unter einem neuen Namen ist? Na herzlichen Glückwunsch!
Ich dachte das wäre hier alles offen und normal, aber scheinbar gibt es keinen Ort im Netz an dem nicht gehetzt oder beleidigt wird.
Das ist wirklich unglaublich traurig, dass es Menschen gibt, die im normalen Leben nicht klar kommen oder zu feige sind ihre Meinung zu sagen und das im Netz ausleben müssen.
Mein Beileid habt ihr!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sexueller Missbrauch: Ex-Teamarzt des US-Turnverbands muss 60 Jahre in Haft
Sexueller Missbrauch: Ex-Skistar Nicola Werdenigg nennt Staatsanwaltschaft Namen
Sexueller Missbrauch: SPD-Politiker Linus Förster erhält über drei Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?