08.02.12 12:42 Uhr
 1.658
 

Nach katastrophalen Hygiene-Mängel: Müller-Brot wird Gütesiegel entzogen

Nachdem bei der Müller-Bäckerei schwere hygienische Mängel festgestellt wurden und ihre Produktion in der eigenen Großbäckerei gestoppt wurde, folgt nun der nächste Schlag gegen das Unternehmen.

Die Deutsche Landwirtschaftliche Gesellschaft (DLG) entzog Müller-Brot das Gütesiegel. Diese Auszeichnung bekam Müller noch im vergangenen Oktober für den Geschmack und die Sensorik ihrer Waren.

"Sollten die Behörden wieder grünes Licht erteilen und Müller-Brot die Produktion aufnehmen, werden wir uns mit der Firma zusammensetzen", so Thomas Schmidt von der DLG zu dem Schritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mangel, Hygiene, Brot, Müller, Gütesiegel
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2012 13:02 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Das kann Müller-Brot scheiß egal sein die sind ohnehin mediell vernichtet.
Und das halte ich für besonders traurig:

In ALLEN Großbäckereien auf der ganzen Welt gibt es Mäuse.
Das lässt sich nicht vermeiden, denn hermetisch abriegeln lässt sich ein Industrie-Betrieb schlicht und ergreifend nicht. Sobald die Laderampe mehrere Minuten geöffnet ist, um neue Rohstoffe anzuliefern, kommen immer auch ein paar Mäuse mit rein.

In der fleischverarbeitenden Industrie kann man mit Hilfe von Dampf- und Hochdruck einen einwandfreien hygienischen Zustand herstellen. In Bäckereien liegt aber nunmal Mehlstaub in der Luft. Würde man da anfangen, Wasser zu verspritzen, gäbe es Klumpatsch.

Man kann der Mäuseplage einigermaßen Herr werden, indem man Kammerjäger anheuert und Fallen aufstellt. Ganz los wird man das Problem allerdings nie. Es sei denn, man versprüht Unmengen an Gift. Das wiederum wiederspricht dem Anspruch, natürliche Produktionsverfahren anzuwenden bzw. der Auszeichnung für "Geschmack und die Sensorik".

Man muss sich also mal die Frage stellen, was wir denn eigentlich wollen.
Kommentar ansehen
08.02.2012 13:09 Uhr von LhJ
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Tequilla: ich glaube es gibt doch einen bedeutenden Unterschied zwischen schwerwiegenden, hygienischen Gegebenheiten in der Produktionsanlage oder ein paar Mäusen in einer Großbäckerei, die in irgendeine Ecke scheißen, was aber durch die Putzkolone sowieso beseitigt wird.

Vor dem Hintergrund kannst du eigentlich kaum eine noch falschere Aussage treffen.
Kommentar ansehen
08.02.2012 13:23 Uhr von sooma
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nix Neues bei Müllers Müller in Zahlen: http://www.mueller-brot.de/...

"Seit Jahren ist die bayerische Großbäckerei Müller wegen Hygieneverstößen im Visier der Überwachungsbehörden, schon mehrfach wurden Bußgelder von bis zu 25.000 Euro verhängt. Doch die Kunden erfuhren nichts. Müssten die Ergebnisse der Kontrollen dagegen veröffentlicht werden, wären die Zustände sicher längst ordentlich." (http://foodwatch.de/...)


Abdul_Tequilla: "Man muss sich also mal die Frage stellen, was wir denn eigentlich wollen."

Selber backen und wissen, dass keine Mäuseköttel drinne sind! Auf Fabriknahrung verzichten!
Kommentar ansehen
08.02.2012 13:51 Uhr von fuxxa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dreck reinigt den Magen: Selber Backen soll wohl nen Scherz sein? Wer hat dafür Zeit?
Sogar Stullen schmieren muss heutzutage nicht mehr sein, da ich mir an jeder Ecke ne belegte Schrippe kaufen kann. Kostet vielleicht etwas mehr, dafür bleibt aber die Küche sauber und die Spülmaschine verbraucht kein Wasser und keinen Strom

Zur Not kann man auch ganz auf Brot verzichten und das Nutella gleich ausm Glas essen. Schmeckt eh besser ;)
Kommentar ansehen
08.02.2012 14:03 Uhr von NGC4755
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe bei mir im Ort: wenigstens noch nen richtigen Bäcker, der alles selber macht und bei dem man auch sonderwünsche Bestellen kann.
Erst mal schmeckt es besser und man unterstützt noch richtiges Handwerk.
Deshalb kauf ich da viel lieber ein als bei irgendwelchen Backshops die letztentlich nichts weiter machen als Fertigware in den Ofen zu schieben.
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:25 Uhr von RycoDePsyco
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenn den Betrieb Müller Brot hat die Mahnungen einfach Ignoriert Hauptsache der Inhaber bekommt Geld, mehr Geld und das muss jedes Jahr mehr werden.

Was hinten dabei raus kommt ist dabei uninteressant.

Zudem weis ich das man so genannte Kammerjäger nur 3x im Jahr kommen lies und das Unternehmen mind. 4x empfohlen hat.

Die Mitarbeiter (vor allem Verkäuferinnen) wurde Hygiene aufgedrückt aber die Räume in der Produktion wurden ignoriert.

Dies sind interne Informationen.

mfg
Kommentar ansehen
08.02.2012 16:08 Uhr von gofisch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@fuxxa: es gibt doch brotbackautomaten. arbeitsaufwand 2 minuten, den rest erledigt die maschine. ich habe so ein teil seit einem jahr und bin begeistert. ;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?