08.02.12 12:36 Uhr
 5.414
 

"Die ist so hübsch so": Sprachwissenschaftlerin hält Kiezdeutsch für neuen Dialekt

"Machst du rote Ampel", "Die ist so hübsch so" oder "Ich bin Alexanderplatz" sind Beispiele für das sogenannte Kiezdeutsch, das mit Stummelsätzen und türkischen oder arabischen Wörtern durchmixt ist.

Die Sprachwissenschaftlerin Heike Wiese hält diesen Jugendslang für einen neuen Dialekt, der damit im Deutschen entsteht. Wie andere Dialekte solle man das Kiezdeutsch deshalb nicht als "schlechtes" Deutsch abtun, sondern als Jugendsprache begrüßen.

"Für viele Leute ist Kiezdeutsch gebrochenes Deutsch, und nur so darf man es ihrer Meinung nach sehen. Da scheint es auch um ein Weltbild zu gehen, das in Gefahr gerät. Gute Sprecher versus schlechte Sprecher", kritisiert die Wissenschaftlerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jugend, Dialekt, Kiez, Deutsche Sprache, Jugendsprache, Variation
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2012 12:44 Uhr von Noseman
 
+76 | -5
 
ANZEIGEN
Ich begrüße das keineswegs: Und zwar nicht, weil ich ein Snob bin.

Aber ich verstehe es einfach nicht bzw. kaum.

"Ich bin (auf dem, am, beim) Alexanderplatz" kann ich mir ja noch ratend erschließen, aber was die anderen Beispielsätze aussagen sollen ahne ich nicht mal.
Kommentar ansehen
08.02.2012 12:45 Uhr von NoPq
 
+83 | -10
 
ANZEIGEN
Der Meinung bin ich nicht die deutsche Sprache wird durch Englisch schon genug verschandelt. Muss man jetzt dieses gebrochene und primitive Halb-Deutsch (Ich bleibe bei der Bezeichnung) wirklich ernst nehmen und am besten sogar noch fördern?

Erst verbieten wir Hallo und Tschüß (Passau) und jetzt dann auch noch den Rest? Müssen Berliner Schüler ihre Lehrer bald (wenn sie es nicht ohnehin schon machen) mit "Ey Moruk" ansprechen? Hoffentlich nicht ^^

Ich bleibe bei möglichst vollständigen Sätzen und verzichte auch auf arabische Satzbauteile :-D
Kommentar ansehen
08.02.2012 13:21 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+48 | -9
 
ANZEIGEN
Ein typischer Artikel der den Normal Bürger schon einmal einstimmt, in welche Richtung es demnächst geht.

"Unvollständige Sätze, durchmischt mit arabischen und türkischen Worten" und weiter "wird als Dialekt des Deutschen erhalten bleiben."

Schöne bunte Poesie, nur wird es nicht nur bei einzelnen arabischen und türkischen Wörtern bleiben. Bei der Geburtenrate und der Zuwanderung wird in absehbarer Zeit arabisch oder türkisch die Landessprache mit vereinzelten Wörtern deutschen Ursprung wie "BMW" oder "Mercedes".
Kommentar ansehen
08.02.2012 13:26 Uhr von CarlZeiss
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
das: Macht mich traurig :(
Kommentar ansehen
08.02.2012 13:51 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+28 | -2
 
ANZEIGEN
Noch so ein Dialekt wie Diarrhö...

Tja da springen die Bildungsministerien sicher bald auf, es ist immerhin viel leichter zu sagen "oh ja, schützenswerter Dialekt" als sich eingestehen zu müssen auf ganzer Linie zu versagen und das ständig.
Mit solch einer Argumentation im Rücken kann man den ganzen fehlgeschlagenen Intergrationskram abschaffen, unverständliches Assi-Türkisch-Kauderwelsch ist ja zu begrüßen.
Kommentar ansehen
08.02.2012 14:08 Uhr von sooma
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Die ist so doof so und begrüsst den Verfall des Hochdeutschen noch. *würg*

http://www.myvideo.de/...
Kommentar ansehen
08.02.2012 14:11 Uhr von Findolfin
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Sprache im Wandel: Ist ja nicht nur in Deutschland so.
In der Schweiz werden zum Beispiel immer mehr Wörter aus dem Hochdeutsch übernommen, die es so vor ein paar Jahrzehnten in der Schweiz noch nicht verwendet wurden.
Dies ist natürlich nicht wirklich ein Problem, eher eine amüsante Anekdote.

Allerdings ist das Problem von solchen Stummelsätzen hier genauso vorhanden. Vor allem die Begleiter haben es immer schwerer.

Da heisst dann halt "Wo ist Toilette?"
Kommentar ansehen
08.02.2012 14:24 Uhr von Hallominator
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Dialekt Ich bin jetz kein Sprachwissenschaftler, aber für einen üblichen Dialekt würde ich das nicht halten.
Aber wenn doch, dann bin ich allerdings eher für den Yoda-Dialekt, Meister Yoda hat immer noch eine bessere Grammatik als dieser Jugendslang.
Kommentar ansehen
08.02.2012 14:50 Uhr von Peter323
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:02 Uhr von ProHunter
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist eine Primitive Sprache: kann mich erinnern dass es mal ne News bei Shortnews gab wo man festgestellt hat dass in der Steinzeit die UrMenschen so gesprochen haben wie es oftmals in Filmen dargestellt wird... beispiel: Ich Treffen dich Baum (ka ob es wirklich stimmt).
Etwas anderes ist es natürlich wenn man vom Ausland kommt und Deutsch nicht die Eigene Muttersprache ist... also der einzige Grund warum dieser Slang wahrscheinlich entstanden ist, ist dass viele sehr auf Tradition fixierte z.B. Türkische Familien den Kindern zuerst ihre eigene Muttersprache beibringen bevor sie Deutsch Lernen...(nicht das ich was gegen sogenannte Ausländer habe, im gegenteil bin SPÖ wähler bzw wenn es eine Piratenpartei in Österreich geben würde dann würde ich diese Wählen :P)
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:07 Uhr von Flutlicht
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
So eine Scheiße zu lesen, macht mich wütend.
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:13 Uhr von Grool
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
regelmässige wortwiederholungen
füllwörter
verhältnissmässig kurze sätze

alles indizien die für eine mangelhafte ausdrucksfähigkeit sprechen

wenn ein neuer "dialekt" darauf basieren würde dann gute nacht

das würde nämlich bedeuten das ganze volksstämme langsam aber sicher durch aüssere einflüsse "verdummen"

moment mal....
verfluchte dreckshaizä alda!
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:19 Uhr von Aratie
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Also das ist eindeutig verdummung.
Allerdings wurden die guten Argumente oben schon alle gebracht.
Wollte nur auch meine Meinung kund tun :-)

Vorallem der Vorschlag mit dem Yoda-Dialekt gefällt mir sehr gut. Sollten wir evtl mit kontern.
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:30 Uhr von sicness66
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Aha: Oh Gott Hilfe Nein. Die Sprache entwickelt sich weiter.

"Wenn da Papa mit da Mama nimmer daad, nachad daads da Mama laad."

Achjaaa deutsche Dialekte sind oftmals soooo schön...
Kommentar ansehen
08.02.2012 16:20 Uhr von Nathan.der.Weise
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die können so reden wie sie wollen, solange sie in der Lage sind, hochdeutsche Sätze zu verstehen und einigermaßen redegewandt und korrekt zu formulieren und wenn nötig auszusprechen. Und vielleicht bin ich engstirnig, aber ich befürchte, dass es bei den Sprechern dieses schönen, neuen Dialektes damit oftmals hapert.
Kommentar ansehen
08.02.2012 16:54 Uhr von Matze_Inne_Hood
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke weniger das es ein Dialekt ist, eher die UNFÄHIGKEIT migrierter Menschen Deutsch zu sprechen und die coolness deutscher Kinder diesen Quatsch nachzuäffen um bei migrierten cooler dazu stehen bzw nicht wegen Hochdeutsch aufs Maul zu bekommen.

Wenn in Berliner Schulen teilweise 98% Menschen mit Migrationshintergrund sind und davon vielleicht 10% ordentliches Deutsch sprechen braucht man sich nicht wundern.

So etwas nennt man nicht Slang sondern deutsche integration...
Peinlich, peinlich sag ich dazu
Kommentar ansehen
08.02.2012 16:58 Uhr von sooma
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
08.02.2012 14:50 Uhr von Peter323: "Niveau oder gar Bildung aus einem Dialekt oder aus der Wortwahl rauszulesen ist schon ziemlich dreist und funktioniert grundsätzlich nie."

Das sieht die Autorin wohl doch anders, auch wenn sie versucht, es neutral zu formulieren:

Frage: "Kiezdeutsch bezeichnen Sie als Multiethnolekt, also eine Sprache, die dort entsteht, wo Menschen mit unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Muttersprachen zusammenleben. Aber ist es nicht gleichzeitig auch ein Soziolekt, das heißt, eine Sprache, die von einer bestimmten Bevölkerungsschicht gesprochen wird?"

Antwort: "Das ist eine gesellschaftliche Frage: In Deutschland ist es fast immer so, dass multiethnische Wohngebiete auch die armen Wohngebiete sind, in denen die Kinder schlecht ausgebildet sind. Das ist einfach gesellschaftliches Versagen in Deutschland: Wenn ich in einem Wohngebiet mit hohem Migrantenanteil lebe, dann lebe ich in einem Wohngebiet mit niedriger Sozialstruktur."

http://www.goethe.de/...
Kommentar ansehen
08.02.2012 17:32 Uhr von CrazyCatD
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Leider ist es oft so das Jugendliche nicht nur so sprechen sondern auch so schreiben u.a. sogar in Bewerbungen, und am Migrationshintergrund kann das alleine auch nicht liegen, ich kenne genug ausländische Mitbürger die nicht hier geboren sind und sehr gut Deutsch sprechen. Dies als deutschen Dialekt zu sehen kann ich nicht befürworten, da ist ein gutes Hochdeutsch doch verständlicher als dieses assoziele Geschwätz.
Kommentar ansehen
08.02.2012 17:50 Uhr von Peacem4ker
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Problem: Das Problem ist, wie die Wissenschaftlerin ja zumindest auch erwähnt, überhaupt nicht dass, das Kiezdeutsch gesprochen wird. Zumindest nicht sofern die Sprecher auch in der Lage wären grammatikalisch korrektes Deutsch zu sprechen/schreiben. Ich benutz genauso Kiezdeutsch, wenn ich mit meinen Kumpels unterwegs bin. Ein Telefonat läuft dann in etwa so:
"Moin, heute Abend Sausalitos?"
"Klingt gut, wer alles?"
"A, B, evtl C mit D noch, ma gucken, sehn wir spontan."
"Jo, läuft."
Insbesondere im ersten Satz spar ich mir da die Hälfte, und trotzdem ist die Bedeutung des Satzes absolut klar. Welchen Vorteil würde es irgendwem bringen da zu sagen "Guten Tag. Ich gehe heute Abend ins Sausalitos, möchtest du mitkommen?" Kostet Zeit (auch wenns nur eine Sekunde ist oder so), es wird nicht mehr Information übermittelt, und was von beidem nun schöner anzuhören ist, ist ein persönlicher Geschmack.

Natürlich kann ich mich, wenns notwendig ist auch in "korrektem" Deutsch verständigen, zum Beispiel wenn man mit Holländern redet, kann man sich wunderbar verständigen, wenn man selbst langsam korrektes Deutsch und diese langsam korrektes Holländisch sprechen. Aber für den alltäglichen Gebrauch ist "Kiezdeutsch" definitiv nichts schlimmes.
Kommentar ansehen
08.02.2012 18:03 Uhr von Finalfreak
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, es wird zur Gewohnheit. Die deutsche Sprache entwickelt sich immer weiter zurück.
Pfeif auf die 4 Fälle, der Dativ deckt doch eigentlich fast alles ab.
Fremdwörter? Einfach eindeutschen, aus Nougat wird Nugat, aus Mayonaise wird Majonäse ...
Natürlich wird die Sprache dadurch leichter zu lernen sein, aber das darf nicht der Standard werden.
Wenn die Messlatte immer niedriger gehangen wird, dann wird das Volk mit der Zeit kontinuierlich dümmer ...
Kommentar ansehen
08.02.2012 18:13 Uhr von Peacem4ker
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.02.2012 18:16 Uhr von CrazyCatD
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Peacem4ker: Dein Beispiel an sich entspricht weniger dem Kiezdeutsch, aber du bringst es auf einen andern Punkt und zwar das diese SMS -Smartfphone Gesellschaft mit ihren Abkürzungen die Sprache auch sehr verstümmelt, früher stand mal an Telefonzellen "Fasse Dich kurz" weil das Telefon als Notfallsprechgerät oder den Dienstweg gedacht waren und man sich damals eher Briefe und Postkarten geschrieben haben, in gut ausformulierten deutschen Sätzen, aber das heute ist eine verstümmelung der Sprache und Kommunikation ist etwas sehr sinnvolles.

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
08.02.2012 18:24 Uhr von hennerjung
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Oweia: Seit unsere Tochter sprechen kann, bekommt sie bei so Fragen wie "Papa, kann ich Schokolade ?" von mir die Antwort: "Was denn ? An die Wand werfen, kaputtmachen, oder was willst Du damit machen ?"
Seitdem klappt das auch in ganzen Sätzen zu Fragen.
Schuld sind daran Hauptsächlich die Eltern, denen das eben egal ist, wie Ihre Kinder reden.
Und wenn sie mich irgenwann mit "Ey, Alder" anspricht, dann schepperts gewaltig.
Kommentar ansehen
08.02.2012 18:52 Uhr von CoffeMaker
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
1+1=4

Falsch?

Nee, kreative Mathematik.^^

Dialekt ist eine Mundart, heißt das die Wörter anders ausgesprochen werden und nicht das weglassen von Wörtern oder fehlerhafter Ausdruck wie -> Ich disch Messer oder Machst du rote Ampel.

Die Sprache ist der Hibiskus des Menschen. Guck dir an wer dieses Deutsch spricht und du weißt wen du vor dir hast.
Kommentar ansehen
08.02.2012 19:31 Uhr von readerlol
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
immigranten: oder kanacken deutsch...

probier dich heute mal mit einem 15 oder 16 jährigen deutschen mädel oder jungen zu unterhalten der in einen ballungsgebiet großwird... du verstehst sie nicht mehr und sie dich nicht mehr... und ich bin 22...

irgendwas läuft hier generell falsch in diesem land... geb dem ganzen noch 10 jahre und es geht richtig bergab mit deutschland...

arbeite selber im personalwesen und die bewerbungen die ich da zu sehen bekomme sind einfach nur dreck!!

die generation ab 92+ ist einfach nur dumm und verkommen... ich frag mich ja selbst schon in meinen alter für was geh ich noch arbeiten die werden es eh nie tun...

[ nachträglich editiert von readerlol ]

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?