08.02.12 11:30 Uhr
 73
 

Spanisches Urteil: Arzt und Klinik sind für Brustimplantate schadensersatzpflichtig

Ein spanisches Gericht hat einer Frau einen Schadensersatz von 7.455 Euro zugesprochen. Die Implantate, die der Patientin bei der Brust-OP eingesetzt wurden, stammten von der französischen Firma PIP.

In dem Fall, der vor einem Madrider Gericht verhandelt wurde, konnte die unzureichende Aufklärung seitens der spanischen Klinik und des Schönheitschirurgen festgestellt werden.

Eines, der im April 2001 eingesetzten Implantate, riss 2008. Die Aufklärung über die möglichen Risiken erfolgte nicht. Grundsätzlich müssen die Risiken dem Patienten vor der Operation mitgeteilt werden.


WebReporter: Seravan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Arzt, Klinik, Implantat, Brustimplantat
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2012 11:30 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den Informationen, die die Patientin vor dem Eingriff erhalten habe, sei "in keiner Weise auf die Möglichkeit von Rissen der Implantate hingewiesen" worden. Dies sei aber bei solchen Operationen ein Risiko, selbst wenn die PIP-Prothesen sich nicht als defekt herausgestellt hätten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?