08.02.12 10:56 Uhr
 133
 

Yucatán: Archäologen fanden 1.000 Jahre alte Maya-Vasen

In der Nähe der Maya-Pyramidenstätte Chichén Itzá, auf der mexikanischen Halbinsel Yucatán, fanden Archäologen nun 70 Vasen der Mayas.

Die etwa 1.000 Jahre alten Vasen befanden sich auf dem Grund einer Wasserhöhle. Laut einem Forscher ist dies der bedeutendste Fund seit über 90 Jahren. Damals fand man rund 6.000 Vasen der Mayas.

Bereits vor zwei Wochen machten Archäologen und Höhlenforscher diesen Fund. Aus Angst vor Plünderern wurde der Fundort bisher geheim gehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Archäologie, Maya, Höhle, Vase, Yucatán
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zählung: Dramatischer Rückgang der Waldelefanten
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote für viele Diesel ab 2018 beschlossen
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?