08.02.12 10:42 Uhr
 176
 

Wieder Risse an Tragflächen des Airbus A380: Qantas lässt A380-Flotte am Boden

Die australische Fluggesellschaft Qantas lässt derzeit alle Maschinen vom Typ Airbus A380 am Boden. Grund sind erneut Risse, die in den Tragflächen der Maschine entdeckt wurden.

Es sind eine andere Art Risse, als die, welche bereits im Januar an den Tragflächen des A380 gefunden wurden (ShortNews berichtete). Damals wurden 20 Maschinen dieses Typs einer Überprüfung unterzogen.

Die neuen Risse wurden an einer Maschine gefunden, welche in starke Turbulenzen geraten war. Die Risse haben angeblich keinen Einfluss auf die Flugsicherheit der Maschine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Airbus, Boden, Flotte, Airbus A380, Riss, Qantas
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2012 11:05 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Risse haben keine Auswirkungen: auf die Flugsicherheit ??

Deshalb bleiben alle Flugzeuge am Boden...irgendwie wiedersprüchlich , oder ??

Kleine Risse haben in der Vergangenheit schon große Katastrophen verursacht, deswegen sollte man diese Probleme lieber nicht auf die "leichte Schulter" nehmen.

Kann ja ja sein, das die Risse zeigen, das genau dort höhere Belastungen an das Material bestehen, als bei der Konstruktion berechnet !??

Wie auch immer, die Sicherheit der Passagiere und der Crew geht vor !!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?