07.02.12 23:20 Uhr
 2.891
 

Aushungerung von Krebs-Tumoren: Mediziner warnen vor gefährlicher Krebsdiät

Es kursiert die Meinung, dass eine Krebsdiät bei Tumorbefall des menschlichen Körpers sinnvoll sein kann. Bei der Krebsdiät werden dem Tumor nicht mehr die Nährstoffe zugeführt, die er zum Wachsen braucht. Das geschieht durch strenges Fasten oder Meidung bestimmter Nahrungsmittel.

Doch Mediziner warnen jetzt eindringlich vor der Krebsdiät. "Es gibt keine Krebsdiät. Keine, die Krebs verhindern kann und auch keine, die Krebs heilen kann", erklärt die Deutsche Krebsgesellschaft.

Stattdessen empfiehlt die Krebsgesellschaft sich bei einer Krebserkrankung gesund und bewusst zu ernähren, so dass das Immunsystem richtig arbeitet und den Genesungsprozess unterstützt, beispielsweise nach Chemo- oder Strahlentherapie bzw. nach Operationen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Warnung, Ernährung, Diät, Mediziner
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2012 23:44 Uhr von 1234321
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Es gibt keine körpereigenen Krebs-Genesungsprozess: Deshalb empfiehlen wir die Krebsdiät, um den Krebs auszuhungern, und der Pharmaindustrie den Milliarden-Krebs-Umsatz zu streichen.
Kommentar ansehen
08.02.2012 00:17 Uhr von Pils28
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@12345321: Das sieht die Milz anders. Nur warum und wie die das anders sieht, dass weiß man nicht! ;-)
Kommentar ansehen
08.02.2012 00:24 Uhr von polake
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Steve Jobs: hat auch an so Sachen geglaubt. War aber nicht so dolle...hat er dann auch selbst zugegeben.
Kommentar ansehen
08.02.2012 02:40 Uhr von mcSteph
 
+2 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.02.2012 05:10 Uhr von MacGT
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Bestimmt Das wirkt bestimmt wunder, wenn man bei Krebs durch fasten auch noch seinen Körper schwächt...
Kommentar ansehen
08.02.2012 10:21 Uhr von raterZ
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
alle monate wieder: die positiven wirkungen des heilfasten auf den körper sind wissenschaftlich unterlegt - ausser bei krebsdiäten fehlt jedwede wissenschaftliche untersuchung.
und trotzdem kommt andauernd die empfehlung, dass fasten bei krebs nichts bringt - unwissenschaftlich ist das.
Kommentar ansehen
08.02.2012 11:09 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Es kursiert die Meinung": wo denn?

dolle nachricht. irgend´ne behauptung ohne quellenangabe in den raum stellen und dementieren.
Kommentar ansehen
08.02.2012 12:16 Uhr von mcSteph
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
an die Minusgeber: Wenn Ihr es einfach nicht glauben wollt, dann lasst es sein, aber bewertet nicht dümmlich auf minus.

Ich kenne die Fälle persönlich und wer hier minus gibt, ist einfach zu verbohrt, es glauben zu wollen......
*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
08.02.2012 12:56 Uhr von raterZ
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ich geb dir nen plus, weil ich auch welche kenne.

die studien darüber wurden sicher schon gemacht, aber werden natürlich nicht veröffentlicht, denn wenn man auch nur von einer erfolgsquote von 5% rechnen würde, dann wäre fasten schon sinnvoller als chemotherapie. allerdings kostet eine chemotherapie locker 100.000 € und fasten eben buchstäblich nichts.
leider gibt es eben kaum unabhängige medizinische forschung.

in der quelle wird auch auf der gerson therapie rumgeritten - allerdings ist die übrigens mehr als eine diät.
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:02 Uhr von Kappii
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@mcSteph: Ich finde es sehr bedenklich eine "Krebsdiät" gutzuheißen, im schlimmsten Fall sogar zu empfehlen, wenn sie falsch ausgeführt dem Körper zusätzlich schädigt und im besten Fall wissenschaftlich nicht über einen Placeboeffekt hinaus wirkt.

Zudem fehlen in deinem Kommentar jegliche Information dazu wie deine Bekannten anderweitig medizinisch behandelt wurden und es so den Anschein hat als ob eine Krebsdiät ein Allheilmittel wäre.

Ich habe kein Problem mit alternativen Heilmethoden. Aber sie sollten nur mit schulmedizinischer Begleitung und mit Abstimmung des Arztes ausgeführt werden.
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:23 Uhr von Djerun
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hm zellen: die sich aufgrund veränderter genstruktur unkontrolliert vermehren
sollen also wegen einer diät auf einmal damit aufhören?
Kommentar ansehen
08.02.2012 15:47 Uhr von Kappii
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Djerun: Die Diät geht sogar weiter. Sie kann nicht nur das Zellwachstum beeinflussen, sondern sogar zwischen normalen und Krebszellen unterscheiden.

Das wonach alle Krebsforscher seit Jahrzenten suchen, ein Heilmittel das differenzieren kann, kann diese Diät fast aus dem Handgelenk schütteln.
Kommentar ansehen
08.02.2012 16:37 Uhr von raterZ
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nicht verstanden: es gibt keine wissenschaftliche untersuchungen!

und die meisten ärzte machen sowas sowieso nicht, da sollte man sich eher an heilpraktiker wenden.


und ihr vorposter: das immunsystem erkennt die krebszellen. das passiert hunderte male in eurem körper pro tag. m(

[ nachträglich editiert von raterZ ]
Kommentar ansehen
08.02.2012 18:33 Uhr von -canibal-
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mediziner warnen vor gefährlicher Krebsdiät: nicht auszudenken, wie gefährlich das für die Pharma und Medizin-Maschinerie ist, wenn sich herausstellt, dass es tatsächlich funktioniert...^^
Kommentar ansehen
09.02.2012 06:41 Uhr von serenity1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Krebslobby: In der chemo is Senfgas und kontagarn drin schönen dang auch und über 90 % unserer Doc ( götter in Weiß ) lehnen sie ab - Komisch oder !!!

Leute nimmt dann bitte Seeln , Bierhefe , viel Natürliches Vitamin C , Misteltherapie ,Grüner tee .....

Ganz wichtig is der Cafe der sollte abgelehnt werden natürlich auch der Zucker ( is der nährstoff vom Krebs ) Und Stevia dafür als ersatz nehmen

Ich habe bis jetzt nur 7 Doc kennengelernt die es drauf haben 1er is in der Kerbsklinik Heidelberg ( hyperthermie ) KEINE CHEMO

Jetzt denken viele der spinnt NEIN , i habe Erfahrungen in meiner Fam gesammelt da ja unserer Doc zu 70% in meinen Augen nur Fachärzte für Grippe Krankheiten sind . und die spielen mit uns laut Pharma- ( profitcenter ) werden ja au belohnt dafür ich sage nur Die Hyperthermie is gesünder und billiger nur dann werden wir genesen ! Leute bissi gesund ernähren dann kommt es denke au nich soweit - ich habe genug infos

[ nachträglich editiert von serenity1 ]
Kommentar ansehen
09.02.2012 06:49 Uhr von serenity1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
anhang: Ich meine damit wenn ihr Seeln , Bierhefe , viel Natürliches Vitamin C , Misteltherapie ,Grüner tee ..... Is Zellschutz damit die Hyperthermie besser wirkt ( is wie eine Künstlich erzeugt Grippe

Ganz wichtig is der Cafe der sollte abgelehnt werden natürlich auch der Zucker ( is der nährstoff vom Krebs ) Und Stevia dafür als ersatz nehmen

Natürlich is es au besser wenn ihr euch für die .... entscheidet -
im KH geben sie dir immer noch cafe usw toll - Immunsystem is dann voll im Eimer . egal !

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?