07.02.12 22:17 Uhr
 178
 

Wien: Attacke mit Schlagring auf SPÖ-Politiker nach WKR-Ball-Demonstration

Der ehemalige SPÖ-Fraktionsführer im Bundesrat und Nationalratsabgeordnete, Albrecht Konecny, war auf dem Heimweg von der Demonstration gegen den umstrittenen Ball des Wiener Korporationsringes in der Wiener Innenstadt von einem Unbekannten attackiert und schwer verletzt worden.

Von der Exekutive dementiert wurde, dass der Täter bereits ausgeforscht und in Untersuchungshaft sei. Ein Polizeisprecher gibt an, dass man zur Zeit den Täter ausforsche und noch niemand festgenommen worden sei.

Die Ermittlungen erstrecken sich auch auf Beiträge aus rechtsextremen Internet-Foren, wie etwa dem Neo-Nazi Portal "forum.thiazi.net". Ein User solcher Foren gibt an, den Täter persönlich zu kennen, wie eine Österreichische Tageszeitung berichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Doktorweb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politiker, Wien, Attacke, Demonstration, SPÖ, Schlagring
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Kiel: Mann zündet Frau vor Krankenhaus an - Festnahme

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2012 22:54 Uhr von End-Of-West
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Oha, Thiazi da habe ich mich als Ausländer auch schon angemeldet ohne irgendwo etwas rassistisches gesehen zu haben...
Kommentar ansehen
08.02.2012 13:13 Uhr von Oberhenne1980
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ AntiPro: nicht nur das....auch gehbinderte und blinde ballbesucher wurden angegriffen. böller wurden in taxis geworfen.
Kommentar ansehen
08.02.2012 13:38 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Richtigstellung: Hier gibts ja eine neue, sehr phanasievoll formulierte "News" dazu von "Doktorweb": http://www.shortnews.de/...

Fakt ist aber:
"Erst sah es so aus als könnten die Ermittler einen rasche Erfolg verbuchen, als sie am Montag den mutmaßlichen Täter ausfindigmachen konnten, doch bei der heutigen Gegenüberstellung stellte sich heraus, dass der Festgenommene nicht als Verantwortlicher in Frage kommen kann." (http://www.oe24.at/...)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?