07.02.12 20:48 Uhr
 185
 

Medikamentensucht: 1,9 Millionen Deutsche betroffen

Die Zahl der Medikamentenabhängigen in Deutschland liegt mit 1,9 Millionen fast so hoch wie die der Alkoholabhängigen. Zwei Drittel der Betroffenen sind Frauen. Die Sucht äußert sich nicht mit offensichtlichen Zeichen wie der Alkoholismus. Die Opfer leben unauffällig in der Gesellschaft.

Auslöser für die Sucht sind meistens gesundheitliche Krisen. Die Betroffenen greifen zu Medikamenten, um im sozialen Umfeld weiterhin funktionieren zu können. Die Medikamente sind für den kurzfristigen Einsatz ausgelegt und doch werden sie von Ärzten über lange Zeiträume verschrieben.

Experten sehen hier eine Komplizenschaft der Ärzte, diese weichen oft auf Privatrezepte aus. So bleibt das Ausmaß der Verschreibungen vor den Krankenkassen verborgen.


WebReporter: KerryKing
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Medikament, Sucht, Abhängigkeit, Alkoholismus
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen
Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hanfplantagenfund
"Department S." oder "Jason King": Schauspieler Peter Wyngarde ist tot
Iris Berben erhebt Anschuldigungen: "Dieter Wedel hat mich fertiggemacht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?