07.02.12 19:20 Uhr
 35
 

Frankfurter Börse: DAX gibt nach - Auto-Aktien mit größeren Verlusten

Am heutigen Dienstag belastete zum wiederholten Male die Griechenland-Krise die Aktienkurse an der Frankfurter Börse. Dies führte dazu, dass die Anleger ihre Gewinne realisierten.

Der Deutsche Aktienindex büßte 0,2 Prozent auf 6.754 Zähler ein. Allerdings liegt der deutsche Leitindex damit noch immer 14 Prozent höher als zum Ende des vergangenen Jahres. Speziell die Autoaktien gehörten hier zu den Verlierern. VW büßte 1,4 Prozent ein und Daimler und BMW jeweils 1,8 Prozent.

Für den MDAX ging es um 0,7 Prozent auf 10.303 Stellen nach unten, während der TecDAX 0,8 Prozent auf 764 Zähler nachgab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Aktie, Börse, DAX, Frankfurter Börse
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?