07.02.12 18:48 Uhr
 231
 

Teddybär als Drogenkurier - Plüschtier in Reisebus aus Niederlande enttarnt

Eine Frau mit dem Plüschtier saß in einem Reisebus, der auf der Fahrt aus den Niederlanden kommend kontrolliert wurde.

Auf einem Rastplatz bei Emmerich konnten die Fahnder die Entdeckung des so harmlos mitgeführten Inhalts eines Stofftieres für sich bescheinigen. Im Inneren des Teddys spürten die Fahnder rätselhaft wirkende Gegenstände.

Nachdem auch die Besitzerin zunehmend nervöser wurde, griffen die Beamten zu einer "Operation mittels Messer". Aus dem Teddybärbauch entnahmen sie elf Päckchen mit 400 Gramm Amphetamine. Eine Anzeige wegen Drogenhandel wurde eingeleitet.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Niederlande, Reisebus, Teddybär, Plüschtier, Amphetamine
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?